Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Neuseeland im Geländewagen 21 Nächte

Nordinsel / Auckland

Leistungen: 
Neuseeland im Geländewagen
Geländewagen-Selbstfahrerrundreise 21 Nächte, ab Auckland bis Christchurch oder umgekehrt

Ihre Highlights:
  • Routen abseits der ausgetretenen Pfade
  • Heißwasser-Pools in Hanmer Springs
  • Gletscherlandschaft des Westland Nationalparks

Gut Zu Wissen:
  • Gelände-Mietwagen mit Vollkaskoversicherung
  • Zwei Unterbringungskategorien und Fahrzeuganbieter
  • Langversion und umgekehrter Verlauf möglich


Reiseverlauf:

1. Tag: Auckland
Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen begrüßt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur eigenen Gestaltung zur Verfügung.

2. Tag: Auckland - Coromandel Halbinsel
Sie nehmen Ihr Fahrzeug an und machen sich auf den Weg zur subtropischen Coromandel Halbinsel. Cafés und kleine Geschäfte laden in Coromandel Town zum Verweilen ein. Entspannen Sie sich an einem der schönen Sandstrände der Region, graben Sie sich bei Ebbe ein Loch am Hot Water Beach oder wandern Sie von Hahei nach Cathedral Cove. Auch Kajaktouren und Golfen sind an Ihrem Tagesziel Tairua möglich. 4 Std./260 km.

3. Tag: Coromandel Halbinsel - Rotorua
Heutiges Tagesziel ist Rotorua, Zentrum der Maorikultur und bekannt für die dort zu findenden Thermalaktivitäten. Unterwegs können Sie einen Stopp am Vogelschutzgebiet am Opoutere Beach oder am Kiwi-Fruit- Centre in Te Puke machen. Die relativ kurze Fahrtzeit ermöglicht es, noch heute in Rotorua einige der Sehenswürdigkeiten zu besuchen, wie Geysire, heiße Quellen und brodelnde Schlammpools. Empfehlenswert ist am Abend ein Maori-Folklorekonzert mit traditionellem Hangi. 3,5 Std./215 km.

4. Tag: Rotorua
Besuchen Sie einige der Naturwunder dieser ungewöhnlichen Gegend oder eine Schafshow. Die zahlreichen Seen und Wälder der Umgebung bieten Gelegenheit zum Wassersport und Wandern. Abends könnten Sie in das warme Wasser des Polynesian Spas tauchen.

5. Tag: Rotorua - Te Urewera NP - Napier
Heute durchqueren Sie den Te Urewera Nationalpark und werden es genießen, mit einem Geländewagen auf der langen Schotterstrecke unterwegs zu sein. Die Straße führt durch dichten Regenwald, vorbei am einsamen Lake Waikaremoana bis nach Wairoa. Von hier ist es nicht mehr weit nach Napier. Ein Spaziergang durch die architektonische Vergangenheit dieser Stadt ist ein guter Kontrast zu der Fahrt durch die Natur. Empfehlenswert ist der Besuch eines der zahlreichen Weingüter der Region. 6, 5 Std./320 km.

6. Tag: Napier - Tongariro NP
Über die schöne „Gentle Annie Road", eine historische Straße und frühere Verbindung zwischen Napier und den Farmen im Inland, sowie über die „Desert Road", erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel, den Mount Ruapehu. Am Fuße dieses aktiven Vulkans wird die Unterkunft bezogen. 5 Std./190 km.

7. Tag: Tongariro NP - Whanganui - Wellington
Sie passieren heute Raetihi und fahren weiter entlang des Whanganui Rivers, wohl schönster Fluss der Nordinsel, auf der alten „Whanganui River Road" bis zur Stadt Whanganui. Heutiges Ziel ist die Hauptstadt Wellington. Hier empfiehlt sich eine Stadtrundfahrt und ein Besuch von „Te Papa", Neuseelands sehr sehenswertem Nationalmuseum. 5,5 Std./315 km.

