Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Unterwegs im Land der Kondore

Westküste / Lima

Leistungen: 
Unterwegs im Land der Kondore
Bus-/Flugreise

11 Nächte,

ab/bis Lima

Pro Person ab 2.289€


Highlights zusammengefasst:
• Majestätische Kondore im Colca-Canyon

• Mystisches Machu Picchu & Heiliges Tal der Inkas

• Bootsfahrt zu den berühmten Schilf-Inseln im Titicacasee


Gut zu wissen
• Ideal für Einsteiger

• Einblicke in die ältesten, fortschrittlichsten Kulturen

• Optionale Aktivitäten im Heiligen Tal buchbar


Reiseverlauf
1. Tag (Donnerstag): Lima

Nach Ankunft am Flughafen von Lima werden Sie von Ihrer örtlichen Deutsch sprechenden Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Stadthotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

2. Tag (Freitag): Lima – Cusco – Yucay

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Cusco. Nach der Ankunft fahren Sie in das einzigartige Urubambatal, das auch „Heiliges Tal der Inka“ genannt wird, nach Yucay. Diese Region war wegen seiner fruchtbaren Böden und wegen des milden Klimas für den Terrassenbau der Inkas von großer Bedeutung und wird bis heute von den Peruanern als landwirtschaftliches Zentrum genutzt. Auf dem Weg dorthin halten Sie an einer Tierauffangstation an. Hier haben Sie die Gelegenheit unter anderem Pumas, Andenkondore und Aras aus nächster Nähe zu betrachten, bevor Ihre Fahrt zum “Mercado de Urubamba”, einem authentischen Markt, fortgesetzt wird. Unterwegs findet das Mittagessen in einem typischen Restaurant statt. Auf dem Markt angekommen, bekommen Sie einen Einblick, wie die Bevölkerung der Umgebung dort landwirtschaftliche Produkte und Tiere verkauft. Zum Teil wird hier noch echter Tauschhandel betrieben! Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. F, M

3. Tag (Samstag): Yucay

Der Vormittag steht Ihnen heute zur freien Verfügung. Nehmen Sie optional z. B. an einem Ausflug nach Pisac teil (gegen Gebühr). Hier gibt es einen der farbenprächtigsten Indianermärkte Perus. Sie haben Zeit um schöne Erinnerungsfotos zu schießen, die Handwerkskunst zu bestaunen und das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit die idyllische Landschaft des Heiligen Tals aus einer anderen Perspektive zu erleben: Es wird beispielsweise eine Fahrradtour (ca. 4 Stunden) oder eine Rafting-Tour auf dem Urubamba-Fluss angeboten (gegen Gebühr). Nachmittags besichtigen Sie eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit: Ollantaytambo. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an dem die Spanier während ihres Eroberungszuges durch Peru verloren haben. Hier haben Sie genug Zeit, um die Ruinen ausführlich zu besichtigen, bevor Sie zurück in Ihr Hotel fahren. F

4. Tag (Sonntag): Yucay – Machu Picchu – Cusco

Morgens werden Sie zur Bahnstation von Ollantaytambo gebracht. Zugfahrt durch die bezaubernde Landschaft des Urubamba-Tals bis nach Aguas Calientes am Fuße des Machu Picchu. Die vorüberziehende Landschaft ist sehr abwechslungsreich: sie reicht von tiefen Schluchten über hohe schneebedeckte Berggipfel und endet schließlich im tropischen, satt grünen Regenwald. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie mit dem Bus die Serpentinen hinauf zur sagenumwobenen Ruinenstadt Machu Picchu. Lassen Sie sich während einer ausführlichen Besichtigung in den Bann dieser mystischen Ruinenstätte ziehen. Die verlorene Stadt diente wahrscheinlich als Rückzugsort der Inkas, der nur sehr wenigen bekannt war und sogar den Spaniern zur Zeit der Eroberung verborgen blieb. Wissenschaftlich entdeckt wurde die geheimnisvolle Stadt erst 1911 von dem amerikanischen Forscher Hiram Bingham. Mit dem Zug geht es zurück bis nach Ollantaytambo und danach weiter mit dem Bus/Auto nach Cusco F

