Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Dollar North America

Texas / Houston

Partner: Dollar North America
Adresse: Intercontinental Airport
 Houston
 

Die Beschreibung ist gültig vom 01.04.2017 bis zum 31.03.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.

Fahrer

Mindestalter

21 Jahre.

Zuschlag für Fahrer unter 25 Jahre (21-24 Jahre):
USD 25-42 pro Tag und Fahrer.

Bezahlung erfolgt vor Ort.

Höchstalter

Keines.

Zusatzfahrer

Mind. USD 13 pro Tag und Fahrer. Bezahlung erfolgt vor Ort
Zuschlag entfällt bei Übernahme in Kalifornien.

Bei Buchung von Paket B und C entfällt der Zuschlag für   Zusatzfahrer über 25 Jahren.

Führerschein

Klasse 3 bzw. B. Im Besitz seit 1 Jahr.

Jeder Fahrer muss im Besitz eines gültigen nationalen Führerscheins in lateinischer Schrift sein.

Ehemalige DDR- bzw.  vorläufige Führerscheine werden nicht anerkannt.

Ein internationaler Führerschein wird in Verbindung mit dem unbedingt erforderlichen nationalen Führerschein grundsätzlich empfohlen, in einigen Bundesstaaten ist er sogar Pflicht. Informationen über die Führerscheinregelungen der einzelnen Bundesstaaten sind über den Link http://www.germany.info/contentblob/4221308/
Daten/4214991/Führerschein_USA_PDF.pdf verfügbar.

Mietdauer

Ein Miettag entspricht einem Zeitraum von 24 Stunden. Sollten Sie Ihren Mietwagen zu einer späteren Uhrzeit als der Uhrzeit der Fahrzeugübernahme (z.B. Übernahme 14.00 Uhr, Rückgabe 16.00 Uhr) abgeben wollen, buchen Sie bitte einen zusätzlichen Tag. Andernfalls erfolgt bei der Rückgabe des Mietwagens vor Ort eine Nachbelastung zu ortsüblichen, oftmals höheren Preisen durch den Vermieter.

Mindestmietdauer 4 Tage, Hawaii 3 Tage.
Maximalmietdauer 62 Tage.

Kaution

Hinterlegung

Nur per Kreditkarte.
Prepaid-Kreditkarten sowie Debitcards werden nicht akzeptiert.

Kreditkarten-Inhaber und Mieter (= Fahrer) müssen ein und dieselbe Person sein.

Buchung, Führerschein, Mietwagen-Gutschein (Voucher) und Kreditkarte müssen auf den gleichen Namen laufen

Höhe der Kaution

Mind. USD 350 pro Anmietung.
USD 215 für das Navigationssystem.

Meilen, Steuern & Gebühren

Unbegrenzte Meilen sind im Mietpreis eingeschlossen.
Flughafengebühren und sonstige lokale Steuern auf im Mietpreis enthaltene Leistungen sind eingeschlossen.

Tanken

Bei Buchung von Paket A wird Ihnen die erste Tankfüllung als „Fuel Purchase Option“ (FPO) zu höheren Preisen wie bei einer regulären Tankstelle berechnet, d.h. Sie bezahlen für den Betankungsservice und ersparen sich so bei Fahrzeugrückgabe die Suche nach einer Tankstelle.
Ausnahme: bei Übernahme in New York – Manhattan muss der Tank mit derselben Menge an Benzin abgegeben werden wie er übernommen worden ist.

Bei Buchung von Paket B und C ist die erste Tankfüllung im Mietpreis eingeschlossen.

Versicherungen

Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung von EUR 1,7 Millionen in den USA  über DER Touristik eingeschlossen.

 

Bei Dollar beträgt die Deckungssumme der im Mietpreis eingeschlossenen Haftpflichtversicherung USD 1 Mio.
Die Versicherung der vom Vermieter eingeschlossenen Haftpflichtversicherung (LIS) zahlt bei einem selbstverschuldeten Unfall den gegnerischen Schaden höchstens bis zu diesem Betrag. Einen höheren Betrag müssen Sie selbst zuzahlen.
Zur besseren Absicherung unserer Kunden haben wir deshalb für die USA eine Zusatz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen, die die Gesamtdeckungssumme (Deckungssumme des Vermieters + DER Touristik Zusatz-Haftpflichtversicherung) auf insgesamt EUR 1,7 Millionen erhöht. Diese Zusatzversicherung ist im Mietpreis bereits enthalten.

