Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 

Vietnam

Vietnams Badestrände

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Lang Co
Strand von Lang Co nördlich von Danang

Im Osten viel Neues

Palmen, weicher Sand und kristallklares Meer – über diese Kombination dürfen sich Urlauber an Vietnams mehr als 3.000 Kilometer langer Küste vielerorts freuen. An manchen Stellen kommt auch noch ein spannendes Wassersport- und/oder Kneipenangebot hinzu.
Vietnam befindet sich seit Jahren auf der wirtschaftlichen und touristischen Überholspur. Das hat mit einer reichen Kulturgeschichte ebenso zu tun wie mit der erstaunlichen Fähigkeit der Vietnamesen, blitzschnell von Kommunismus auf Kapitalismus umzuschalten. So werden Touristen aus dem Westen längst mit offenen Armen und zunehmend komfortablen Unterkünften empfangen. Und die Gäste kommen gerne, nicht zuletzt wegen der attraktiven Tropenstrände.

 

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Hoi An
Altstadt von Hoi An (UNESCO-Weltkulturerbe)

Wo sich die Soldaten erholten

Einer der schönsten ist der Lang Co Beach 20 km nördlich von Danang. Im Süden der zentralvietnamesischen Stadt geht es munter weiter: mit dem My Khe-Strand, besser bekannt als China Beach, gefolgt vom Non-Nuoc-Strand. Wo sich in den 60er- und 70er-Jahren US-Soldaten erholten, tun das heute Urlauber aus aller Welt. Äußerst friedlich. Etwas lebhafter geht es in Hoi An zu, in der etwa 25 Kilometer südlich befindlichen und bei Travellern sehr beliebten Kleinstadt. Ihre 800 historischen Häuser, die belebte Restaurant- und Kneipenszene und die vielen Schneider ergeben in Kombination mit den Sandstränden wie etwa dem Cua Dai-Strand vor den Stadttoren einen idealen Mix aus Kultur und Erholung.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Strand bei Nha Trang
Strand bei Nha Trang

Viel zu erleben

Wer die sehenswerte Küstenstraße ein ordentliches Stück weiter südwärts fährt, erreicht mit Nha Trang Vietnams meistbesuchten Badeort. Das Besondere: Der breite weißsandige Strand mit der Promenade liegt direkt an der Innenstadt. In der Nähe zum Wasser befinden sich jede Menge Hotels aller Preisklassen, Restaurants und Wassersportanbieter, vor allem von Tauchkursen.
Ebenfalls im Angebot: Schnorchel-Trips zu den vorgelagerten Inseln, Ausflüge zum Fischereihafen und zu den Cham-Tempeln. Doch man kann auch vor Ort mehr als genug erleben, insbesondere in den Gassen am südlichen Teil des Strandes, wo sich Pensionen und Backpackerkneipen konzentrieren und das Nachtleben pulsiert.

Das Treiben am Tag hat es ebenfalls in sich: Da werden Liegen vermietet, Schmuck, gegrillte Meeresfrüchte und Cocktails verkauft und Massagen am eigenen Platz angeboten.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Mui Ne Bucht
Strand in der Bucht von Mui Ne

Manche sind der Meinung, dass es in der Nähe der südvietnamesischen Hafenstadt Phan Thiet noch schöner sei. Der Grund: Auf dessen Halbinsel Mui Ne warten nicht nur farbige Dünen, der „weiße See“, kleine Fischerörtchen und immer wieder kleine Heiligtümer und Tempel, sondern auch eine geschwungene 16-Kilometer-Bucht samt Sandstrand unter Kokospalmen.
Unter denen finden Familien mit Kindern ebenso Schatten wie sich ausruhende Kitesurfer, Stand-Up-Paddler und Surfer. Wassersportler kommen in Mui Ne nämlich voll auf ihre Kosten. Die sind im Übrigen mit anderen Spots verglichen überschaubar – ein weiterer Pluspunkt.
Und noch einer für Mui Ne: Hier ist alles noch recht neu. Erst 1995 wurde die erste Bungalowanlage eröffnet, heute konkurrieren 200 Hotels entlang der teils boulevardartig gestalteten Strandstraße, die von unzähligen Cafés, Reisebüros, Restaurants und eben Hotels gesäumt wird.

MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Phu Quoc
Strand von Phu Quoc

Wo die Sonne im Meer versinkt

Phu Quoc, Vietnams größte Insel, rüstet derzeit noch stärker auf – vor allem im Luxussegment. Der neue internationale Flughafen hat Ende 2012 eröffnet, demnächst folgen mehrere Golfplätze, ein Kreuzfahrtpier und ein Casino für die immer zahlreicher kommenden Nachbarn, die Thais und Kambodschaner. Wer die 40 Kilometer langen Strände also noch etwas mehr für sich haben will, sollte rasch aufbrechen!
Tipp:
Im Südosten schmiegt sich mit schneeweißem Pulversand und Palmen der schönste Strand, Bai Sao, zwischen die bewaldeten Hügel. Berühmt ist übrigens Long Beach – er ist der einzige Strand in Vietnam, an dem man den Sonnenuntergang über dem Meer beobachten kann. Bei fast allen anderen lockt dafür der Ausblick auf einen unverstellten Sonnenaufgang.

Rundreisen-Tipp
MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Rundreisen-Tipp
Vietnam Kaleidoskop
ab Hanoi / bis Phan Thiet
Bei dieser Rundreise mit Badeverlängerung erkunden Sie zunächst Vietnams atemberau-
bende Landschaften und kulturelle Schätze. Anschließend enstpannen Sie 3 Nächte in der wunderschönen Bucht von Mui Ne.
Hotel-Empfehlungen
MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Hotelempfehlungen
Hotels an Vietnams Badestränden
Finden Sie das passende Hotel für Ihre Vietnam-Reise:
Ihre Strandkombination
MEIER'S WELTREISEN Reisejournal - Vietnams Badestrände - Strandkombinationen
Mehrere Strände kombinieren
Mit unseren zubuchbaren Baustein-Transfers kombinieren Sie ganz einfach mehrere Strände. Folgende Transfers bieten wir an: Hue - Danang, Hue - Hoi An, Phan Thiet - Nha Trang, Ho Tram - Phan Thiet. Unser Service-Team nimmt die Buchung für Sie vor.