Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Neuseeland erfahren

Nordinsel / Auckland

Leistungen: 
Neuseeland erfahren
Selbstfahrerrundreise 20 Nächte, ab Auckland bis Christchurch

Ihre Highlights:
  • Vogelparadies Stewart Island
  • Schifffahrt auf dem Milford Sound
  • Weinbaugebiet der Hawke''s Bay um Napier

Gut Zu Wissen:
  • Frei Wahl des JUCY oder AVIS Mietwagens
  • Fährüberfahrten sind eingeschlossen
  • Zwei Tagesausflüge sind eingeschlossen

Reiseverlauf:

1. Tag: Auckland
Sie übernehmen Ihren individuell gebuchten Mietwagen am Flughafen und fahren in Ihr Hotel. Ihr Zimmer steht Ihnen ab 15 Uhr zur Verfügung. Im Hotel sind außerdem ausführliche Reiseunterlagen für Sie hinterlegt. Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und kann etwa zu einer Besichtigung der „Stadt der Segel" genutzt werden. Einen schönen Ausblick über die Ausmaße der Stadt mit ihren zwei Häfen wird Ihnen vom Skytower geboten, der zudem ein Drehrestaurant bietet. Übernachtung: Scenic Hotel Auckland

2. Tag: Auckland - Bay of Islands
Ihre Reise beginnt mit der Fahrt in den winterlosen Norden. Vorbei an Waiwera mit ihren Thermalquellen geht es bis zur Bay of Islands. An diesem geschichtsträchtigen Ort wurde ein grundlegender Vertrag zwischen den Maori und der britischen Krone geschlossen. 240 km. 2 Übernachtungen: Scenic Hotel Bay of Islands

3. Tag: Bay of Islands
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können ihn für eine Wanderung zu den Haruru Wasserfällen nutzen, eine Bootsfahrt mit einem Kanu der Maori machen oder auch das malerische Städtchen Russell besuchen, in dem sich die älteste Kirche des Landes befindet.

4. Tag: Bay of Islands - Waipoua Wald - Auckland
Früh morgens starten Sie zur Hokianga Bucht mit ihren Sanddünen. Danach geht es in den Waipoua Kauriwald, dessen berühmte Kauris zu den größten und mächtigsten Bäumen der Erde zählen. Über Otematea fahren Sie später zurück nach Auckland. 360 km. Übernachtung: Scenic Hotel Auckland

5. Tag: Auckland - Waitomo - Rotorua
Ein früher Start in den Tag lohnt sich auch am heutigen Tag. Die Fahrt führt Sie durch eine hügelige Landschaft mit Schaf- und Rinderweiden nach Waitomo. Hier sollten Sie die Glühwürmchenhöhle besichtigen, die zu einer der bekanntesten Attraktionen Neuseelands zählt. Ihr Tagesziel ist Rotorua, bekannt durch ihre Thermal- und Schwefelquellen. Die Stadt ist zudem Zentrum der Maorikultur und Sie können hier viel über die Geschichte und Kultur der neuseeländischen Ureinwohner lernen. 360 km. 2 Übernachtungen: Sudima Hotel Rotorua

6. Tag: Rotorua
Den heutigen freien Tag können Sie nutzen, um das Thermalgebiet mit seinen kochenden Schlammtümpeln und Geysiren zu besichtigen. Ein Ausflug nach Rainbow Springs ist außerdem lohnend, denn hier kann man das Neuseeländische Wappentier, den Kiwi, beobachten.