 

Vorteile der DER Touristik Zusatz-Haftpflichtversicherung:
a) im Schadensfall tritt in den USA zunächst die Haftpflichtversicherung des Vermieters bis zur Höhe der Deckungssumme ein.
b) darüber hinaus gehende Schäden deckt die zusätzliche Versicherung über ARISA Assurances S.A. bis zu maximal EUR 1,7 Millionen für Personen- und Sachschäden ab.
Der Versicherungsschutz gilt für alle Mietfahrzeuge und endet im Maximum nach 90 Tagen.

 

Als Anlaufstelle haben Sie einen deutschsprachigen Versicherer. Dies bedeutet für Sie im Schadensfall einen besonders kundenfreundlichen, deutschsprachigen Schriftverkehr und eine schnelle Bearbeitungszeit.

 

Bitte denken Sie daran, dass Sie im Versicherungsfall verpflichtet sind,


ARISA Assurances S.A.,
5, rue Eugéne Ruppert
L-2453 Luxembourg,
Fax +352 2629 4093,
E-Mail:
reiseversicherungen@arisa-assur.com


unverzüglich zu informieren. 

Vollkasko-/Diebstahlschutz

Die oben erläuterte Haftpflichtversicherung deckt keine Schäden am eigenen Mietfahrzeug ab. Deshalb haben wir für Sie auch dieses zusätzliche Risiko, das bei dem jeweiligen Vermieter besteht, versichert.

 

LDW-Haftungsbefreiung bei Mietfahrzeugen ohne Selbstbeteiligung (LDW = Loss Damage Waiver).
Diese Haftungsbefreiung für Schäden am eigenen Mietfahrzeug oder bei Diebstahl ist in unseren Mietpreisen bereits eingeschlossen. Somit haften Sie nicht für Schäden am eigenen Fahrzeug, inkl. Diebstahl, Reifen, Glas und Unterboden, grobe Fahrlässigkeit ausgenommen.

 

Ausgeschlossen sind Folgekosten wie z.B. Abschleppkosten, Pannenservice, Kreditkarten- und Bearbeitungsgebühren, Telefon- und Handygebühren sowie erforderliche Übernachtungskosten.

 

Im Falle eines Unfalls ist der Vermieter nicht verpflichtet ein neues Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Anteilig nicht genutzte Tage werden nicht erstattet. Zusatzkosten wie z.B. die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges bei einem anderen Anbieter sind von Ihnen selbst zu zahlen.

 

WICHTIG: Schließen Sie vor Ort für Mietwagen keine Versicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung ab, da diese bereits eingeschlossen ist. Spätere Erstattungen hierfür werden nicht geleistet. Der Versicherungsschutz gilt für alle Mietfahrzeuge und endet im Maximum nach 90 Tagen.

Insassenunfall- und Gepäckversicherung

Die Insassenunfall- und Gepäckversicherung bietet für den Mieter und alle Mitfahrer Versicherungsschutz bei Personenschäden, die Gepäckversicherung haftet für Gepäck des Mieters und der im selben Haushalt lebenden Verwandten ersten Grades.

Diese Zusatzversicherungen sind bei Dollar im Paket B und C im Mietpreis eingeschlossen.

Im Paket A sind diese nicht enthalten, können aber vor Ort zusätzlich abgeschlossen werden.

Da es sich hierbei um Versicherungen von amerikanischen Gesellschaften handelt, müssen Sie sich aus Datenschutzgründen im Schadensfall direkt an diese wenden bzw. den Schaden bereits bei der Mietstation anmelden. Wichtig: Alle Schadensfälle müssen polizeilich angezeigt werden, da sonst keine Leistungen aus den o.g. Versicherungen möglich sind.

