Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Best of South America

Westküste / Lima

Leistungen: 
Best of South America
Bus-/Flugreise

14 Nächte,

ab Lima bis Rio de Janeiro


Highlights zusammengefasst:
• Imposante Inka-Ruinen in Cusco & Machu Picchu

• Kunterbuntes La Paz & bizarres Mondtal in Bolivien

• Naturschauspiel Iguassu & Samba in Rio de Janeiero


Gut zu wissen
• Zwei ausgewählte Termine mit nur maximal 18 Personen

• 4 südamerikanische Länder in einer Tour

• Ideal für Einsteiger


Reiseverlauf
1. Tag (Samstag): Lima

Empfang von Ihrem Deutsch sprechenden Reiseleiter und Weiterfahrt in Ihr Rundreisehotel (La Hacienda Mittelklassehotel oder Casa Andina Private Collection Komfortklassehotel).

2. Tag (Sonntag): Lima

Der Morgen beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Perus Hauptstadt. Sie besuchen zunächst die koloniale Innenstadt mit der „Plaza de Armas“, an dem der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale liegen. Weiter geht es zum Kloster San Francisco sowie zur Plaza San Martín, dem lebendigsten Platz Limas. Anschließend geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Von hier aus haben Sie eine grandiose Aussicht auf das glitzernde Meer! Auch das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus wird besichtigt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. F

3. Tag (Montag): Lima – Cusco

Morgens erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Cusco. Dort angekommen, beginnt am Nachmittag die halbtägige Citytour durch die historische Altstadt Cuscos. Lassen Sie sich von der hoch gelegenen Stadt keine Kopfschmerzen bereiten und entdecken Sie den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas und den alten Sonnentempel der Inka, die Korikancha. F

4. Tag (Dienstag): Cusco

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung: Bummeln Sie durch Cuscos Künstlerviertel San Blas oder buchen Sie einen optional angebotenen Ausflug zum Indianermarkt von Pisac und den Ruinen von Ollantaytambo (gegen Gebühr). F

5. Tag (Mittwoch): Cusco – Machu Picchu – Cusco

Die Legende von einer sagenhaften Inka-Stadt, die irgendwo in den Anden versteckt liegen sollte, kursierte schon lange, aber erst im Jahr 1911 wurde die damals komplett überwachsene Stadtanlage von Machu Picchu entdeckt und sukzessive freigelegt. Ein Forscher aus den USA hatte sich auf die Suche begeben und wurde durch seinen Fund berühmt. Bereits während der jahrelangen Ausgrabungsarbeiten beschäftigte sich der US-Amerikaner Hiram Bingham intensiv mit den Rätseln Machu Picchus. Heute wandern Sie auf den Spuren von Hiram Bingham und erleben die Andenstadt bei einem ganztägigen Ausflug. Mit dem Bus fahren Sie zur Bahnstation von Ollantaytambo, wo der Zug in Richtung Machu Picchu abfährt. Die Fahrt mit dem Vistadome-Zug führt durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Dort angekommen, geht die letzte Etappe mit Shuttlebussen die Serpentinenstraße hinauf in die Andenstadt. Es folgt eine ausgiebige, geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt. F

6. TAG (Donnerstag): Cusco – Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt mit internationalem Publikum und Englisch sprechender Begleitung von Cusco nach Puno auf dem Programm. Lassen Sie die schneebedeckten Berggipfel, die bis zu einer Höhe von über 4.300 m emporragen, auf der Fahrt durch das peruanische Hochland an sich vorüberziehen. Auf dem Weg bergab bis Puno am Titicacasee halten Sie im Dörfchen Andahuaylillas, das vor allem für seine Fresken geschmückte Kolonialkirche aus dem späten 16. Jahrhundert bekannt ist, die man sogar mit dem Titel „Sixtinische Kapelle der Anden“ bedacht hat. Ein weiterer Punkt auf dem heutigen Programm sind die Ruinen von Racchi. F, M

