Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Tribut an den Reichtum - Burj Khalifa

Dubai - Burj Khalifa
Dubai

Bauwerke der Superlative sind in dem Land der Scheichs und der schier unendlichen Ölreserven an der Tagesordnung. Das Hotel Burj al Arab oder die künstliche Insel Palm Jumeirah, um nur zwei Beispiele zu nennen. Ein wahres Wunderwerk der Technik steht im Zentrum des neuen Stadtgebietes Downtown Dubai und wurde im Januar des Jahres 2010 eingeweiht: Der Burj Khalifa. Der riesige Turm überragt die anderen Wolkenkratzer der Stadt um das Vielfache und lässt sie aussehen wie Kinderspielzeug. Selbst aus 100 Kilometern Entfernung ist der Burj – bei klarem Wetter – noch zu sehen. Die Grundsteinlegung zu diesem beeindruckenden Monument moderner Architektur erfolgte bereits im Jahr 2004. Mit seinen unglaublichen 828 Metern Höhe (830 m bis zur Antennenspitze) stellt der Supertower alle bisherigen Träger der Höhenkrone deutlich in den Schatten. Der Taipei 101 in Taiwan war der Vorgänger des Burj Khalifah im Höhenwettstreit. 508 Meter schiebt sich dieser Turm der Sonne entgegen; groß, aber nicht groß genug für ein Land, in dem Geld nur eine untergeordnete Rolle spielt. Es ist kaum verwunderlich, dass weltweit Kritiker anmerken, der Burj Khalifa sei ein Kapital verschlingendes Monstrum, das nach wirtschaftlichen Aspekten niemals entstanden wäre.

Obwohl der Tower und anderer Bauerwerke vergleichbarer Art, vordergründig dazu dienen, Dubai  für die Zeit nach dem Öl attraktiv und zukunftsorientiert zu gestalten, ist wohl der eigentliche Grund schlicht und ergreifend die Symbolkraft. Etwas böswillig könnte man auch sagen, dass die Scheichs mit den vorhandenen Mitteln protzen wollen. Dem Besucher kann der wirkliche Grund für das Bauwerk gleichgültig sein; was ihn aber interessieren sollte, ist die Aussichtsplattform auf 452 Meter Höhe im 124. Stockwerk.  Zwei der 57 im Gebäude verbauten Aufzüge bringen die Gäste – mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit von 10 m/s (36 km/h) – auf die „At the Top“ benannte Ebene. Empfindlichen Personen wird empfohlen, die Aufzüge bei der ersten Nutzung nüchtern zu betreten. Das Gebäude hält noch einige andere Weltrekorde:

- Gebäude mit den meisten Stockwerken
- Höchstes freistehendes Gebäude
- Höchste genutzte Etage
- Längster Aufzug

Wer sich in Dubai aufhält, sollte sich dieses imposante Bauwerk unbedingt von außen und innen anschauen. Der Eintritt kostet übrigens 27 $ pro Person.

Quelle: NWP

Hotels in Dubai