 

Insassenunfallversicherung:

-       Personal Accident Insurance (PAI)

-       USD 7 pro Tag Zuschlag (im Paket B und C eingeschlossen)

-       Deckungssumme bis zu USD 225.000.

 

Gepäckversicherung (schließt nur das Gepäck des Hauptfahrers und das, der im selben Haushalt lebenden Angehörigen ersten Grades ein):

-       Personal Effects Coverage (P & P)

-       Deckungssumme USD 600 pro Person, bis max.
USD 1.800.
Ausnahme: max. USD 500 pro Person bzw. bis max. USD 1.500 in New York State.

 

Im Paket B und C bereits im Mietpreis eingeschlossen.

Unterversicherte Unfallgegner

In den USA kann es auf Grund der Gesetzeslage dazu kommen, dass der schuldhaft einen Verkehrsunfall verursachende Unfallgegner unterversichert ist.
In einem solchen Fall sind Sie aber trotzdem abgesichert: Schäden am eigenen Mietfahrzeug sind durch die LDW- Haftungsbefreiung bei allen Vermietern abgedeckt.

Personenschäden sind bei Dollar im Paket B und C bzw. bei Buchung des Paket A und zusätzlichem Abschluss der PAI (Personal Accident Insurance) vor Ort bis USD 225.000 versichert, siehe oben.

Bitte beachten Sie, dass Schadensfälle immer sofort dem Vermieter mitgeteilt werden müssen, damit dieser für die Reparatur oder eventuellen Ersatz sorgen kann. Generell gilt, dass ohne offizielle Schadensmeldung die im Mietpreis eingeschlossene Versicherungsleistung nicht eingefordert werden kann. Der Versicherungsschutz entfällt, wenn die Benutzung des Mietwagens gegen Bestimmungen des Mietvertrages verstößt.

Einwegmieten

Bedingungen

Einwegmieten sind mit allen Fahrzeugtypen zwischen den Vertrags-Mietstationen möglich.

Bei Mieten zwischen Stationen innerhalb einer Stadt können Gebühren anfallen.

Kosten

Keine Gebühren werden erhoben:
- innerhalb des Bundesstaates Florida
- Übernahme Nevada und Rückgabe Kalifornien
- Übernahme in Los Angeles, San Diego, Santa Ana oder Palm Springs und Rückgabe in Kalifornien oder Nevada
- Übernahme an einer beliebigen Flughafenstation und Rückgabe in Chicago

-zwischen den New Yorker Flughafenstationen JFK, La Guardia und Newark.


Bei allen anderen Einwegmieten werden Gebühren erhoben.

Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der vom Vermieter festgelegten Entfernung zwischen Übernahme- und Rückgabestation. Bei Mieten zwischen Stationen innerhalb einer Stadt können Gebühren anfallen.


Bei einer Entfernung von:
0 bis 250 Meilen               USD 50
251 bis 500 Meilen           USD 150
501 bis 1.000 Meilen        USD 250
1.001 und mehr Meilen     USD 500
innerhalb Hawaii               max. USD 100.

Der zu zahlende Betrag ist nicht im Reisepreis eingeschlossen und muss vor Ort zzgl. Steuern gezahlt werden.
Änderungen vorbehalten.

Zusatzleistungen

Kindersitz 

 

USD 14 pro Tag und Sitz, max. USD 91 pro Miete und Sitz; Kaution USD 91.

In den USA Vorschrift, Einzelheiten entnehmen Sie bitte folgender Website: http://www.iihs.org/laws/ChildRestraint.aspx.

Bitte über unser Service Team unter: 069-15322-5532 oder service@meiers-weltreisen.de anmelden. Eine Bestätigung erfolgt nicht.

Navigationssystem

USD 14 - 17 pro Tag, max. USD 196 - 238 pro Miete.
USD 215 Kaution.
Bei Buchung von Paket C im Mietpreis eingeschlossen.

Hotelzustellung/
Hotelabholung

Nicht möglich.

Alle Zusatzleistungen zahlbar vor Ort. Bitte beachten Sie, dass auf vor Ort gebuchte Zusatzleistungen örtliche Steuern und Gebühren erhoben werden.

