Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de

Tropenparadies Costa Rica

Naturparadies und Biodiversitäts-Hotspot

Tropenparadies Costa Rica - Reisejournal Süd-/Mittelamerika - MEIER'S WELTREISEN
Paradiesische Traumstrände an den Küsten von Costa Rica

Gelegen zwischen Pazifik und Atlantik, ist das mittelamerikanische Land Costa Rica ein Paradies für Naturliebhaber. Hier erwartet Sie, auf verhältnismäßig kleinem Raum, eine atemberaubende Vielfalt traumhafter tropischer Landschaften von den Mehrtausendern der Kordilleren und aktive Vulkane über Regen- und Nebelwälder bis zu endlosen Stränden aus goldgelbem und dunklem Sand.

Costa Rica ist ein Biodiversitäts-Hotspot: Mit mehr als 500.000 nachgewiesenen Pflanzen- und Tierarten zählt der Staat zu den 20 artenreichsten Ländern der Welt.

Aktivurlauber kommen in Costa Rica voll auf ihre Kosten: Ob Surfen oder Schwimmen, Canopy oder Rafting, Reiten oder Mountainbiking, Kanufahren, Bergsteigen oder Wandern – sowohl in den Badeorten an der Pazifik- und Karibikküste als auch in den zahlreichen Nationalparks können Sie sich auf ein großes Angebot an sportlichen Aktivitäten freuen.

Umweltschutz genießt in Costa Rica hohe Priorität; außerdem ist das Land dank vorbildlicher Sozialpolitik von bewaffneten Konflikten weitgehend verschont geblieben und daher ein sehr sicheres Reiseland.

Costa Rica ist ganzjährig bereisbar – zwar muss mit Niederschlägen zu jeder Jahreszeit und verstärkt in der Regenzeit (Mai bis November) gerechnet werden, diese halten jedoch nie länger als einen halben Tag an. 

Ursprüngliche Urwälder in Costa Ricas Nationalparks

Tropenparadies Costa Rica - Reisejournal Süd-/Mittelamerika - MEIER'S WELTREISEN
Wanderung über Hängebrücken im Dschungel von Costa Rica

Wer die Urwälder Costa Ricas erkunden möchte, unternimmt eine Dschungel-Exkursion im Tortuguero-Nationalpark, der sich an der Karibikküste befindet und an dessen Stränden vier Arten von Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Das von Kanälen und Wasserläufen durchzogene Dickicht und die zahlreichen Lagunen erkunden Sie per Boot oder Kanu.

In dem von üppigem Grün und träge fließendem Wasser geprägten Urwald bekommen Sie Faultiere, Brüllaffen, Kapuzineraffen und Krokodile zu Gesicht. Ebenfalls an der Karibikküste befindet sich der Cahuita-Nationalpark, in dem Sie nach einer Tour durch Dschungel und Mangrovenwälder an einem der schönen Sandstrände ein erfrischendes Bad nehmen können.

Der einzige Tiefland-Regenwald Costa Ricas befindet sich im Corcovado-Nationalpark auf der Osa-Halbinsel an der Pazifikküste. Mit 13 Ökosystemen, über 500 Baumarten, 370 Vogelarten und 140 Säugetierarten, darunter Jaguare und Tapire, ist die Region eine der artenreichsten des Landes. Fast fühlen Sie sich hier in die Urzeit zurückversetzt – 50 Meter hohe Baumriesen, bis ans Meer reichender Dschungel, farbenprächtige Papageien, grandiose Wasserfälle lassen die Herzen aller Naturbegeisterten höherschlagen.

In den küstennahen Gewässern tummeln sich Delfine und Buckelwale. Beliebtester Nationalpark des Landes ist der Manuel-Antonio-Nationalpark mit feinsandigen Traumstränden, Palmenwäldern und exzellenten Möglichkeit zur Tierbeobachtung: Hier sind Kapuzineraffen, Faultiere, Schwarzleguane, Weißrüssel-Nasenbären und Gürteltiere anzutreffen – die meisten von ihnen haben keinerlei Scheu vor Menschen.