8. Tag: Wellington - Picton - St. Arnaud
Heute Morgen überqueren Sie mit der Fähre die „Cook Strait" zur Südinsel (bei Budget ohne Fahrzeug). Nach einer schönen Fahrt durch die Buchtenlandschaft der Marlborough Sounds geht es weiter über den malerischen „Queen Charlotte Drive" und das schöne Wairau Valley in den Nelson Lakes Nationalpark. Sie verbringen die Nacht in St. Arnaud am „Lake Rotoiti". 5,5 Std./190 km.

9. Tag: St. Arnaud - Hanmer Springs
Über Murchison, einen Bergsattel und immergrünen Regenwald erreichen Sie den Lewis Pass, eine der wenigen Ost-West-Verbindungen auf der Südinsel. Das Tagesziel ist Hanmer Springs, ein hübscher Thermalort. Entspannen Sie Ihre Glieder in einem der im Freien gelegenen Heißwasser-Pools. Sie können aber auch Wandern, Rad fahren, Jetboat fahren oder Golfen. 5,5 Std./250 km.

10. Tag: Hanmer Springs - Kaikoura
Heute geht es zurück ans Meer. Die malerische Küste vor Kaikoura mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund ist weltberühmt für die Möglichkeit, Wale aus nächster Nähe zu beobachten, mit Delfinen zu schwimmen oder kulinarische Spezialitäten zu genießen. 2 Std./134 km.

11. Tag: Kaikoura - Christchurch - Mt. Hutt
Fahrt nach Christchurch, wo Sie die Innenstadt erkunden können. Anschließend durchqueren Sie die Canterbury Tiefebene und erreichen die Südalpen-Kette. Am Fuße des Mount Hutt werden Sie heute übernachten. 4,5 Std./275 km.

12. Tag: Mt. Hutt - Lake Tekapo - Waitaki Valley (Kurow)
Heute stoßen Sie in das Herz der Südinsel vor. Wir empfehlen vom türkisfarbenen Lake Tekapo aus einen Rundflug (fakultativ) über die Alpenwelt und den höchsten Berg Neuseelands, den Mount Cook, zu machen. Dann geht es auf einer kaum befahrenen Passstraße weiter durch das mit Büschelgras bewachsene Farmland zu Ihrem Tagesziel im Waitaki Valley. 5 Std./235 km.

13. Tag: Waitaki Valley (Kurow) - Cromwell - Queenstown
Über den „Danseys Pass" gelangen Sie nach St. Bathans. Eine Handvoll Häuser, ein Pub und ein schöner See zeugen hier noch von der Goldgräberzeit. Die Weiterfahrt führt entlang des größten Stauwerkes Neuseelands nach Cromwell. Dem Flusslauf des Kawarau River oder einer einmaligen Passstraße folgend, erreichen Sie den berühmten Sport- und Erholungsort Queenstown. 6 Std./350 km.

14. Tag: Queenstown
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wenn Sie früh losfahren, können Sie einen Tagesausflug zum Milford oder Doubtful Sound unternehmen (fakultativ). Andererseits gibt es in Queenstown vielfältige Freizeitmöglichkeiten wie z. B. eine Jetbootfahrt auf dem Shotover River, Bungee-Jumping oder Wandern.

15. Tag: Queenstown - Wanaka - Westland NP
Über die „Crown Range" gelangen Sie nach Wanaka am gleichnamigen See. Es geht weiter über den Haast Pass, vorbei an Bergbächen und Wasserfällen, bis Sie die Ortschaft Haast an der Westküste der Südinsel erreichen. Hier empfehlen wir Ihnen den Ship Creek- oder Monro Beach Walk. Übernachtung in Fox Glacier oder Franz Josef. 6 Std./360 km.

16. Tag: Westland NP - Hokitika/Greymouth
Die einmalige Landschaft der Westküste wird Sie begeistern. Wir empfehlen eine Wanderung um den Lake Matheson, der bei schönem Wetter den Mount Cook widerspiegelt. Auf jeden Fall sollten Sie den Franz Josef Gletscher besuchen; von den Bodenstationen werden Hubschrauber-Rundflüge (optional) angeboten. Tagesziel ist Hokitika oder Greymouth. 2,5 Std./160 km.

