Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Brasilien

Land der Naturschätze

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Brasilien - Tukan
Tukan

Denkt man an Brasilien, tauchen in der Regel Bilder vom legendären Karneval in Rio oder perfekten Körpern an der Copacabana auf. Doch es gibt in dem fünftgrößten Staat der Erde bei weitem mehr zu entdecken, als die bekannten Touristenziele.

Gerade was die Natur betrifft, hat das bevölkerungsreichste Land Südamerikas einiges zu bieten.  Brasiliens Landschaft ist geprägt von riesigen Regenwäldern des Amazonas-Tieflands im Norden und Hochebenen und Gebirgen im Süden. Und was Flora und Fauna angeht, so kann sich Brasilien mit dem Titel „Artenreichstes Land der Welt“ schmücken. 

Die größte Waldfläche der Welt
Der tropische Regenwald des Amazonasgebiets ist die größte zusammenhängende Waldfläche der Welt – mehr als 2.500 Baumarten wurden bislang dort entdeckt. Für das einzigartige Tropenflair sorgen die wunderschönen Papageien, Tukane und Kolibris, die sowohl für das visuelle, als auch für das akustische Paradies-Gefühl sorgen.
Ein absolutes Muss für Naturliebhaber in Brasilien ist das Pantanal, das die größte Tier- und Pflanzenvielfalt aufweist. Im Jahr 2000 hat die UNESCO das Gebiet zu einer der wichtigsten Biosphären der Welt gekürt. Auf Safaris durch das größte Sumpfgebiet der Welt, bekommt man zahlreiche Tier wie beispielsweise Alligatoren und vielleicht den einen oder anderen Jaguar vor die Kameralinse.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Brasilien - Amazonas
Der Amazonas

Expedition in die Wildnis
Für alle, die Abenteuerurlaub lieben, sorgt schon das Wort Amazonas für eine wohlige Gänsehaut. Der mehr als 6.000 Kilometer lange Rio Amazonas, der über rund 1200 Nebenflüsse verfügt, ist der wasserreichste Fuß der Erde – und ein Gebiet, das stets etwas Geheimnisvolles verspricht. Eine Bootsfahrt auf dem Amazonas ist ein unvergessliches Erlebnis. Um erste Eindrücke des wahnsinnigen Artenreichtums zu erlangen, lohnt es sich schon, den Nebenflüssen wie dem Rio Negro oder dem Rio Tapajos zu folgen. Ab Manaus ist es möglich, eine mehrtägige Expedition auf einem Hausboot zu starten.  Ein weiteres Natur-Spektakel sind die Iguacu-Fälle im Regenwald an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien. Neben den Victoria-Fällen gehören sie zu den spektakulärsten Wasserfällen der Welt – mehr 200 einzelne Fälle donnern dort senkrecht nach unten.
Ein Geheimtipp: Eine Bootsfahrt auf dem Rio Iguacu – mit der Gischt der Wasserfälle im Gesicht.  Anschließend lohnt sich ein Ausflug in den Vogelpark, in dem es zig verschiedene Papageien-Arten zu entdecken gibt.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Brasilien - Fernando de Noronha
Archipel Fernando de Noronha

4.000 Meter unter dem Meer
Nicht minder beeindruckend ist der Archipel Fernando de Noronha nordöstlich von Recife. Dabei handelt es sich um die Spitze eines Unterwassergebirges, dessen Fuß 4.000 Meter unter dem Meeresspiegel liegt.  Bei einem Besuch im Nationalpark, der von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde, schlägt das Herz von Naturfreunden definitiv höher. Neben zahlreichen Meeresbewohnern leben in den Gewässern unzählige Delfine und auch der eine oder andere Tauchgang sollte eingeplant werden. Aber auch Surfer machen gerne einen Ausflug auf den Archipel.
Ein Abenteuer der etwas anderen Art ist ein Trip auf die Gefängnisinsel Ilha Grande in der Nähe von Rio de Janeiro. Da es jahrzehntelang verboten war, die wilde Insel zu betreten, blieb der dichte Wald als immergrüner Dschungel erhalten. Von dem alten Gefängnis sind zwar nur noch ein paar Mauern übrig, aber gerade das macht den historischen Flair dort aus. Auf der Insel gibt es mit Abraao nur ein einziges Dorf, in dem man Übernachtungsmöglichkeiten findet. Alternativ kann man mit einem Taxiboot zu einem der um die Insel herum gelagerten Strände zu fahren und dort unter freiem Himmel zu zelten. 

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Brasilien - Rio de Janeiro
Rio de Janeiro

Sinnlichkeit und Lebensfreunde
Bei all den wunderbaren Naturschätzen, die dieses riesige Land zu bieten hat, lohnt sich natürlich auch der Besuch der beindruckenden Metropolen Brasiliens. Sinnlichkeit, nackte Haut und pure Lebensfreude in Rio de Janeiro, die pulsierende Dynamik in Sao Paulo oder das atemberaubende Flair Salvadors, die Städte Brasiliens zeigen sich ebenso abwechslungsreich wie die Landschaften. Nicht nur durch seine Größe und den unglaublichen Artenreichtum ist Brasilien ein Land der Superlative, sondern auch die die kulturelle Vielfalt der Menschen, die dort leben.

Quelle: Wundermedia / Julia Heyne

 

Finden Sie hier Ihr Hotel in Brasilien, beispielsweise in Rio de Janeiro, oder erkunden Sie bei einer Brasilien Rundreise die Naturschätze des Landes.

Passende Flüge nach Brasilien finden Sie hier.