Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Insel der Vielfalt

Madagaskar / Antananarivo

Leistungen: 
Insel der Vielfalt

Garantierte Durchführung ab 2 Personen

Ihre Highlights
  • Faszinierende Baobab-Alleen
  • Fantastische Nationalparks
  • Den Lemuren auf den Spuren

Gut zu Wissen:
  • Ideal für Naturliebhaber und Abenteurer
  • Perfekt für Individualisten

Reiseverlauf:

1. Tag: Antananarivo
Nach Ankunft am späten Abend werden Sie vom Flughafen abgeholt und in Ihr Hotel gebracht. Übernachtung: Hotel Bois Vert oder IC Hotel.

2. Tag: Antananarivo - Toliara (Inlandsflug) - Ifaty
Nach dem Frühstück beginnt Ihre erlebnisreiche Rundreise mit dem Flug nach Toliara. Dort angekommen, erfolgt der Transfer nach Ifaty, einem pittoresken Fischerdorf, ca. 28 km nördlich von Toliara. Ruhen Sie sich hier unter schattenspendenden Filaobäumen etwas aus und genießen Sie den Strand. Besonders von Oktober bis Februar und im April und Mai sind Tauch- und Schnorchelausflüge zu den Korallenriffen vor der Küste eindrucksvoll. 2 Übernachtungen: Le Paradisier (F,A)

3. Tag: Itafy
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es bietet sich an, das Reniala Naturreservat zu besuchen (fakultativ). Hier finden sich über 2000 verschiedene Pflanzenarten, von denen die meisten ausschließlich in Madagaskar beheimatet sind. Besonders sehenswert ist der Baobab-Wald. Der Baobab ist ein beeindruckender Baum: bei einer Höhe von bis zu 25 Metern können die Äste ein Dach mit über 20 Metern Durchmesser bilden - der Baum selbst kann mehrere hundert Jahre alt werden. Der Stamm, der bis zu 15 Meter hoch werden kann, besteht aus schwammartigen Fasern, die viel Wasser speichern und den Baum auch so durch eine längere Trockenzeit am Leben erhalten können. Auch die Tierwelt ist hier mit Schildkröten, Wildkatzen und den unterschiedlichsten Lemurenarten reichlich vertreten. (F,A)

4. Tag: Itafy - Toliara - Ranohira
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Toliara und besichtigen die Baumschule „d'Antsokay" und erhalten eine Einführung in die Tier- und Planzenwelt sowie Kultur der Region. Auf dem anschließenden Weg nach Ranohira durchfahren Sie typische Buschund Savannen-Landschaften, vorbei an traditionellen Dörfern sowie an Grabstätten südlicher Volksstämme. 270 km. 2 Übernachtungen: Satrana Lodge oder Relais de la Reine Hotel (F,A)

5. Tag: Ranohira
Den heutigen Tag verbringen Sie im Isalo Nationalpark. Das ca. 85.000 ha große, zerklüftete Gebirgsmassiv mit seinen Canyons, bizzaren Felsformationen und ausgewachsenen Höhlen wurde 1962 zum Nationalpark ernannt. Sandsteine, die stark erodiert sind, sowie Schluchten bieten eine außergewöhnliche Szenerie. Verschiedene Lemuren-, Reptilien- und Vogelarten und eine perfekt angepasste Pflanzenwelt erwarten Sie in diesem spannenden Teil von Madagaskar. (F,A)