17. Tag: Hokitika/Greymouth - Arthur''s Pass - Christchurch
Sie können den heutigen Tag mit einer Fahrt zu den exotischen „Pancake Rocks" in Punakaiki beginnen. Die Tour nach Christchurch führt am Lake Brunner vorbei und über den Arthur''s Pass, über den auch der „TranzAlpine Express" fährt. In Christchurch verbringen Sie noch eine Nacht und haben Zeit, die größte Stadt der Südinsel zu entdecken. 4 Std./260 km.

18. Tag: Christchurch
Sie geben Ihren Mietwagen am Flughafen ab und beenden Ihre Neuseeland-Rundreise.

Reisevariante:
Reiseverlauf mit Bay of Islands: Diese Reise ist auch als 22-tägige Variante buchbar. Hierbei sind vier zusätzliche Tage inklusive, an denen Sie zur Bay of Islands fahren. Der Mietwagen steht 21 Tage zur Verfügung und es sind vier weitere Übernachtungen eingeschlossen. Den ausführlichen Reiseeverlauf erhalten Sie per Mailabruf unter: mwr.neuseeland@dertouristik. com, Betreff: Bay of Islands.

In umgekehrter Richtung:
Beide Varianten können auch in umgekehrter Richtung gebucht werden.


Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.04. 2016 bis 31.03. 2017 (Jahreskatalog 2016/2017).

Bitte beachten Sie:
Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an.
Über Preise und Verfügbarkeiten informiert Sie gerne unser Service Team.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.04.2016 bis zum 31.03.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:


Ihre Reise im Überblick:

Eingeschlossene Leistungen:
  • 17 Tage Geländemietwagen
  • 17 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Meet & Greet bei Ankunft
  • Ankunftstransfer
  • Fähre zwischen Wellington und Picton
  • Detaillierte Streckenbeschreibung mit Kartenmaterial vor Ort
  • 1 hochwertiger Reiseführer pro Zimmer

Hinweise:
  • Keine besondere Fitness und Geländewagen- Erfahrung erforderlich
  • Mailabruf für Hotel-, Fahrzeughinweise und Versicherungsbedingungen abrufbar unter mwr.neuseeland@dertouristik.com, Betreff: Geländewagen.
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 der Allgemeinen Reisebedingungen und die Hinweise zu unseren Selbstfahrerreisen auf den Seiten 176-177 in unserem Onlinekatalog.

Ihr Mietwagen:
  • 17 Tage Geländemietwagen nach Wahl: GO-Fahrzeug, Hyundai ix35 Elite o.ä. Budget Fahrzeug Kat. P, Toyota RAV4 o.ä. Budget Fahrzeug Kat. W, Toyota Prado o.ä.
  • Miet-/Versicherungsbedingungen sowie Fahrzeugdetails erhalten Sie per Mailabruf
  • Unbegrenzte Freikilometer
  • Mindestalter des Fahrers ist 21 Jahre
  • Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung in Höhe von NZD 3.750,- bei Budget und NZD 2.500,- (NZD 3.500,- für Fahrer von 21-24 Jahren) bei GO Rentals, zzgl. MwSt
  • Zusatzversicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung möglich (Preise auf Anfrage, bei Buchung mit angeben)

Termine: ab Auckland täglich

Zusatz-Informationen:
Zusatznächte: auf Anfrage buchbar
Fährüberfahrt: Bei Budget muss das Fahrzeug auf der einen Seite abgegeben und ein neues auf der anderen Seite angenommen werden. Bei GO Rentals ist die Fährüberfahrt für das Fahrzeug inkludiert.

Kundeninformationen:
Touristen-Kat.: Unterkünfte der Touristenklasse
Standard-Kat: Unterkünfte der Mittelklasse