Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Von den Rockies zum Pazifik (ab Vancouver)

British Columbia / Vancouver

Leistungen: 
Wanderparadies Westkanada
Wanderreise 13 Nächte, ab Calgary bis Vancouver oder umgekehrt

Ihre Highlights:
  • Herrliche Wanderungen, z.B. im Banff-, Jasper-, Yoho NP
  • Rundfahrt Calgary, Vancouver mit dem Fahrrad
  • Bergbahn zum Whistler Mountain, River Safari

Gut zu Wissen:
  • Kleine Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern
  • Rundreise in 2 Richtungen buchbar
  • Auch für durchschnittlich trainierte Wanderer geeignet

Ab Vancouver samstags am 15.07., 12.08., 09.09.

Reiseverlauf:
 
1. TAG (FR): Vancouver
Ankunft in Vancouver und Transfer zu Ihrem Hotel (nur bei Ankunft mit Lufthansa). Ansonsten individueller Transfer zum zentral in Vancouver gelegenen Hotel; entweder per Taxi oder alternativ mit der Canada Line (Zug), die den Flughafen mit der Innenstadt verbindet. Nach dem Check-In im Hotel können Sie sich ein wenig ausruhen, bevor um 19.00 Uhr die Begrüßung durch den Reiseleiter/Wanderführer in der Lobby des Hotels und eine einführende Reisebesprechung stattfindet. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung.
Übernachtung: Coast Plaza Hotel

2. TAG (SA): Vancouver – Sooke (Fähre BC Ferries)
Die Höhepunkte Vancouvers, einer der schönsten Städte der Welt, stehen heute auf Ihrem Programm: eingerahmt zwischen dem Pazifik und der über 2.000 Meter hochragenden Küstenberge: der weitläufige Stanley Park mit seinen berühmten Totempfählen, Canada Place, das Wahrzeichen der Stadt, und Gastown, die „Altstadt” Vancouvers sowie Granville Island, die einladende Halbinsel mit ihrem Public Market. Am Nachmittag setzen wir mit der Fähre über nach Nanaimo auf Vancouver Island (ca. 1,5 Stunden). Nach kurzer Fahrt ist Duncan, die „City of Totems” erreicht. Überall stößt man hier auf kunstvolle aus Zederholz geschnitzte Totempfähle, die von der Geschichte der Nordwestküstenindianer erzählen. In dem kleinen Städtchen Chemainus gibt es zahlreiche große Wandmalereien zu bestaunen. Weiterfahrt zum Küstenort Sooke. F
2 Übernachtungen: Best Western Premier Prestige Oceanfront Resort

3. TAG (SO): Sooke
Heute besteht die Möglichkeit einer fakultativen Walbeobachtungstour. Wer gerne aktiver sein möchte, kann an der Fahrt entlang der Westküste mit einer Wanderung durch den borealen Regenwald zum Mystic Beach teilnehmen. Dieser Trail ist ein Abschnitt des Juan de Fuca Marine Trails, der als Fortsetzung des berühmten West Coast Trails gilt. Gehzeit: 3 Std., Länge: 6 km, Höhendiff.: 200 m, max. Höhe: 200 m F

4. TAG (MO): Sooke – Viktoria – Vancouver (Fähre BC Ferries)
Fahrt zur Provinzhauptstadt Victoria. Empfehlenswert ist ein Rundgang durch den historischen Stadtkern und am Inner Harbour entlang, der eingerahmt von der bekannten Kulisse des altehrwürdigen Empress Hotels und des Parlamentsgebäudes wie aus einer längst vergangenen Zeit wirkt. Das Royal British Columbia Museum ist immer einen Besuch wert. Am Nachmittag erfolgt die Fährfahrt durch die wie gemalt wirkenden Gulf Islands zurück aufs Festland. F
2 Übernachtungen: Coast Plaza Hotel