Fahrgebiete

Bei Nichtbeachtung besteht keine Deckung bei Schäden, Diebstahl etc.

Kosten für Unfälle, Reparaturen etc. gehen zu Lasten des Mieters.

Der Vermieter behält sich das Recht vor, bei schlechtem Straßenzustand das Befahren von bestimmten Highways nicht zu erlauben.

Nicht erlaubt:

Fahrten nach Mexiko.

Unbefestigte Straßen sowie nicht öffentliche Straßen (gravel road, off-road).

Fahrten auf den folgenden Straßen (Highways) in Alaska, im Yukon und in den Northwest Territories:
Campbell Highway zw.
Watson Lake und Ross River, Canol Road zw. Johnsons Crossing und Grenze Northwest Territories, Dalton Highway zw. Livengood und Prudhoe Bay, Dempster Highway zw. Dawson City und Inuvik, Denali Highway zw. Cantwell und Paxson, McCarthy Road zw. Chitina und McCarthy, Elliott Highway zw. Livengood und Manley Hot Springs, Nabesna Road zw. Slana und Nabesna, Steese Highway zw. Fairbanks und Circle, Taylor Highway  zw. Tok und Grenze Alaska, Top of the World Highway zw. Grenze Yukon und Dawson City.

Kiosk

Dollar Express Rent Kiosks sind an ausgewählten Stationen für Sie verfügbar. Der Anmietvorgang wird damit noch einfacher und schneller.

Ein Repräsentant führt Sie per Video und Telefon durch den 5-stufigen Mietprozess. Dadurch wird Ihre Miete mit Dollar noch angenehmer und komfortabler

Verkehrsvergehen/Mautvergehen

Gebühren für Verkehrs- und Mautvergehen sind vor Ort zu entrichten und werden im Nachhinein nicht erstattet. Bei Unterlassung der Zahlung erheben die Vermieter bis zu USD 100 Bearbeitungsgebühren und es kann dazu führen, dass Sie bei dem Vermieter kein Fahrzeug mehr anmieten dürfen.
Aus Datenschutzgründen müssen Sie die Abwicklung selbst mit den örtlichen Behörden vor Ort vornehmen.

Mautgebühren

Bitte beachten Sie, dass in den USA, vor allem im Staat Florida und im Nordosten viele Straßen mautpflichtig sind. Viele Mautstraßen sind mittlerweile „cashless“, dort werden weder Bargeld noch Kreditkarten akzeptiert.
An vielen Dollar Stationen wird hierfür der PlatePass® All-Inclusive angeboten, welcher die elektronische Mautgebührenerfassung ermöglicht.
Der PlatePass® All Inclusive funktioniert auf zwei verschiedene Weisen:
- Auf E-Z Pass und I-Pass-Mautstraßen in den Staaten Delaware, Illinois, Indiana, Massachusetts, Maryland, Maine, New Hampshire, New Jersey, New York, Ohio, Pennsylvania, Virginia, West Virginia wird zur Nutzung des PlatePass® All-Inclusive ein Transponder benötigt, der sich an der Windschutzscheibe unter dem Rückspiegel befindet. Zur Nutzung des PlatePass® muss dieser aus seiner Schutzhülle geschoben werden und schon kann die „Electronic Toll“ Spur passiert werden. Wenn Sie den Plate Pass® All-Inclusive nicht einsetzen möchten, so schieben Sie den gesamten Transponder in die Schutzhülle. Informieren Sie einen Dollar Mitarbeiter, falls Sie eine Einweisung wünschen. - In den Staaten Florida, Georgia, Colorado, North Carolina, Texas sowie für Seattle und für die Brücken der San Francisco Bay Area wird kein Transponder für den PlatePass® All-Inclusive benötigt, hier hält die Mautgesellschaft das Nummernschild elektronisch fest, sobald Sie über die „Electronic Toll“ Spur fahren.
PlatePass® All-Inclusive ist gegen eine Servicegebühr zwischen USD 8.99 und USD 21.49 pro Tag erhältlich. Die Preise unterscheiden sich je nach Bundesstaat. Bei Anmietung ist es erforderlich, dass Sie den Plate Pass® All-Inclusive von einem Stationsmitarbeiter in den Mietvertrag mit aufnehmen lassen.