5. Tag (Montag): Cusco

Am Vormittag besichtigen Sie die frühere Hauptstadt der Inkas, die von ihnen auch „Nabel der Welt“ genannt wurde. Sie beginnen die Besichtigung auf der „Plaza de Armas“, wo auf den Ruinen des Inkapalastes die prächtige Kathedrale erbaut wurde. Lassen Sie sich von den historischen Gassen mit malerischen, restaurierten Kolonialgebäuden verzaubern. Der Besuch des alten Sonnentempels „Korikancha“ ist der Höhepunkt der Besichtigung. Anschließend Fahrt zur imposanten Inkastätte „Sacsayhuaman“, einer Festungsruine etwas außerhalb der Stadt mit einem fantastischen Panoramablick auf Cusco. Sie besichtigen dort die umliegenden Ruinen Tambo Machay, das Bad der Inka, Quenqo, den riesigen Fels sowie die kleine Festungsruine Puca Pucara. Nutzen Sie den freien Nachmittag um sich in dem hübschen Cusco ein bisschen die Beine zu vertreten, einige der hier hergestellten Wollwaren zu erstehen oder ein Museum zu besichtigen. F

6. Tag (Dienstag): Cusco – Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt auf dem Programm (zusammen mit anderen Reisenden und mit Englisch sprechender Reiseleitung). Während der ca. 9-stündigen Fahrt durch das peruanische Altiplano überqueren Sie Pässe bis auf 4.300 m Höhe und können schneebedeckte Berggipfel und atemberaubende Landschaften genießen. Unterwegs besichtigen Sie die Stadt Andahuaylillas mit der sehenswerten „Sixtinischen Kapelle Südamerikas“, die kleine Stadt Pucara sowie die historischen Ruinen von Racchi. F, M

7. Tag (Mittwoch): Puno/Titicacasee

Heute erleben Sie den einzigartigen Titicacasee bei einem ganztägigen Ausflug. Sie beginnen Ihre Tour mit einer Bootsfahrt zu den Inseln der Uros. Die Bewohner dieser schwimmenden Schilfinseln haben sich Ihre ursprüngliche Lebensform und Tradition bewahrt. Sie leben zusammen mit ihren Hühnern und anderen Haustieren auf insgesamt 40 aus Schilfrohr erbauten Inseln und verkaufen dort ihr Kunsthandwerk. Anschließend geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, wo es weder Straßen noch Strom gibt. Die Insel ist vor allem durch die strickenden Männer berühmt geworden, denen man mit ihrem Strickzeug überall auf der Insel begegnet. F, M

8. Tag (Donnerstag): Puno – Colca Canyon

Nach dem Frühstück werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und fahren in den mehr als 100 km langen Colca Canyon, der an seiner tiefsten Stelle 3.400 m misst. Unterwegs halten Sie im Nationalpark Aguada Blanca, wo Vicuñas und Alpacas zusammen mit der beeindruckenden Landschaft zu Fotomotiven werden. Sie erreichen den höchsten Punkt der Fahrt, den Aussichtspunkt der Vulkane auf 4.910 m. Hier bietet sich ein atemberaubender Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Vulkane Misti, Ampato und Sabancaya. F, PM, A

9. Tag (Freitag): Colca Canyon – Arequipa

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zu dem Aussichtspunkt „Cruz del Condor“, wo Sie eine atemberaubende Aussicht in den Canyon genießen können. Mit etwas Glück sehen Sie die seltenen Kondore, wie sie sich majestätisch vom Wind in die Höhe treiben lassen. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Arequipa, der zweitgrößten Stadt Perus (Fahrtzeit ca. 5 Stunden). F, M

