Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Vancouver

Eine pulsierende Metropole

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vancouver
Vancouver, die pulsierende Metropole in Kanada

Die Berge im Rücken, das Meer und den Fraser River zu Füßen, ein großes kulturelles Angebot und unendlich viele Einkaufsmöglichkeiten: Die drittgrößte Stadt der kanadischen Provinz British Columbia bietet für jeden etwas und lässt wirklich keinen Wunsch offen. Ob Sporturlaub, Sightseeing, Nightlife oder einfach nur relaxen, in Vancouver geht einfach alles!

Die vielfältigen Möglichkeiten nutzt auch die Filmindustrie Nordamerikas und hat im hier die „Vancouver Film Studios“ angesiedelt, weshalb Vancouver auch unter dem Namen „Hollywood North“ bekannt ist. Die Studios befinden sich im Osten der Stadt, nur 20 Minuten von Downtown entfernt, und da kurze Wege bevorzugt werden und gerne vor Ort gedreht wird, kann der ahnungslose Tourist gut mal in eine Filmkulisse stolpern. Am Abend kann man die Stars (beispielsweise der „Twilight“-Filme) in den umliegenden Bars suchen; hier seien vor allem der „AuBar Nightclub“ und „The Roxy“ (beide Downtown, sehr angesagt und für große Stardichte bekannt) erwähnt. Sollten gerade keine Stars verfügbar sein, empfiehlt es sich, in den zahllosen Bars und Pubs mit den Ortsansässigen ins Gespräch zu kommen, denn die Einwohner Vancouvers sind neugierig, tolerant, fröhlich und sehr trink- und feierfreudig! Besonders in den Vierteln Gastown (dem ältesten Stadtteil Vancouvers), Yaletown (hip und chic) und Davie Village (Zentrum der Schwulen- und Lesbenszene) lässt sich hervorragend die Nacht zum Tag machen.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vancouver - Fraser River
Fraser River

Natur pur

Für Sportler ist wohl eher das gute Freizeitangebot interessant: Von Anfang Dezember bis Mitte April kann man in den nahe gelegenen North Shore Mountains Ski fahren, das restliche Jahr über kann hier gewandert, geklettert und geradelt werden. Auf dem Fraser River, dem Lynn Creek und dem Seymour River wird Kanusport und Rafting ausgeübt, Schwindelfreie wagen sich auf die Capilano Suspension Bridge, einer frei schwingenden Seilbrücke über den Capilano River. Naturfreunden sei ein Trip nach Vancouver Island angeraten, direkt vor Vancouver gelegen und durch drei Brücken mit dem kanadischen Festland verbunden. Hier leben im Pacific-Rim-Nationalpark unter anderem Schwarzbären, Pumas, Wölfe, Koyoten und Elche unter riesigen Sitka-Fichten, vor der Küste lassen sich Wale, Robben und Otter beobachten. Der Küstensaum und die Flüsse sind sehr fischreich, und so werden vor Ort zahlreiche Angeltouren für Hobby- und Sportangler angeboten.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vancouver - Gastown Vancouver
Vancouvers historisches Herz: Gastown

Wer sich für Sightseeing interessiert, sollte sich zunächst einmal an die Waterfront zum Canada Place begeben und die Skyline Vancouvers bewundern, die zwar nicht ganz so eindrucksvoll wie die New Yorks, aber dennoch sehr bemerkenswert ist. Vor allem die Olympischen Winterspiele 2010 haben so manches Gebäude hinterlassen, das nun die Skyline entscheidend prägt. Die nahe gelegene Gastown mit den historischen Gebäuden ist auch tagsüber einen Besuch wert, und von der einzigen dampfbetriebenen Uhr der Welt, die hier steht, lassen sich hübsche Fotos machen (aufgrund des Andrangs allerdings meistens mit vielen Touristen und wenig Uhr darauf). Weiter geht es in die Robson Street, in der es neben den üblichen Ladenketten auch viele kleine Shops gibt, die von Kunst und Design über Musik bis hin zu  Haushaltsartikeln teilweise sehr skurrile Waren feil bieten. Ein Muss ist der Besuch von Chinatown, im Stadtteil Strathcona gelegen: Nach spätestens drei Straßenecken wähnt sich der Besucher garantiert in Peking!

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vancouver - Stanley Park Vancouver
Stanley Park

Vancouvers grüne Lungen

Nach zahlreichen Märschen tut Erholung dringend not, und so kann man im Dr. Sun Yat-Sen Classical Chinese Garden mit seinen Pagoden und Teehäusern sowohl die Seele als auch die müden Füße baumeln lassen. Ebenso angenehm entspannen lässt es sich im VanDusen Botanical Garden im Stadtbezirk Shaughnessy und natürlich im größten Park der Stadt, dem Stanley Park, in dem das Vancouver Aquarium beheimatet ist. Vorsicht ist allerdings geboten beim Betreten der Radwege: Radfahrer sind in Vancouver zahlreich, und sie verteidigen ihr Terrain, das 170 km lange Radnetz, sehr höflich, aber vehement!

Quelle: Wundermedia / Birgit Stelzer

Hotels in Vancouver