Ihre Vorteile:

- Bequemes Reisen durch Nutzung der „Electronic Toll“ Spuren. So muss an der Mautstelle nicht mehr bar gezahlt werden.

- Es ist kein Bargeld erforderlich, die All-Inclusive Gebühren werden Ihrer Kreditkarte durch PlatePass® (nicht durch Dollar) etwa 1-3 Wochen nach Rückgabe des Mietwagens berechnet.

- Der PlatePass® All-Inclusive deckt bereits die Servicegebühren (nicht jedoch die Mautgebühren) ab.

Unter www.platepass.com können Sie Ihren Abrechnungsbeleg einsehen und herunterladen.

Der Plate Pass® All-Inclusive kann nur für den gesamten Anmietzeitraum vor Ort bei Übernahme dazu gebucht werden. Wenn Sie diese Option nicht nutzen möchten und während des Mietzeitraums unbezahlte Mautgebühren verursachen, werden Ihnen diese Mautgebühren zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von USD 15-90 pro Mautvergehen von Dollar weiterbelastet und von rentalfine.com von der bei Anmietung hinterlegten Kreditkarte abgezogen. Unter www.rentalcarticket.com können Sie die zugehörige Abrechnung der unbezahlten Mautvergehen abrufen. Alternativ erhalten Sie ein Schreiben von „The Toll Roads“, in welchem Sie unter Angabe der erforderlichen Schritte zur Zahlung der Mautgebühren aufgefordert werden. Hier werden die Gebühren nach Befolgen der Anleitung direkt mit der Behörde „The Toll Roads“ beglichen.

Änderungen vorbehalten.

Schneeketten

Schneeketten werden vom Vermieter nicht angeboten. Die Benutzung von eigenen Schneeketten ist nicht erlaubt.

Storno- und Umbuchungsgebühren

Es entstehen generell Storno- und Umbuchungsgebühren in Höhe von EUR 26.

Sonstiges

Sie erhalten von uns einen Mietwagen-Gutschein (Voucher). Dieser gilt als Zahlungsmittel für die von Ihnen gebuchte Fahrzeugkategorie.

Bitte folgende Unterlagen bei der Übernahme bereithalten: Mietwagen-Gutschein (Voucher), Reisepass, Führerschein, Kreditkarte (Kaution) sowie das Rückflugticket nach Europa.

Kunden aus den USA oder Kanada müssen bei Fahrzeugübernahme vor Ort einen deutschen Wohnsitz nachweisen können.

An Feiertagen können abweichende Öffnungszeiten gelten.

Bei verspäteter Übernahme oder vorzeitiger Rückgabe des Fahrzeugs besteht kein Anspruch auf Erstattung des anteiligen Reisepreises.

Der Vermieter behält sich das Recht vor, dem Kunden ein höherwertiges Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Eventuell entstehende Mehrkosten für Treibstoff gehen zu Lasten der Kunden.

Alle hier angegebenen zusätzlichen Kosten sind unverbindliche Angaben. Änderungen während der Saison vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass auf vor Ort gebuchte Zusatzleistungen örtliche Steuern und Gebühren erhoben werden. Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich vor Ort.

Der gültige Mietvertrag wird direkt zwischen Mieter und Vermieter vor Ort abgeschlossen. Es gelten daher die Mietbedingungen des Vermieters.

Damit es bei der Fahrzeugübernahme und im Nachhinein bei der Abrechnung keine Probleme gibt, möchten wir Sie bitten, folgende Punkte zu beachten:

Wichtig: Es gibt kein kostenfreies Upgrade! Sollte die gebuchte Wagenkategorie vor Ort nicht vorhanden sein und Ihnen deshalb ein kostenfreies Upgrade angeboten werden, so lassen Sie sich das bitte schriftlich bestätigen.

Stand 22.03.2017
Gültig für Anmietungen im Zeitraum 01.04.2017 – 31.03.2018