7. Tag (Freitag): Puno – Titicacasee – La Paz

Mit einem kleinen Holzboot starten Sie morgens zu einem optional angebotenen Ausflug (gegen Gebühr) zu den „Islas Flotantes de los Uros“ (Schwimmende Inseln der Uros). Das saftig grüne Schilfgras, das am Seeufer wächst, dient den „Uros“ (Seemenschen) bis heute als Lebensgrundlage im wahrsten Sinne des Wortes: der Boden der Inseln, die übrigens nur bei Hochwasser tatsächlich schwimmen, besteht aus mit Erde vermischten Binsen. Auch die Häuser und Boote sind aus dem vergänglichen Material und müssen immer wieder erneuert werden. Anschließend passieren Sie die Grenze nach Bolivien und begeben sich weiter nach Copacabana, dem vielleicht wichtigsten Wallfahrtsort Lateinamerikas. Nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche fahren Sie mit dem Katamaran über den Titicacasee zur Sonneninsel und dann weiter nach Chua. Von hier aus bringt Sie ein Bus bis nach La Paz, der höchstgelegenen Großstadt der Erde. F, M

8. Tag (Samstag): La Paz

La Paz ist schwindelerregend, in jeder Hinsicht und nicht nur wegen seiner Höhenlage, sondern auch wegen seiner eigenwilligen Schönheit. Der erste Anblick von La Paz ist atemberaubend! Die Bauwerke der Stadt schmiegen sich an einen Abhang und scheinen auf spektakuläre Weise abwärts zu fließen, während sich an klaren Tagen im Hintergrund die imposante Kulisse des schneebedeckten Illimani erhebt. Nach dem Frühstück lernen Sie die Großstadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Ein interessanter Abstecher zu einer geologischen Skurrilität der Mutter Natur führt durch die schicken Vororte von La Paz in das „Valle de la Luna“ (Mondtal). Wind und Regen haben in Jahrmillionen aus rötlichem und grauem Gestein ein bizarr erodiertes Gewirr aus Canyons und Bergspitzen geschaffen: eine Mondlandschaft, deren Besichtigung ein Muss ist. F

9. Tag (Sonntag): La Paz – Buenos Aires

Bereits nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen in La Paz und Flug über Santa Cruz in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Am Abend können Sie optional eine Tango-Show besuchen (geg. Gebühr). F

10. Tag (Montag): Buenos Aires

Argentiniens Hauptstadt begeistert durch ihre fast mediterran anmutende Lebensart und ihre unbändige Vitalität. Im historischen Stadtkern konzentrieren sich die prachtvollen Bauten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts in seltener Geschlossenheit. Über San Telmo und die knallbunten Häuser von La Boca legen sich die Klänge des Tangos, im hippen und schicken Puerto Madero lässt es sich vorzüglich flanieren, in Palermo Viejo hervorragend einkaufen. Lernen Sie Buenos Aires während einer Stadtrundfahrt näher kennen und lassen Sie sich in den Bann dieser faszinierenden Metropole ziehen! F

11. Tag (Dienstag): Buenos Aires – Iguazú

Am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug nach Iguazú, auf die argentinische Seite der Fälle. Entdecken Sie das Naturspektakel schlechthin: eine von dichtestem Urwald eingefasste Kaskadenfront, die sich – vom Regenbogen beleuchtet, bunten Schmetterlingen umflattert und vom eigenen Echo betäubt – in eine 70 m tiefe Schlucht stürzt! Erleben Sie die Wucht des Wassers hautnah am spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht, bevor Sie nach Brasilien einreisen und zu Ihrem Hotel gebracht werden. F

12. Tag (Mittwoch): Iguassu

Heute erleben Sie die Fälle von der brasilianischen Seite aus. Genießen Sie die Panoramasicht auf das Wasser – und lassen Sie sich vom ohrenbetäubenden Rauschen und Tosen begeistern! F

13. Tag (Donnerstag): Iguassu – Rio de Janeiro

Die Stadt des Samba wartet schon auf Sie! Transfer zum Flughafen und Flug nach Rio de Janeiro. Schon beim Landeanflug wird klar, warum Rio de Janeiro von vielen Besuchern für die schönste Stadt der Welt gehalten wird: keine andere Millionenstadt der Welt hat eine vergleichbar exponierte Lage. Das Häusermeer schmiegt sich an bis zu 1.000 Meter hohe Berge, wird eingerahmt von grün überwucherten Hängen, blauem Meer und weißen Stränden. F