7. Tag: Rotorua - Lake Taupo - Napier
Sie verlassen Rotorua und wir empfehlen Ihnen einen Abstecher ins Waimangu Tal. Dort befindet sich einer der größten kochenden Seen der Welt. Dann wird der Lake Taupo angesteuert, der den Krater eines Vulkans füllt. Der Tag endet in Napier, der schönen Art- Déco-Stadt an der Hawkes Bay. 240 km. Übernachtung: Scenic Hotel Te Pania

8. Tag: Napier - Wellington
Über Dannevirke und Masterton geht die heutige Fahrt über hügeliges, grünes Farmland entlang der mächtigen Tararua Berge bis nach Wellington, seit 1865 Landeshauptstadt. Die Stadt bietet zahlreiche Cafés und Restaurants und kann am besten vom fast 200 m hohen Mount Victoria Lookout überblickt werden. 340 km. Übernachtung: Mercure Wellington oder Rydges Wellington

9. Tag: Wellington - Picton - Nelson
Am Morgen erwartet Sie die Überfahrt mit der Fähre auf die Südinsel nach Picton. Dort beginnt die Autofahrt auf einer landschaftlich reizvollen Strecke über eine kurvenreiche Straße. Die malerischen Buchten sind oft mit unzähligen Segelbooten gefüllt. Weiter geht es durch die Provinz Marlborough, ein wichtiges Wein- und Obstanbaugebiet. Tagesziel ist Nelson. 110 km. 2 Übernachtungen: Grand Mercure Nelson Monaco

10. Tag: Nelson
Den heutigen Tag können Sie wieder individuell gestalten. Sie haben die Gelegenheit, einen Ausflug in den Abel Tasman Nationalpark zu machen, der für seine schönen Strände und ursprünglichen Regenwälder bekannt ist. Eine Schifffahrt oder eine Wanderung eröffnet Ihnen die ganze Pracht der unberührten Natur.

11. Tag: Nelson - Paparoa NP - Greymouth
Mit etwas Glück können Sie heute vormittag am Cape Foulwind neuseeländische Pelzrobben beobachten. Im Paparoa Nationalpark werden Sie die berühmten Pfannkuchenfelsen bewundern. Bei starkem Westwind und Flut erlebt man hier außerdem, wie das Meerwasser durch die kleinen „Blowholes" nach oben schießt. Danach erreichen Sie Ihr Tagesziel Greymouth, die größte Stadt der Westküste. 290 km. Übernachtung: Ashley Hotel

12. Tag: Greymouth - Westland NP
Über die Hauptstadt der Jadeverarbeitung, Hokitika, erreichen Sie am Nachmittag den Westland Nationalpark. Der Fox- und der Franz Josef Gletscher zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Westküste. Sie bewegen sich bis zu eineinhalb Meter am Tag und verändern so ständig ihre Form. Bei guter Wetterlage sind Helikopterrundflüge über das Gebiet möglich, außerdem besteht die Gelegenheit zu einer Wanderung zur Gletscherzunge des Fox Gletschers. 190 km. Übernachtung: Scenic Hotel Franz Josef

13. Tag: Westland NP - Wanaka
Von Franz Josef aus geht es weiter durch die Regenwälder der Westküste. Nach dem Überqueren des Haast-Passes wechselt die Vegetation. Sie durchqueren jetzt das relativ trockene Gebiet Zentral Otagos, fahren an den Seen Hawea und Wanaka entlang und erreichen schließlich den Ferienort Wanaka. 290 km. Übernachtung: Grand Mercure Oakridge Resort

14. Tag: Wanaka - Queenstown
Da Sie heute nur wenige Kilometer zurücklegen müssen, bleibt Zeit, den kleinen Ort zu erkunden. Dann fahren Sie durch die Schlucht des Kawarau Flusses bis nach Arrowtown, einer Goldgräberstadt. Vorbei an kleinen Weingütern erreichen Sie später Queenstown. 120 km. 2 Übernachtungen: Heartland Hotel Queenstown

15. Tag: Queenstown
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Queenstown, auch als „St. Moritz Neuseelands" bezeichnet, hat viel zu bieten. Verschiedene Aktivitäten wie eine Jetbootfahrt, eine Dampfschifffahrt oder eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Bob''s Peak können unternommen werden.

