Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Von den Anden zum Amazonas

Westküste / Lima

Leistungen: 
Andenhochland an den Amazonas
Bus-/Flugreise

11 Nächte,

ab/bis Lima

Highlights zusammengefasst:
  • Imposante Ruinenstätte: Ollantaytambo
  • Titicacasee & Amazonasgebiet um Iquitos
  • Rustikale Ceiba Tops Lodge im Amazonas Gebiet

Gut zu wissen
  • Kompakte Rundreise mit den Highlights im Süden Perus
  • Inka-Kultur rund um Cusco & Natur pur im Amazonas
  • Ideal für eine Verlängerung auf der M/V Aqua

Reiseverlauf
1. Tag (Samstag): Lima

Ankunft morgens in Lima. Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Stadthotel. Lima ist eine Stadt mit vielen Facetten: moderne Hochhäuser, elegante Boutiquen, Straßenhändler in Verbindung mit dem unumgänglichen Verkehrschaos. Vor allem beeindrucken jedoch die sehenswerte koloniale Innenstadt und die eindrucksvollen Museen.

2. Tag (Sonntag): Lima – Cusco – Yucay

Transfer zum Flughafen von Lima und Flug nach Cusco. Nach der Ankunft fahren Sie zu Ihrem Hotel ins Heilige Tal der Inka. Unterwegs kommen Sie an Chinchero vorbei, dem ehemaligen Sommersitz der Inkas. Hier können Sie noch viele Mauern aus der Inkazeit bestaunen. Herausragend ist der farbenprächtige Indiomarkt, bei dem die einheimische Bevölkerung aus dem Heiligen Tal ihre Produkte anbietet. Dieser farbenfrohe und quirlige Markt fasziniert seine Besucher mit einer großen Auswahl an typisch bunten Textilien und Kunsthandwerk Genießen Sie anschließend vom Aussichtspunkt "El Mirador del Racchi" einen herrlichen Blick über das Urubamba-Tal. F, M

3. Tag (Montag): Yucay

Der Vormittag steht Ihnen heute zur freien Verfügung. Nehmen Sie optional z. B. an einem Ausflug nach Pisac teil (gegen Gebühr). Hier gibt es einen der farbenprächtigsten Indianermärkte Perus. Sie haben Zeit, um die Handwerkskunst zu bestaunen und das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Nachmittags besichtigen Sie eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit: Ollantaytambo. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an dem die Spanier während ihres Eroberungszuges durch Peru verloren haben. Hier haben Sie genug Zeit, um die Ruinen ausführlich zu besichtigen, bevor Sie zurück in Ihr Hotel fahren. F

4. Tag (Dienstag): Yucay – Machu Picchu –Cusco

Für viele Besucher Perus ist die Erkundung der „verlorenen“ Stadt der Inka, Machu Picchu, der wichtigste Höhepunkt ihrer Reise. Der Ort ist unbestreitbar die spektakulärste archäologische Stätte des Kontinents. Von der Bahnstation Ollantaytambo beginnen Sie die wunderschöne Zugfahrt nach Aguas Calientes. Dann geht es über Serpentinenschleifen hinauf in die grandiose, mystische Ruinenstadt. Es folgt eine geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt. Anschließender Transfer nach Cusco. F

5. Tag (Mittwoch): Cusco

Am Vormittag beginnt die halbtägige Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco. Einst war sie die wichtigste Stadt des Inkareiches, heute ist sie die unumstrittene archäologische Hauptstadt sowie die älteste besiedelte Stadt des Kontinents. Sie besuchen zunächst den Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde. Weiter geht es durch die Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil. Ein Highlight ist der Besuch der Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka. Die Fahrt endet in den Festungsruinen von Puca Pucara, nachdem Sie die Ruinen von Tambo Machay und Sacsayhuaman besichtigt haben. Der Rest des Tages ist frei. F

6. Tag (Donnerstag): Cusco – Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300 Meter Höhe und wieder hinab nach Puno. Unterwegs halten Sie in Andendörfern, wie beispielsweise dem kleinen verschlafenen Nest Andahuaylillas. Bekannt ist der Ort vor allem für seine freskengeschmückte Kolonialkirche aus dem späten 16. Jahrhundert. Ein weiterer Halt wird bei den Ruinen von Racchi gemacht. Die Reste dieses Inka-Tempels ähneln aus der Entfernung einem römischen Viadukt. F, M

7. Tag (Freitag): Puno, Titicacasee - Lima

Der kleine Hafen von Puno ist der beste Ausgangspunkt zu Ihrem heutigen Ziel: den Uros-Inseln im Titicacasee. Der „Lago Titikaka“ ist einmalig – nicht nur wegen seiner ungewöhnlichen Lage in einer Höhe von über 3.800 Metern und seiner gewaltigen Ausmaße. Es ist vielmehr die besondere Stimmung, wie der stahlblaue Himmel mit dem blaugrünen Wasser kontrastiert, die diesen Ort zu etwas Einzigartigem machen. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titikakasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Die Indios hier haben sich ihre Lebensformen und Traditionen bewahrt. Weiter geht die Fahrt zur Insel Taquile. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und auf der Insel verkaufen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind. Nach diesem Erlebnis fahren Sie zum Flughafen Juliaca und es erfolgt der Flug nach Lima. Dort angekommen werden Sie zu Ihrem Stadthotel gebracht. F, M

