Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Mauritius

Küsten, Kunst und Kultur

Die meisten Urlauber wünschen sich bei einem Aufenthalt auf Mauritius die perfekte Erholung an wundervollen Stränden und in exklusiven Hotels. Wer mehr als das von der schönsten Zeit des Jahres erwartet, ist auf dem Inselstaat im Indischen Ozean jedoch trotzdem genau richtig.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Mauritius: Küsten, Kunst und Kultur - Pferderennen
Pferdesport auf Mauritius

Die Hauptstadt Port Louis besitzt beispielsweise als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum viel Sehenswertes, wie das auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehende „Aapravasi Ghat“. Dieses Lager war ab 1834 für über 450.000 indische Einwanderer die  Zwischenstation, bevor sie als Arbeiter auf die Zuckerrohrplantagen weiterreisen durften, und gilt deshalb als einer der weltweit ersten Immigrationspunkte. Ähnlich geschichtsträchtig ist die nach dem britischen Ascot zweitälteste Pferderennbahn der Welt „Champ de Mars“, auf der seit 1812 Rennen ausgetragen werden und 1968 die Unabhängigkeit von Mauritius erklärt wurde. Unvergesslich ergreifend ist daneben ein Spaziergang über den historischen jüdischen Friedhof Saint-Martin.

MEIER'S WELTREISEN - Reisejournal - Mauritius - Kultur
Farbenfrohes Kunsthandwerk

Kunst, Kultur und Musik

Abgesehen vom jüdischen Friedhof erklingt fast überall in Port Louis und auf ganz Mauritius Sega, ein auf der Insel erfundener Musikstil. Er transportiert hör- und fühlbar die Lebenslust der Inselbewohner und lädt auch alle Urlauber zum Tanzen ein. Tanzschritte gibt es dabei nicht, jeder bewegt sich einfach wild und mit weit nach hinten gebeugten Schultern, wodurch laut den Einheimischen die Freude in den ganzen Körper transportiert wird.
Ihre Kreativität leben die Menschen auf Mauritius zudem in ihrer Kunst aus. Als größte Galerie gilt die „Seebaluck & Art Gallery“ in Pointe aux Cannoniers. Auf zwei Stockwerken können Kunstinteressierte hier Gemälde aus unterschiedlichsten Stilrichtungen wie Impressionismus, Kubismus oder abstrakte Malerei bestaunen.

Einige stammen natürlich von dem auf Mauritius geborenen Besitzer Chayetan Seebaluck, dessen Werke äußerst vielfältig sind und inseltypische Fröhlichkeit vermitteln. Der ebenfalls in Mauritius geborene Künstler Krishna Luchoomun eröffnete mit der „Partage Gallery“ in Flic en Flac ein weiteres Kunst-Haus. Sein Ziel war es, dort möglichst viele Kulturen, Ideen, Wissen und persönliche Erfahrungen zu teilen, weswegen Gemälde, Skulpturen und Fotografien diverser Stilrichtungen präsentiert werden.

 

Der eigenen Kreativität freien Lauf lassen können Urlauber in verschiedenen Kunsthandwerk-Kursen, die viele Touristenzentren anbieten. So auch in Pointe aux Cannoniers nahe der „Seebaluck & Art Gallery“: Ob Verzierung mit Mosaik, Kerzendesign, das Anfertigen von Tongefäßen, das Bemalen von Kissenbezügen, Glasoberflächen oder Holzobjekten – eine Lehrerin erklärt im Laden „Malorie´s Gallery & Craft Shop“ jeden einzelnen Schritt und steht mit Rat zur Seite. Am Ende darf man das selbst erstellte Kunstwerk selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

MEIER'S WELTREISEN - Reisejournal - Mauritius - Lokale Gerichte
Würzige Gemüsepfanne

Kunst für den Gaumen

Genussvolle Kunstwerke für den Gaumen erschafft die international beeinflusste Küche auf Mauritius, die kreolische, indische, chinesische und europäische Gerichte vereint. In jedem Restaurant erhält man eine schmackhafte, individuell zusammenstellbare Mahlzeit aus Fleisch, Geflügel und Fisch mit diversen Saucen, gekochtem Reis sowie Linsen- oder Bohnengemüse. Dazu wird stets frisch gebackenes Fladenbrot oder Baguette gereicht. Typische Speisen sind zudem „Ourite Sauce Piquante“, ein frischer oder getrockneter Tintenfisch in einer mit Kurkuma, Chili und Ingwer gekochten Sauce, sowie der Nachtisch „Gâteau Patate“, ein saftiger Süßkartoffel-Kuchen.

Köstlich ist außerdem das an Straßenständen oder in Snackbars angebotene, lokale Fastfood, das vor allem in Form von gewürzten Kartoffel- oder Brotscheiben, gefüllte Teigtaschen oder Chilis im Teigmantel in heißem Fett gebraten wird. Aber auch Teigfladen aus Kichererbsen, die man mit einem selbst gewählten Mix aus diversen Curries, Kartoffeln, Bohnen und Chili füllen kann, oder Nudelgerichte sind äußerst lecker. Dazu schmeckt ein auf Mauritius gebrautes Bier, ein inseleigener Wein oder selbstverständlich das Nationalgetränk Rum.


Quelle: Wundermedia / Anne Kirchberg

Hochzeitsreisen
MEIER'S WELTREISEN - Reisejournal - Mauritius - Hochzeitsreisen
Verliebt unter Palmen
Was gibt es Romantischeres, als sich barfuß am Strand das Ja-Wort zu geben oder in den Flitterwochen mit seinem Partner den Sonnenunter- gang am Meer zu betrachten.