10. Tag (Samstag): Arequipa

Die „Stadt des ewigen Frühlings“ liegt inmitten eines fruchtbaren Tals und ist von drei mächtigen, schneebedeckten Vulkanen umgeben. Lassen Sie sich während einer halbtägigen Stadtbesichtigung von den wunderschönen, kolonialen Gebäuden und barocken Kirchen der Stadt verzaubern. Die gewaltig wirkende Kathedrale thront auf dem Hauptplatz der Stadt und beeindruckt durch die drei mächtigen Portale und das prächtige Innere. Anschließend besuchen Sie das erst seit 1970 für die Öffentlichkeit zugängliche Kloster Santa Catalina, ein absolutes Juwel dieser einzigartigen Stadt. Hinter hohen Mauern verborgen ist die Klosteranlage angelegt wie eine kleine Stadt und verfügt sogar über eine eigene Wasserversorgung. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung für eigene Erkundungen. F

11. Tag (Sonntag): Arequipa – Lima

Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück in die peruanische Hauptstadt Lima. Sie besichtigen zunächst die koloniale Altstadt mit der Plaza de Armas. Hier befindet sich auch der Regierungspalast, das Rathaus sowie die Kathedrale. Anschließend besuchen Sie das Kloster San Francisco, das nach zahlreichen Erdbeben immer wieder neu aufgebaut und liebevoll renoviert wurde. Auf der Plaza San Martín bekommen Sie einen authentischen Eindruck von dem lebhaften Treiben der Stadt. Sie sehen auch das neue gegensätzliche Lima mit seinen modernen Wohnvierteln San Isidro und Miraflores. Genießen Sie die traumhafte Aussicht auf den Pazifik. Anschließend besuchen Sie das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst der Mochica Kultur aus dem Norden des Landes. Die Sammlung umfasst ca. 50.000 wertvolle Objekte aus Keramik, Gold- und Silberstücke und Textilien. Nachmittags Rückkehr zu Ihrem Hotel. F

12. Tag (Montag): Lima

Heute heißt es Abschied nehmen von diesem facettenreichen Land. Transfer zum Flughafen für Ihren individuellen Rückflug oder Beginn Ihres individuell gebuchten Anschlussaufenthaltes. F

Bitte beachten Sie:
Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an.
Über Preise und Verfügbarkeiten informiert Sie gerne unser Service Team.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis zum 31.10.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

Bitte beachten Sie, dass die Preise nur für Buchungen von nicht im Land wohnhaften, ausländischen Besuchern gültig sind. Für peruanische Staatsbürger und Touristen die länger als 60 Tage in Peru bleiben, fällt ein Aufpreis von 18% für lokale Steuern (IGV) auf Hotelleistungen an. Dieser Aufpreis wird vor Ort belastet.
Soweit wir uns einen Rücktritt vom Reisevertrag wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vorbehalten haben (nicht bei Terminen mit garantierter Abfahrt), werden wir Sie hiervon spätestens 28 Tage vor Leistungsbeginn unterrichten


Eingeschlossene Leistungen:
• 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Komfortklassehotels

• 11x Frühstück (F), 4x Mittag- (M), 1x Picknickmittagessen (PM) und 1x Abendessen (A) laut Ausschreibung

• 1 hochwertiger Reiseführer

• Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder laut Ausschreibung

• Fahrten in teilweise klimatisierten Reisebussen bzw. Fahrzeugen

• Örtliche, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung


Hinweise:
• Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

• Maximalteilnehmerzahl: 18 Personen

• Mindestalter: 12 Jahre

• Maximales Rundreisegepäck: 20 kg. Übergepäck gebührenpflichtig.

• Die innerperuanischen Flüge werden mit den Airlines LAN Peru oder Avianca durchgeführt (Flüge unbegleitet)

• Busfahrt von Cusco nach Puno (6. Tag) mit Englisch sprechender Begleitung und zusammen mit anderen Reisenden

• Alle Transfers und Ausflüge werden für die Gäste der Mittel- und Komfortklasse gemeinsam durchgeführt

• Der Auflug zu den Uros-Inseln und Taquile (7. Tag) erfolgt zusammen mit anderen Reisenden

• Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen.


Termine:
ab Lima donnerstags am 04.05., 01.06., 29.06., 13.07., 10.08., 24.08., 07.09., 19.10.2017

Unser Tipp
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Peru und entdecken Sie den Amazonas an Bord der Zafiro.

Gültigkeitszeitraum:
Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis 31.10.2017 (Sommerkatalog 2017).