6. Tag: Ranohira - Fianarantsoa
Weiterfahrt in den Norden durch das Hochland von Horombe. Sie kommen an den beiden spektakulären, riesigen Granitformationen „Tor des Südens" und „Bischofsmütze" vorbei, einer heiligen Stätte der Einheimischen. Am Vormittag besuchen Sie einen Lemurenpark, bevor Sie das pittoreske Dorf Ambalavao erreichen, das als Zentrum madagassischer Kultur gilt. Hier werden das Papier der Antaimoro (aus einem Maulbeerbaumgewächs) und die besten Seidentücher des Landes hergestellt. Nach dem Besuch der Antaimoro- Papierfabrik geht es weiter nach Fianarantsoa. Die Landschaft wird nun zunehmend von Reisfeldern und den typischen Hochlanddörfern dominiert. Fianarantsoa wurde im Jahr 1830 als Verwaltungszentrum von Königin Ranavalona I. gegründet. Um die Stadt schnell zu entwickeln, erlaubte sie Missionaren, Kirchen, Klöster und Schulen zu errichten. Heute ist die Stadt der Mittelpunkt eines reichen Agrargebietes und ein intellektuelles Zentrum. Traditionelle Produkte wie Reis, Maniok und Mais, aber auch der magagassische Wein und Tee werden hier produziert. 280 km. Übernachtung: Tsara Guest House oder Zomatel.(F,A)

7. Tag: Fianarantsoa - Manakara (Zugfahrt)
Heute beginnen Sie Ihren Tag sehr zeitig, um am frühen Morgen den Zug von Sahambavy nach Tolongoina zu nehmen (witterungsabhängig). Die Fahrt ist spektakulär, langsam, folkloristisch und unvergesslich. Sobald Sie einen Platz gefunden haben geht es die Serpentinen hinunter. Lassen Sie die Blicke schweifen und genießen Sie die vorbeiziehenden, abwechslungsreichen Landschaften. Je weiter Sie nach Osten kommen, desto häufiger überragen Ravenalas (Bäume der Reisenden) die übrige Vegetation. Etwa 10 km vor Manakara beginnt die Küstenebene. Am Bahnhof angekommen, werden Sie per Auto zum Hotel gebracht. Übernachtung: Delices de L''Orient oder Sidi Hotel (F,A)

8. Tag: Manakara - Ranomafana
Manakara ist eine großzügig angelegte Stadt mit breiten Straßen und Villen in ausgedehnten Gärten. Nach Toamasina besitzt die Stadt den zweitgrößten Hafen des Landes, von dem aus die Produkte der Südostküste herangebrachte Waren exportiert oder in andere Landesteile verschifft werden. Nach einem kräftigenden Frühstück werden Sie zum Hafen gebracht. Auf einem traditionellen Piroge- Boot fahren Sie den Pangalanes Kanal entlang. Die Pirogen dienten einst der Küstenfischerei. Es handelt sich hierbei um bis zu 20 Meter lange Holzboote, die typischerweise bunt bemalt sind. Der „Canal des Pangalanes" ist eine durchgehende 645 km lange Wasserstraße, die parallel zum Indischen Ozean verläuft. Während der Kolonialzeit wurden in achtjähriger Bauzeit künstliche Verbindungen zwischen den natürlich entstandenen Lagunen geschaffen. Der Kanal ist die Lebensader der Region. Nach dieser herrlichen Bootstour fahren Sie über Manakara nach Ramofana. Übernachtung: Setam Lodge (F,M,A)

9. Tag: Ranomafana - Ambohimahasoa - Ambositra
Den heutigen Tag verbringen Sie auf Erkundungstour im von Wasserläufen durchsäumten Ranomafana Nationalpark, welcher im Jahre 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Hier besuchen Sie zunächst den Hauptteil des Nationalparks. Beobachten Sie seltene, bedrohte Lemurenarten oder halten Sie Ausschau nach dem ein oder anderen Chamäleon. Im Anschluss fahren Sie weiter durch das Hochland bis nach Ambositra. Die Stadt ist hübsch an einem Berghang gelegen und bietet mit einem Benediktinerkloster, Zafimaniry-Werkstätten und einem lebhaften Markt touristisch interessante Aspekte. Hier haben Sie die Gelegenheit, über die schönen Kunsthandwerkermärkte zu schlendern, deren Holzschnitzereien zu den bekanntesten kunsthandwerklichen Leistungen Madagaskars gehören und können originelle Souvenirs erstehen. 230 km. Übernachtung: Artisan Hotel (F,A)

