Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de

Inselhüpfen Hawaii

Urlaubsparadies im Pazifik

Inselhüpfen Hawaii - Reisejournal USA - MEIER'S WELTREISEN
Sonnenaufgang über dem Meer auf Hawaii

Traumhafte Strände, üppige Tropenvegetation, ein ganzjährig warmes und dank beständiger Passatwinde angenehmes Klima sowie eine Vielzahl landschaftlicher Highlights machen die Hawaii-Inselkette zu einem absoluten Sehnsuchtsziel. Der im Pazifik gelegene Archipel, dem acht größere Hauptinseln und diverse kleinere Inseln und Atolle angehören, ist der 50. Bundesstaat der USA, gehört jedoch geographisch zu Polynesien. Die Kultur Hawaiis präsentiert sich als vielseitige Mischung polynesischer, US-amerikanischer und asiatischer Einflüsse. Hawaii kann ganzjährig bereist werden – in manchen Regionen muss mit starken Regenfällen gerechnet werden, die von Dezember bis März besonders heftig sind.

Da jede der Hawaii-Inseln ihre typischen Landschaftsformen und ihren eigenen Reiz besitzt, bietet es sich an, Hawaii per Inselhüpfen zu erkunden. Planen Sie am besten für die vier beliebtesten Inseln Oahu, Big Island, Kauai und Maui jeweils mehrere Tage ein, um die grandiosen Naturlandschaften in all ihren Facetten kennenzulernen. Zwischen den Inseln verkehren regelmäßige Flüge; auf den Inseln ist ein Mietwagen sehr zu empfehlen. Reisende landen meist auf dem internationalen Flughafen von Honolulu, der ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Pazifik ist. Es gibt keine Direktflüge aus Deutschland, doch mit einem Stopover, beispielsweise in Las Vegas oder San Francisco, lässt sich die lange Flugzeit angenehm unterbrechen.

Oahu, das Herz Hawaiis

Inselhüpfen Hawaii - Reisejournal USA - MEIER'S WELTREISEN
Waikiki Beach bei Honolulu auf der Insel O'ahu

Ob spannender Auftakt oder krönender Abschluss, Oahu, die bevölkerungsreichste Insel Hawaiis, begeistert den Besucher mit einer beeindruckenden Mischung von Kultur und Natur. Rasante Wolkenkratzer, der markante Diamond Head und palmengesäumte Strände vor tiefblauem Meer prägen das Gesicht der einmalig schön am Pazifik gelegenen Metropole Honolulu.

Der legendäre Waikiki Beach lockt mit einem gigantischen Sport- und Unterhaltungsangebot, einem aufregenden Nachtleben und dem einzigartigen Aloha Spirit. Besuchen sollten Sie außerdem den aus dem 19. Jahrhundert stammenden Iolani Palace, in dem die Könige Hawaiis residierten, und das Polynesian Cultural Center, das Ihnen mit Tanz-, Gesangs- und Theaterdarbietungen in den Nachbauten polynesischer Dörfer Einblicke in die Kultur Hawaiis, Fijis, Tahitis und weiterer Länder Polynesiens vermittelt. Wer sich für Geschichte interessiert, unternimmt einen Ausflug zum Militärstützpunkt Pearl Harbor, Schauplatz des Angriffs der japanischen Streitkräfte auf die hier vor Anker liegende US-amerikanische Pazifikflotte, der zum Kriegseintritt der USA in den II. Weltkrieg führte.

Als einer der schönsten Strände der Welt gilt der Lanikai Beach an der Ostküste Oahus, während die Strände der Nordküste bei Wellenreitern besonders beliebt sind. 

Kontrastreiche Naturlandschaften auf Kauai

Inselhüpfen Hawaii - Reisejournal USA - MEIER'S WELTREISEN
Traumhafte Küstenabschnitte auf der Insel Kauai

Die Garteninsel Kauai erwartet Sie mit ausgedehnten Regenwäldern, üppiger tropischer Vegetation und idyllischen Sandstränden mit vorgelagerten Korallenriffen. Stellenweise erinnern die bis ans Meer reichenden Urwälder, beispielsweise an der Na Pali-Küste, an urzeitliche Szenerien – nicht umsonst diente Kauai als Kulisse für die Jurassic Park-Filme.

Der 1.569 Meter hohe Mount Waialeale ist der regenreichste Ort der Erde und steht damit im krassen Gegensatz zum Südwesten der Insel, der wesentlich trockener ist. Auch hier gibt es für Naturfreunde und Wanderer viel zu entdecken, zum Beispiel den 16 Kilometer langen und bis zu 900 Meter tiefen Waimea Canyon. 

Big Island: Faszination der Vulkane

Inselhüpfen Hawaii - Reisejournal USA - MEIER'S WELTREISEN
Aktiver Vulkan Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island

Bekannt ist Big Island, die größte der Hawaii-Inseln, für ihre beeindruckenden Vulkane, unter denen sich mit dem Kilauea der aktivste Vulkan und mit dem Mauna Kea und dem Mauna Loa zwei der größten Vulkane der Erde befinden. Ein Besuch im Hawaii-Volcanoes-Nationalpark gehört zu den Höhepunkten jedes Hawaii-Urlaubs: Auf dem 1.348 Quadratkilometer umfassenden Gebiet (UNESCO-Weltnaturerbe) kommen Sie dem ehrfurchtgebietenden Naturereignis so nah wie an kaum einem anderen Ort. Glühende Lavaströme, Tunnel aus erkalteter Lava, riesige, bis zum Meer reichende Felder aus Lavagestein und feurige Vulkankrater bilden eine Landschaft wie aus einem Science Fiction- oder Fantasy-Film. Sehenswert sind außerdem die farbenprächtigen Orchideengärten und die Kaffeeplantagen in Kona, in denen einer der teuersten und besten Arabica-Kaffees gedeiht.

Surfer- und Strandparadies Maui

Inselhüpfen Hawaii - Reisejournal USA - MEIER'S WELTREISEN
Traumhafte Bade- und Surfstrände auf der Insel Maui

Die zweitgrößte Insel, Maui, ist ein Eldorado für Surfer: An der Nordküste erreichen die Wellen teilweise bis zu 20 Meter Höhe. Auch lässt sich an Mauis Bilderbuchstränden herrlich sonnenbaden, im glasklaren Wasser schwimmen oder unter rauschenden Palmen relaxen.

Naturbegeisterte kommen ebenfalls auf ihre Kosten: In den küstennahen Gewässern, vor allem in der Maalaea Bay, lassen sich von November bis März Buckelwale beobachten. Zahlreiche Wanderwege laden ein, den Nationalpark rund um den erloschenen Vulkan Haleakala zu erkunden – mehrfarbige Lava hat hier faszinierende Landschaften erschaffen. Vom 3.057 Meter hohen Gipfel bietet sich ein spektakulärer Blick.

Einen Ausflug wert sind die 100 Meter hohen Waimoku Falls, die Sie nach einer Fahrt auf dem durch tropischen Regenwald führenden Hana Highway erreichen.