Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Die besten Schnorchel- & Tauch-Plätze weltweit

Südsee-Paradies Bora Bora, einer der besten Schnorchel- und Tauch-Plätze weltweit

Südsee-Paradies Bora Bora - Reisejournal Die besten Schnorchel- & Tauch-Plätze weltweit - MEIER'S WELTREIEN
Südsee-Paradies Bora Bora

Ein Südsee-Traum, wie er schöner kaum sein könnte: Das zu Französisch-Polynesien gehörende Bora Bora-Atoll gilt als eines der exklusivsten Reiseziele und ist nicht nur Traumziel aller Honeymooner, sondern wartet auch mit einem der besten Tauch- und Schnorchelplätze der Welt auf.

Eine tiefe Lagune mit kristallklarem, ganzjährig angenehm warmem Wasser, bunten Korallenriffen und weitgehend unversehrter Unterwasserwelt bietet ideale Bedingungen, um zahllose farbenprächtige Fische zu beobachten. Hier können Sie die Fütterung von Barrakudas und Haien miterleben und begegnen mit etwas Glück Delfinen und sogar Buckelwalen. Ein Highlight von Bora Bora ist die sogenannte „Rochenstraße“, in der große Schwärme von Manta- und Leopard-Stechrochen anzutreffen sind.

 

Das größte Korallenriff der Erde: Great Barrier Reef

Great Barrier Reef - Reisejournal Die besten Schnorchel- & Tauch-Plätze weltweit - MEIER'S WELTREIEN
Größtes Korallenriff der Erde: Great Barrier Reef

Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens trägt seinen Namen zu Recht: Es ist das größte Korallenriff der Welt und bietet eine einzigartige Vielfalt unterseeischer Landschaften und Lebensformen. Insgesamt erstreckt sich das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörende Riff auf einer Länge von mehr als 347.000 Quadratkilometern und umfasst über 2.900 Riffe. Viele farbenprächtige Korallen wachsen nahe der Wasseroberfläche, zudem beträgt die Wassertemperatur angenehme 22 ° C bis 28 ° C, sodass Schnorchler hier beste Bedingungen vorfinden.

Tauchsportler treffen auf Schildkröten und Seekühe sowie auf über 1.800 Fischarten. Zum Schutz vor Haien sind beliebte Tauch- und Schnorchelplätze von Netzen umgeben. Das Riff ist Ziel von Tagestörns und mehrtägigen Tauch-Safaris; die meisten Boote starten in Cairns und Airlie Beach. Für das fragile Ökosystem des Riffs ist der Massentourismus ein nicht unerhebliches Problem, obwohl ein Großteil des Riffs im Great Barrier Reef Marine Park geschützt wird.

Pemuteran auf Bali – Geheimtipp für Tauchsportler

In unmittelbarer Nähe zum touristisch noch weitgehend unberührten Strand von Pemuteran auf der indonesischen Insel Bali finden Tauchsportler eine Vielzahl interessanter Schnorchel- und Tauchreviere. Neben einem natürlichen Korallenriff hat sich insbesondere das künstlich angelegte Riff der Global Coral Reef Alliance zu einem echten Geheimtipp entwickelt.

Eine (ungefährliche) Gleichstromspannung fördert das Wachstum der Steinkorallen. Das über zwei Hektar große Riff ist das derzeit größte künstlich angelegte Korallenriff und dient vielen Tierarten als Lebensraum. Beobachten Sie hier im glasklaren Wasser Krokodils- und Skorpionsfische, Einsiedlerkrebse und Clownfische. Weiter draußen im Meer locken die Korallengärten des Nationalparks vor der Insel Menjangan. Um den Schutz des artenreichen Gebiets zu gewährleisten, ist die Zahl der Besucher beschränkt.

 

Tauch- und Schnorchel-Hotspot in der Karibik: Grand Cayman

Grand Cayman: El Dorado für Taucher und Schnorchler - Reisejournal Die besten Schnorchel- & Tauch-Plätze weltweit - MEIER'S WELTREISEN
Grand Cayman: El Dorado für Taucher und Schnorchler

Grand Cayman, die größte der Cayman Islands in der Karibik, ist ein El Dorado für Taucher und Schnorchler. Im klaren, türkisblauen Wasser haben Sie hervorragende Sicht (bis zu 30 Metern) und stets angenehme Temperaturen. Erkunden Sie Korallengärten und Grotten, malerische Schiffswracks und unterseeische Steilwände und erleben Sie die faszinierende maritime Flora und Fauna, die vielerorts direkt unter der Wasseroberfläche zu bestaunen ist.

Zu den Bewohnern der Korallenriffe zählen Rotfeuerfische und Barrakudas, auch Suppenschildkröten treffen Sie hier häufig an. Beliebte Tauch- und Schnorchel-Spots sind das Kittiwake Shipwreck vor dem berühmten Seven Mile Beach, das Cemetary Reef am gleichnamigen, herrlich ruhigen Strand und Stingray City, wo Sie mit Stachelrochen schnorcheln und tauchen können.

Tauchsport-Paradies im Indischen Ozean

Schiffswracktauchen - Reisejournal Die besten Schnorchel- & Tauch-Plätze weltweit - MEIER'S WELTREISEN
Schiffswracktauchen

Nahezu die gesamte Insel Mauritius ist von einem Korallenriff umgeben. Zudem finden Sie in nächster Umgebung mehrere Schiffswracks aus den letzten drei Jahrhunderten, die mittlerweile von der Natur zurückerobert wurden und grandiose unterseeische Lebenswelten hervorgebracht haben.

Freuen Sie sich auf ganzjährig ruhiges und klares Wasser und atemberaubend schöne Tauchreviere mit wundervollen Unterwasser-Höhlen, farbenprächtigen Korallen Wäldern und Schwärmen von Adlerrochen, Muränen und Barrakudas direkt vor der Haus- bzw. Hotel-Tür. Lohnende Highlights sind das Cannon Reef, wo eine Kanone aus dem 17. Jahrhundert versunken ist, und das Snake Reef mit einer Vielzahl von Seeschlangen und Mantas.

 

 

 

Schnorchel- und Tauchausrüstung

Schnorchel- und Tauchausrüstung - Reisejournal Die besten Schnorchel- & Tauch-Plätze weltweit - MEIER'S WELTREISEN
Besuch eines Tauchkurses

Die Standard-Ausrüstung fürs Schnorcheln ist unkompliziert und in fast allen Touristenzentren zu bekommen: Zusätzlich zu Badehose oder Bikini benötigen Sie einen Schnorchel mit Entwässerungsventil, eine gut sitzende Maske und Schnorchelflossen. Häufig ist die Ausrüstung im Set erhältlich. Wichtig für längere Touren bei hoher Sonneneinstrahlung: zusätzlicher UV Schutz – diesen bietet zum Beispiel ein sogenannter Shorty-Anzug.

Beim Gerätetauchen, wo Sie in größere Tiefen vordringen sind auch in tropischen Meeren wie den oben beschriebenen Destinationen Neopren-Anzüge sinnvoll, denn selbst in warmen Gewässern kann der Körper auskühlen. Zum Drucklufttauchgerät und den weiteren Ausrüstungsgegenständen sollten Sie sich professionell beraten lassen, beispielsweise im Tauchshop. Oft kann bei Tauchkursen und -touren die Ausrüstung ganz oder teilweise geliehen werden.