16. Tag: Queenstown - Fiordland NP (Milford Sound) - Te Anau
Heute machen Sie einen Ausflug in den Fiordland Nationalpark, Neuseelands größten Schutzpark. Mit seinen Gletscherfjorden, üppigen Regenwäldern, schneebedeckten, schroffen Bergmassiven und tiefen Tälern offenbart er ein kontrastreiches Szenarium, das seinesgleichen sucht. Eine der schönsten Straßen der Welt bringt Sie von Te Anau zum Milford Sound, dem bekanntesten Fjord. Eine Schifffahrt hinaus bis aufs offene Meer ist Teil des heutigen Programms. 410 km. Übernachtung: Kingsgate Hotel Te Anau

17. Tag: Te Anau - Invercargill
Über Manapouri fahren Sie heute auf der „Southern Scenic Route" nach Invercargill. Unterwegs erwarten Sie sehenswerte Küstenabschnitte mit merkwürdigen Kalksteinklippen. 180 km. 2 Übernachtungen: Kelvin Hotel

18. Tag: Invercargill (Stewart Island)
Am Morgen fahren Sie zur Südspitze der Südinsel nach Bluff, wo Sie den Wagen parken. Mit der Fähre setzen Sie auf die fast vollkommen naturbelassene Stewart Island über. Die kleine Ortschaft Oban und zahlreiche Wanderwege laden zum Spazieren ein. Am Nachmittag geht es mit der Fähre zurück nach Bluff und Sie übernachten wieder in Invercargill. 60 km.

19. Tag: Invercargill - Catlins - Dunedin
Heute fahren Sie durch das selten besuchte und dennoch überaus attraktive Naturgebiet der Catlins. In diesem Gebiet sind typisch neuseeländische Baumarten heimisch. Im Küstengebiet können Sie Gelbaugenpinguine sowie zahlreiche Pelzrobben beobachten. Tagesziel ist die schottisch geprägte Stadt Dunedin. 260 km. Übernachtung: Mercure Leisure Lodge

20. Tag: Dunedin - Christchurch
Entlang der beeindruckenden Küstenlandschaft Otagos führt die heutige und letzte Etappe nach Moeraki. Hier können Sie die Moeraki Boulders, merkwürdig geformte Steinkugeln, bestaunen, die vor Millionen Jahren am Meeresgrund ihre Form erhalten haben. Am Nachmittag erreichen Sie Christchurch, die größte Stadt der Südinsel. Die „britischste" aller Städte hat viele Parks, die an sonnigen Tagen zum gemütlichen Verweilen einladen. 380 km. Übernachtung: Heartland Hotel Cotswold

21. Tag: Christchurch
Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen und Ende der Reise.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.04.2016 bis zum 31.03.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:


Ihre Reise im Überblick:

Eingeschlossene Leistungen:
  • 20 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse
  • Tagesausflug nach Stewart Island
  • Schifffahrt auf dem Milford Sound
  • Fährüberfahrt Wellington-Picton (bei JUCY inklusive Fahrzeug)
  • Personenfähre von Bluff nach Stewart Island und zurück
  • Informationspaket mit Kartenmaterial vor Ort
  • 1 hochwertiger Reiseführer pro Zimmer

Hinweise:
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 unserer Allgemeinen Reisebedingungen und die Hinweise zu unseren Selbstfahrerreisen auf Seite176-177 in unserem Onlinekatalog.

Ihr Mietwagen:
  • Sie können sich jeden Mietwagen unserer Partner AVIS (siehe Seite 34im Onlinekatalog) und JUCY (siehe Seite 36 im Onlinekatalog) hinzubuchen
  • Bitte beachten Sie unbedingt die Allgemeinen Versicherungsbedingungen auf Seite 38-39 in unserem Onlinekatalog sowie die Bestimmungen, Hinweise und Beschränkungen der Firma AVIS bzw. JUCY


Termine: ab Auckland täglich

Zusatz-Informationen:
Zusatznächte: Scenic Hotel Auckland oder Heartland Hotel Cotswold.

Fährüberfahrt: Bei AVIS muss das Fahrzeug in Wellington abgegeben und ein neues in Picton angenommen werden. Bei JUCY ist die Fährüberfahrt für das Fahrzeug eingeschlossen.

Kundeninformationen:
Hinweis: Rundreise nur in Kombination mit Mietwagen aus unserem Programm buchbar!

Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.04. 2016 bis 31.03. 2017 (Jahreskatalog 2016/2017).