Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
  • Home
  • News
  • Meridian Journalistenpreis 2013

Auszeichnung für junge Reisejournalisten

MEIER'S WELTREISEN ehrte Nachwuchstalente des Reisejournalismus mit dem „Meridian“

MEIER'S WELTREISEN - News - Auszeichnung für junge Reisejournalisten
David Klaubert, Lars Gaede, Matthias Rotter

Bereits zum neunten Mal hat der Reiseveranstalter MEIER'S WELTREISEN den Journalistenpreis Meridian an junge Reisejournalisten vergeben. Die Auszeichnung, die mit Reisegutscheinen im Wert von insgesamt 6.000 Euro dotiert ist, wurde am 12. November 2013 von Matthias Rotter, Leiter von MEIER'S WELTREISEN, vor 45 Journalisten in der Sacra Infermeria in Valletta auf Malta im Rahmen einer feierlichen Verleihung überreicht.

Eine unabhängige Experten-Jury aus verschiedenen Bereichen des Reisejournalismus und der journalistischen Ausbildung hatte zuvor die anonymisierten Beiträge junger Journalisten bis 35 Jahre analysiert und bewertet. Erscheinungsmedium und Autor waren dabei nicht erkennbar.

Die Mitglieder der Meridian-Jury sind: Pascal Brückmann (Leiter „Reise Journal“ WAZ-Mediengruppe), Maria Anna Hälker (Programmleiterin Dumont Reiseverlag), Stefanie Lindenberger (Ressortleiterin Report und Reise „Petra“), Peter Pfänder (Chefredakteur „abenteuer und reisen“), Lilo Solcher (freie Reisejournalistin), Jochen Temsch (Leiter Reiseredaktion „Süddeutsche Zeitung“), Knut Teske (ehemaliger Leiter der Journalistenschule Axel Springer Akademie).

Die Preisträger des „Meridian“ Journalistenpreises 2013 von MEIER'S WELTREISEN:

Der 1. Preis ging an Martin Wittmann für seine Reportage „Wie ein Gesicht im Sand“ (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 03. März 2013). Eindrücklich beschreibt Martin Wittmann darin das Finden einer Trauminsel sowie das entzauberte Zurückkommen einige Jahre später. Themen, wie das sensible Gleichgewicht eines verantwortungsvollen Tourismus, spielen dabei eine Rolle. Da sich Martin Wittmann zur Zeit der Preisverleihung auf Reisen befand, konnte er den Meridian nicht persönlich entgegen nehmen.

MEIER'S WELTREISEN - Reisejournalistenpreis - Platz 2 - Lars Gaede
Lars Gaede

Den 2. Preis erhielt Lars Gaede für seinen Artikel „Höllenparty“ (Neon, 15. April 2013). Lars Gaede geht darin der Frage nach, ob man wirklich alles gut finden kann, wenn man sich nur damit befasst. Sein Experiment: Eine vier-tägige Heavy Metal Cruise durch die Karibik gemeinsam mit 2.000 Heavy Metal-Fans und 40 Heavy Metal-Bands - trotz persönlicher Abneigung gegen die Musikrichtung.

 

 

 

 

MEIER'S WELTREISEN - Reisejournalismuspreis - Platz 3 - David Klaubert
David Klaubert

Der dritte Preis wurde David Klaubert für seine Reportage „Tropenübungsplatz“ (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 13. Mai 2012)“ überreicht. Darin beschreibt David Klaubert seine Reise nach Angola, das zunächst spröde auf ihn wirkt, ihn nach und nach jedoch durch seinen ganz eigenen Charme in seinen Bann zieht. Besonders beeindruckend für David Klaubert: Angola zeigt sich ihm als ein Land, das vereint ist im Wunsch nach Frieden und Lebendigkeit nach Jahrzehnten des leidvollen Bürgerkriegs.

 

 

 

Meridian Journalistenpreis 2014
Für den Meridian Journalistenpreis 2014 können ab sofort Texte eingereicht werden, die zwischen dem 1. Mai 2013 und dem 30. April 2014 in einem deutschsprachigen Printmedium oder dem Online-Auftritt eines Printmediums erschienen sind. Teilnahmeberechtigt sind Journalisten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihr 35. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten oder haben.

Teilnahmebedingungen sowie das Anmeldeformular für den Meridian 2014 sind unter presse.frankfurt@dertouristik.com erhältlich.