8. Tag (Samstag): Lima

Heute steht die Stadtrundfahrt durch die peruanische Hauptstadt auf dem Programm. Innerhalb kürzester Zeit lässt es sich hier zwischen zerfallenen Inkaruinen, dem verblassenden Glanz der spanischen Kolonialarchitektur und den ultramodernen Einkaufszentren hin- und herpendeln. Sie entdecken die prächtigsten Bauten an der Plaza de Armas, die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und die Pazifikküste. Im Anschluss besichtigen Sie auch das Rafael Larco Herrera Museum, das die weltweit größte Privatsammlung präkolumbischer Kunst ausstellt. F

9. Tag (Sonntag): Lima – Iquitos

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen, und Sie fliegen nach Iquitos. Dieser Ort, direkt am Amazonas und mit rund 400.000 Einwohnern ist der Größte im peruanischen Oriente und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Exkursionen in den tropischen Regenwald. Nach einer kurzen Orientierungstour geht es per Boot flussabwärts zur Ceiba Tops Lodge, die etwa 40 Kilometer entfernt direkt am Amazonas liegt (Unterbringung der ganzen Gruppe in der Lodge). Am Nachmittag ist eine ca. 90-minütige Erkundung des Dschungels geplant. F, A

10. Tag (Montag): Iquitos

Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet Sie heute: Sie machen einen Bootsausflug und beobachten die hier ansässigen Amazonas-Delfine! Die possierlichen Tiere begleiten Sie ein Stück, bis Sie ein kleines Dorf erreichen, in dem auch heute noch die Yagua-Indianer leben. Mit ihrer traditionellen Kleidung, der roten Gesichtsbemalung und dem gewandten Umgang mit dem Blasrohr leben diese noch immer nach ihrer Tradition. Am Nachmittag folgt ein Wanderausflug zum benachbarten Ort Indiana. Ursprünglich als französische Missionsstation gegründet, ist sie bis heute zu einer großen Siedlung mit Sekundarschule sowie einem Krankenhaus angewachsen. F, M, A

11. Tag (Dienstag): Iquitos

Mit dem Speedboot fahren Sie heute den Amazonas und den Napo entlang, um zum Frühstück in der ExplorNapo Lodge zu sein. Danach unternehmen Sie eine spannende Wanderung zum spektakulären Hängebrückenpfad. Dieser Wipfelpfad erreicht eine Höhe von über 35 Metern und besteht aus drei Plattformen, an denen über eine Wegstrecke von 500 Metern Hängebrücken angebracht sind. Von hier oben können Sie die wundervolle Aussicht genießen und den Regenwald aus der Vogelperspektive entdecken. Nach dem Mittagessen folgt ein Besuch des „ReNuPeRu“, des ethnobotanischen Gartens. Hier werden von den Schamanen mehr als 240 Heilpflanzen kultiviert. Nach einer Führung durch diesen Garten fahren Sie zurück zur Lodge und können vor dem Abendessen am Pool oder in den Hängematten entspannen. F, M, A

12. Tag (Mittwoch): Iquitos – Lima

Der Morgen steht Ihnen für eigene Spaziergänge zur freien Verfügung. Um die Mittagszeit fahren wir mit dem Boot zurück nach Iquitos und von dort erfolgt der Transfer zum Flughafen. Ankunft in Lima etwa gegen 15 Uhr und Beginn Ihres aus unserem Programm gebuchten individuellen Anschlussaufenthaltes oder individuell gebuchter Rückflug nach Deutschland. F

Bitte beachten Sie:
Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an.
Über Preise und Verfügbarkeiten informiert Sie gerne unser Service Team.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis zum 31.10.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

Zur Ausstellung der Inlandstickets werden die Langstreckenticketnummern benötigt. Leiten Sie diese bis spätestens 6 Wochen vor Anreise an unser Service Center weiter. Vielen Dank.


Eingeschlossene Leistungen:
  • 11 Übernachtungen laut Reiseablauf
  • 11x Frühstück (F), 3x Mittagessen (M), Vollpension in der Ceiba Tops Lodge
  • 1 hochwertiger Reiseführer
  • Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Komfortklassehotels
  • Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder laut Ausschreibung
  • Fahrten in teilweise klimatisierten Reisebussen bzw. Fahrzeugen
  • Örtliche, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung

Hinweise:
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 18 Personen
  • Mindestalter: 12 Jahre
  • Die inländischen Flüge werden mit den südamerikanischen Airlines LAN Peru oder TACA durchgeführt.
  • Für das peruanische Amazonasgebiet wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen, der Impfnachweis wird sporadisch kontrolliert.
  • Die Ausflüge am 6. und 7. Tag sowie im Amazonasgebiet (9.-12. Tag) erfolgen zusammen mit anderen Reisenden
  • Die Unterkunft im Amazonasgebiet (9.-12. Tag) erfolgt für die Gäste der Mittel- und Komfortklasse zusammen in der Ceiba Tops Lodge
  • Die Ankunft in Lima am Flughafen (Tag 12) erfolgt gegen 15 Uhr - bitte buchen Sie bei Anschlussprogrammen gegebenenfalls eine Verlängerungsnacht
  • Die Busfahrt von Cusco nach Puno (6. Tag) erfolgt zusammen mit anderen Reisenden und Englisch sprechender Begleitung
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen

Termine:
ab Lima samstags am 13.05., 27.05., 17.06., 15.07., 19.08., 16.09., 07.10. 21.10.2017

Gültigkeitszeitraum:
Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis 31.10.2017 (Sommerkatalog 2017).