Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Jamaika

Karibisches Paradies

Jamaika - Karibisches Paradies - Reisejournal Karibik - MEIER'S WELTREISEN
Gastfreundliches Jamaika

Jamaika – berühmtes Urlaubsziel in der Karibik, Heimat des Reggae, der Dreadlocks und der Rum-Marke Captain Morgan. Für viele ist die 10.991 Quadratkilometer große Insel zwischen Kuba und der Dominikanischen Republik der Inbegriff eines Traumzieles – zu Recht!

Lange galt der selbstständige Inselstaat innerhalb des Commonwealth als Luxusdomizil und perfekter Ort für Flitterwochen. Auf der drittgrößten Insel der Großen Antillen sorgen das tropische Klima, die ganzjährig konstante Temperatur zwischen 25 und 27 Grad Celsius und Traumstrände für Erholung. Wer nicht gerade in der Regenzeit oder Hurrikansaison anreist, findet hier das Paradies auf Erden. Denn die meisten der knapp drei Millionen Einwohner bemühen sich, den Urlaubern jeder Wunsch von den Augen abzulesen. Schließlich ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle des Landes.

 

Wimpelschwanz und Rastafaris

Jamaika ist eine der geologisch komplexesten Regionen der Erde, die von großen Flüssen wie dem Black River oder dem Rio Minho durchzogen wird. Im Osten des Landes prägt die Bergkette Blue Mountains das Panorama und in den diversen Vegetationsebenen tummeln sich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Viele davon, wie der Nationalvogel Wimpelschwanz oder der größte Schmetterling der Welt „Giant Swallowtail Butterfly“, sind einzigartig. Deshalb herrscht auf Jamaika mittlerweile ein großes Bewusstsein für die Natur, Umweltschutz und Ökotourismus werden immer wichtiger.

Überall auf der Insel trifft man außerdem auf Anhänger der christlich angelehnten Glaubensgemeinschaft Rastafari, die als Zugehörigkeitssymbol ihre Haare als zottelige Dreadlocks tragen. Genauso unzertrennlich mit Jamaika verbunden ist die Musik, wie der Mento, der Ska und die bekannte Stilrichtung Reggae.

 

Von Kingston bis Montego Bay

Jamaika - Karibisches Paradies - Reisejournal Karibik - MEIER'S WELTREISEN
Flusslandschaft auf Jamaika

In der Hauptstadt Kingston hat man das durch Bandenkriege entstandene Kriminalitätsproblem inzwischen im Griff, weshalb einem Ausflug zu dem großen Naturhafen, den Kolonialhäusern und dem Kunstgewerbemarkt in der King Street nichts mehr im Wege steht. Auch die nahegelegene, frühere Hauptstadt Spanish Town lockt als älteste der Insel mit einem wunderschönen Rathausplatz und einer imposanten spanischen Kirche. Die Region rundherum gilt als Zentrum für den Anbau von Bananen und Zuckerrohr.

Im Nordwesten betrat nicht nur Christoph Kolumbus erstmals die Insel, sondern hier liegt zudem die Stadt Montego Bay. Ähnlich wie Negril im Westen ist auch „Mo Bay“ ein echtes Urlaubszentrum mit viel Strandtourismus, Ferienhäusern und dem neben Negril, Ocho Rios sowie Port Antonio schönsten Küstenabschnitt Jamaikas.

Weitere Ausflugstipps: Von Falmouth aus eine Bootstour im „Glistening Water“ unternehmen und dabei leuchtende Mikroorganismen erleben, die Krokodilfarm „Rafters Village“, die Wasserfälle „Dunn’s River Falls“ oder eine nächtliche Abenteuer-Kanufahrt auf dem White River.

Quelle: Wundermedia/Anne Kirchberg

Pauschalreisen Jamaika Hotels Jamaika Rundreisen Jamaika