Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.

Viel Spaß!

Grand Bahama ist eine Trauminsel mit vielen Gesichtern

MEIER´S WELTREISEN - Grand Bahama

Beach, Sport und Shopping am Tag und abends ein buntes Treiben am Count Basie Square am Port Lucaya Marketplace: Wer im Urlaub viel Spaß haben möchte, ist auf Grand Bahama bestens aufgehoben.
Grand Bahama, neben New Providence die beliebteste Insel der Bahamas, ist ein Spätstarter. Erst 1835 wurde das flache und dicht bewaldete Eiland besiedelt. Am Anfang lebten hier nur Fischer und Wrackplünderer; während der Prohibition in den USA kamen Rumschmuggler, später wurde die Insel gänzlich vergessen. Erst in den 1950er Jahren erfolgte der entscheidende Impuls: Jetzt begannen US-Investoren, den Tourismus planmäßig auszubauen. Sie errichteten Freeport und bald florierten Casinos und Hotels. Nach dem ersten Boom wurde es ruhiger – heute ist die Insel beliebter denn je: Rund 500.000 Besucher erholen sich hier pro Jahr, hinzu kommen doppelt soviele Kreuzfahrer.

MEIER´S WELTREISEN - Grand Bahama

Vor allem Europäer haben Grand Bahama neu entdeckt und steigen besonders gern im Strandvorort Lucaya ab, wo weiße Beaches, komfortable Hotels und die Flaniermeile Port Lucaya Marketplace locken. Zollfreies Einkaufen im International Bazar, ein Spielchen im maurisch designten Princess Casino und ein Sonnenbad am Puderzuckerstrand zählen zu den Lieblingsaktivitäten auf Grand Bahama – und natürlich Golf: Freunde des grünen Sports finden hier die besten Bedingungen der Bahamas:
Auf vier 18-Loch- Meisterschaftsplätzen können Amateure und Profis ihr Handicap verbessern. Eine Vorzeige-Anlage ist „Our Lucaya Reef Course“, der vom berühmten Golfplatzarchitekten Robert Trent Jones gestaltet wurde – angeschlossen ist die exklusive „Butch Harmon School of Golf“.
Wer lieber die Unterwasserwelt erkundet, befindet sich ebenfalls am richtigen Ort: Eine der renommiertesten Tauchbasen, UNEXSO (Underwater Explorer’s Society), hat ihren Sitz auf Grand Bahama, und die Tauchgründe suchen ihresgleichen.
Nach erfüllten Urlaubstagen trifft man sich am Abend auf einen Drink in einer der zahlreichen Bars am Port Lucaya Marketplace – und zu den Klängen einer Live-Band am Count Basie Square schmecken bahamaesische Leckereien in den Open-Air- Restaurants noch besser.
Wer etwas Nervenkitzel zum Abendessen bevorzugt, sollte sich einen Tisch im Restaurant Pier One am Hafen von Freeport reservieren. Mehrmals am Abend wird hier zur Haifütterung im Hafenbecken geläutet.

MEIER´S WELTREISEN - Grand Bahama

Es wäre zu schade, den Urlaub nur in den Touristenzentren zu verbringen – die Insel hat mehr zu bieten, zum Beispiel einsame Sandstrände, vorgelagerte Robinson-Inseln und verträumte karibische Dörfer. Naturliebhaber können sich in Parrot Jungle’s Garden of the Groves an über 5.000 Blumen und Bäumen erfreuen oder im Rand Nature Centre einheimische Pflanzen und Tiere kennenlernen. Ein Paradies für Naturliebhaber ist auch der Lucayan National Park mit seinen von Wanderwegen durchzogenen Mangrovenwäldern, der größten Unterwasserhöhle der Welt und einem weit verzweigten Höhlensystem.Angesagt sind auch Kajaktouren durch die Mangrovensümpfe des Lucayan National Parks. Dabei gleitet man auf dem ruhigen Wasser des Gold Rock Creek durch die herrliche Natur,genießt die Pflanzenwelt und beobachtet heimische Vögel, sieht mit etwas Glück direkt unter dem Bootsrumpf Baby-Barrakudas oder einen kleinen Hai – und kann sich kaum vorstellen, dass lediglich einige Kilometer weiter die Slot-Maschinen der Spielcasinos rattern…

Hotels auf den Bahamas