Vulkane und Nebelwälder in Costa Rica

Tropenparadies Costa Rica - Reisejournal Süd-/Mittelamerika - MEIER'S WELTREISEN
Costa Ricas beeindruckender und aktiver Vulkan Arenal

Aufgrund der Lage in einer geologisch höchst aktiven Zone ist das Landschaftsbild Costa Ricas von zahlreichen Vulkanen geprägt. Als einer der eindrucksvollsten, aber auch potenziell bedrohlichsten, gilt der 1.670 Meter hohe Arenal im gleichnamigen Nationalpark. Der massive Kegel dominiert weithin die Landschaft und ist ein beliebtes Foto-Motiv. Zu seinen Füßen liegt der riesige Arenal-See, der unter Anglern und Surfern einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Der Vulkan Rincón de la Vieja (1.896 Meter) befindet sich inmitten eines landschaftlich vielseitigen Nationalparks – erkunden Sie Regen- und Trockenwälder und baden Sie unter Wasserfällen oder in heißen Thermalquellen. Rund um Costa Ricas höchsten Vulkan Irazú (3.432) mit vier Kratern und einem grün-gelben, geradezu unwirklich anmutenden Schwefelsee erstreckt sich eine faszinierende Mondlandschaft aus Lavagestein. An klaren Tagen kann man vom Gipfel des Vulkans sowohl bis zum Pazifik als auch bis zum Atlantik sehen.

Nicht weit entfernt befindet sich der Vulkan Poás, ein 2.708 Meter hoher Stratovulkan, an dessen Hängen Kaffee angebaut wird. Sie können übrigens mit Mietwagen oder Bus fast bis zum Krater fahren! Vom Poás aus führt Sie die Panamericana zu den Nebelwäldern der Reservate Monteverde und Santa Elena, die sich auf einer Höhe zwischen 1.300 und 1.500 Metern befinden und mit einer einzigartigen Flora und Fauna – mit Moos und Lianen bewachsene Baumriesen, Orchideen und Bromelien sowie eine bunte Vielfalt an Kolibris – aufwarten. Aufgrund der Höhe herrschen im Nebelwald angenehm kühle Temperaturen.

Badeorte und Strände in Costa Rica

Costa Rica ist reich an ausgedehnten Stränden an der Karibik- und Pazifikküste und dank des tropischen Klimas ein Eldorado für Sonnenanbeter. Als Surf-Hotspot für Wellenreiter gilt Tamarindo am Pazifik. Am vier Kilometer langen Sandstrand herrscht ein relaxtes, internationales Flair und dank zahlreicher Bars und Clubs kommen Partyhungrige auf ihre Kosten. Dies gilt auch für den bei den Einheimischen beliebten Badeort Jacó, in dessen Bucht Sie wunderbare Sonnenuntergänge beobachten können. Ruhesuchende zieht es an die nahezu menschenleeren Strände der Nicoya-Halbinsel.

Best of Costa Rica
Best of Costa Rica - Busrundreise ab/bis San José - Rundreisen Costa Rica - MEIER'S WELTREISEN
Busreise, 10 Nächte
ab/bis San José
Highlights: Bootsfahrten im Nationalpark Tortuguero, Cahuita Nationalpark an der Karibikküste, Manuel Antonio Nationalpark.
Abenteuer zwischen Vulkan & Regenwald
Abenteuer zwischen Vulkan & Regenwald - Selbstfahrer-Rundreise ab/bis San José - Rundreisen Costa Rica - MEIER'S WELTREISEN
Autoreise, 14 Nächte
ab/bis San José
Highlights: Tierwelt im Manuel Antonio Nationalpark, Bootsfahrten im Nationalpark Tortuguero, Rincón de la Vieja Nationalpark.