14. Tag (Freitag): Rio de Janeiro

Bei der heutigen Citytour bringt Sie die Zahnradbahn hoch hinauf zum Corcovado Berg. Während der 20-minütigen Fahrt kommen Sie dicht vorbei an der Tropenwaldvegetation und sehen die Strände Rios, welche die Küste säumen. Auf dem Gipfel angekommen, können Sie die berühmte Christus-Statue bestaunen und haben Zeit die Aussicht zu genießen und Erinnerunsfotos zu schießen. Im Anschluss treten Sie Ihre Fahrt zur Seilbahn des Zuckerhuts an. Hier oben angekommen, bietet sich Ihnen ein malerischer Blick über die quirlig bunte Metropole mit all ihren Buchten und sattbewachsenen Hügeln. Auf dem Rückweg zum Hotel passieren Sie noch einige Highlights der Innenstadt, bevor Sie am Abend die Möglichkeit haben (optional und gegen Gebühr) sich eine Samba-Show anzusehen. F

15. Tag (Samstag): Rio de Janeiro

Schon heißt es Abschied nehmen. F

Bitte beachten Sie:
Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an.
Über Preise und Verfügbarkeiten informiert Sie gerne unser Service Team.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis zum 31.10.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

Diese Rundreise wird gemeinsam mit anderen Touristik-Veranstaltern durchgeführt.
Gelbfieberimpfung empfohlen.
Erhöhung der Nationalparkgebühr Iguassú um EUR 11,- pro Person und Aufenthalt ab dem 01.12.2016. Dieser Aufpreis wird automatisch im System mit berechnet.
Bitte beachten Sie, dass die Preise nur für Buchungen von nicht im Land wohnhaften, ausländischen Besuchern gültig sind. Für peruanische Staatsbürger und Touristen die länger als 60 Tage in Peru bleiben, fällt ein Aufpreis von 18% für lokale Steuern (IGV) auf Hotelleistungen an. Dieser Aufpreis wird vor Ort belastet.
Soweit wir uns einen Rücktritt vom Reisevertrag wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vorbehalten haben (nicht bei Terminen mit garantierter Abfahrt), werden wir Sie hiervon spätestens 28 Tage vor Leistungsbeginn unterrichten


Eingeschlossene Leistungen:
• 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Komfortklassehotels

• 14x Frühstück (F), 2x Mittagessen (M) laut Ausschreibung

• 1 hochwertiger Reiseführer

• Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder laut Ausschreibung

• Fahrten in teilweise klimatisierten Reisebussen bzw. Fahrzeugen

• Örtliche, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung


Hinweise:
• Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

• Maximalteilnehmerzahl: 25 Personen

• Mindestalter: 12 Jahre

• Maximales Rundreisegepäck: 20 kg. Übergepäck gebührenpflichtig.

• Die innersüdamerikanischen Flüge werden mit den Airlines LAN, TAM, BOA, TACA oder GOL durchgeführt (Flüge unbegleitet)

• Die Busfahrt am 7. Tag erfolgt zusammen mit anderen Reisenden und Englisch sprechendem Reiseleiter.

• Alle Transfers und Ausflüge werden für die Gäste der Mittel- und Komfortklasse gemeinsam durchgeführt.

• Der Auflug zu den Uros-Inseln und Taquile (8. Tag) erfolgt zusammen mit anderen Reisenden.

• Die optional buchbaren Ausflüge können erst vor Ort bei Ihrer Reiseleitung gebucht und bezahlt werden. Die Zahlung erfolgt in bar (USD oder Landeswährung). Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl.

• Brasilien verlangt bei Einreise zwar keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung, allerdings kann dieser bei anschließender Weiterreise in manche Drittländer verlangt werden.

• Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen


Termine:
ab Lima samstags am 13.05.*, 17.06., 15.07., 12.08., 16.09., 07.10., 21.10.*

*an diesen Terminen wird die Tour mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 18 Personen durchgeführt.


Gültigkeitszeitraum:
Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis 31.10.2017 (Sommerkatalog 2017).