10. Tag: Ambositra - Antsirabe - Antananarivo
Am Morgen brechen Sie nach Antsirabe auf. Antsirabe („wo es viel Salz gibt") liegt auf 1500 m Höhe und ist von bis zu 2300 m hohen Bergen umgeben. Die Stadt wurde 1872 von norwegischen Missionaren ausgebaut und hat heute fast 100.000 Einwohner. Aufgrund der kühlen Bergluft und seiner zahlreichen Thermalquellen wird die Stadt auch das „Vichy Madagaskars" genannt. In vergangenen Jahrzehnten erholten sich Missionare und Kolonisten beim Baden in den heißen Quellen, bei Spaziergängen durch den Parc de l''Est und an den Ufern der nahen Seen. Antsirabe hat nahezu so viel Industrie wie die Hauptstadt. Das madagassische Bier wird hier gebraut, es werden Baumwolltücher hergestellt und Halbedelsteine geschliffen. Auf dem täglichen Markt im Stadtzentrum bekommen Sie neben tropischen Früchten auch Äpfel, Erdbeeren und alle Sorten an Gemüse. Nach einer Stadtbesichtigung geht die Reise weiter nach Antananarivo, das Sie am späten Nachmittag erreichen. Hier checken Sie in Ihr Tageszimmer im Hotel Bois Vert ein. Für Gäste mit einem nächtlichen Rückflug nach Deutschland (ca. 2:10 Uhr) endet die Rundreise nach dem Abendessen mit dem Transfer zum Flughafen. Für alle anderen Reisenden beginnt Ihr individuell aus unserem Programm gebuchter Anschlussaufenthalt am Nachmittag. 260 km. Tageszimmer: Bois Vert Hotel oder IC Hotel (F,A)


Bitte beachten Sie:
Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an.
Über Preise und Verfügbarkeiten informiert Sie gerne unser Service Team.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.11.2016 bis zum 30.04.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

Aufgrund erhöhter Nachfrage oder witterungsbedingt sind Hotel-/ und Routenänderung vorbehalten
ACHTUNG: beim ersten und letzten Rundreisehotel in Antananarivo kann es sich entweder um das Bois Vert Hotel oder das IC Hotel handeln.
Mindestteilnehmerzahl erforderlich, Absage bei Nichterreichen spätestens 28 Tage vor Leistungsbeginn!

Ihre Reise im Überblick:

Eingeschlossene Leistungen:
  • 9 Übernachtungen in landestypischen und zweckmäßig eingerichteten Hotels
  • 9x Frühstück (F), 1x Mittagessen in Picknickform (M), 9x Abendessen (A)
  • Flug Antananarivo - Toliara, Zugfahrt von Sahambavy nach Tolongoina
  • Fahrt im Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers und Eintrittsgelder gemäß Reiseablauf
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung

Hinweise:
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
  • Durchführung der Inlandsflüge mit Air Madagascar
  • Von Tag 2 bis Tag 3 haben Sie einen Englisch sprechenden Fahrer
  • Aufgrund der Flugzeiten mit der Air France bitte mit Dauer 10 einbuchen

Termine: ab Antananarivo wöchentlich sonntags

Unser Tipp:
Setzen Sie Ihre Entdeckung Madagaskars fort und verlängern Sie mit einem Badeaufenthalt auf Nosy Be. Die Insel, etwa so groß wie Rügen, ist vulkanischen Ursprungs und so fruchtbar wie kaum ein anderes Gebiet Madagaskars. Auf den Böden wachsen Zuckerrohr, Ylang-Ylang, Kaffee, Vanille, Pfeffer und Gewürznelken. Aber Nosy Be hat nicht nur Strände, sondern auch herrliche Landschaften, ein günstiges Klima und ein strahlendes blaues Meer. Ruhen Sie sich nach der Rundreise hier aus und genießen Sie noch einige Tage voller Genuss.


Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.11.2016 bis 30.04.2017 (Winterkatalog 2016/2017).