5. TAG (DI): Whistler, Coast Mountains

Per Gondel und Sessellift geht es hoch zum Whistler Peak. Von dort bietet sich eine beeindruckende Aussicht auf den Garibaldi Wald, auf unendlich scheinende Wälder, glitzernde Gletscher, türkisblaue Seen und markante Gipfel. Eindrucksvoll wird hier bewiesen, dass die Coast Mountains den bekannteren Rocky Mountains in Schönheit nicht nachstehen. Die heutige Rundwanderung führt entlang des High Note Trails und dann über den Musical Bumps Trail zurück zur Gondelstation. Gehzeit: 5 Stunden, Länge: 10 km, Höhendiff.: 350 m, max. Höhe: 2.190m F

6. TAG (MI):Whistler – Clearwater

Heute steht der längste Fahrtag bevor. Zum Teil sehr steil und kurvenreich führt die berühmte Duffey Lake Road durch die hoch aufragenden Coast Mountains. Beim Pionierörtchen Lillooet ist die Leeseite des Gebirges erreicht. Die Straße führt durch eine faszinierende Landschaft mit teils wüstenähnlichem Charakter. Dem mächtigen Fraser River folgend erreichen Sie schließlich den Cariboo Highway, über den sich in den 1860er Jahren zehntausende Goldschürfer quälten. Über das hoch gelegene Interlakes Plateau geht es nach Little Fort, wo auch schon fast die heutige Unterkunft erreicht ist. 425 km. F
2 Übernachtungen: Delta Whistler Village Suites

7. TAG (DO): Clearwater

Nach einer kurzen Fahrt ist der Ort Clearwater und der Wells Gray Park erreicht, der vor allem für seine beeindruckenden Wasserfälle und die Trophy Mountain Blumenwiesen, wegen ihrer umwerfenden Blütenpracht, bekannt ist. Die erste Blütephase im Juni, unmittelbar nach der Schneeschmelze, verwandelt die Wiesen in ein weißgelbes Meer. Während der zweiten Blütenphase zwischen Mitte Juli und Mitte August eifern die Lupinen mit dem „Indian Paintbrush” und dutzenden anderen Arten um die Aufmerksamkeit des Wanderers. Ein lohnendes Wanderziel sind die Wiesen allerdings zu jeder Jahreszeit, auch im Herbst, wenn die Gräser unter dem schon flach einfallenden Licht golden glänzen und sich der Mischwald in ein Mosaik aus Farben verwandelt hat. Stattdessen kann aber auch fakultativ an Kanu-, Rafting- oder Reitausflügen teilgenommen werden. Gehzeit: 4 Stunden, Länge: 10 km, Höhendiff.: 300m, max. Höhe: 2.100 m F

8. TAG (FR): Clearwater – Jasper

Heute wird die Fahrt fortgesetzt in Richtung Nordosten, zwischen den Monashee und Cariboo Mountains hindurch, wobei die Grenze zwischen British Columbia und Alberta überquert und eine neue Zeitzone erreicht wird. Zuvor sind in Valemount im Spätsommer mit etwas Glück laichende Lachse zu beobachten. In Blue River starten Sie zu einer Jetboot Fahrt in das Grizzly Bear Valley; mit etwas Glück sehen Sie am Ufer Schwarzbären oder Grizzlies. Kurz darauf erwartet Sie die Rockies. Gewaltig ragt deren höchster Gipfel, der Mount Robson mit seinen 3.954 m aus der Landschaft. Meist ist sein Gipfel von Wolken umgeben, nur selten zeigt er sich frei.An seinem Fuße kann relativ eben durch einen jahrhundertealten Zedernwald bis hin zum Kinney Lake gewandert werden. Gehzeit: 4 Stunden, Länge: 10 km, Höhendiff.: 100 m, max. Höhe: 985 m. Übernachtung in schönen Chalets am Hallamore Lake. F
2 Übernachtungen: Becker’s Chalets

9. TAG (SA): Jasper

Von Jasper aus fahren Sie in das Maligne Tal. Die Bergstraße geht es hinauf zum berühmten Maligne Lake, wo Sie zu einer Wanderung auf die Bald Hills starten. Das Maligne Tal zählt zu den schönsten in den Rockies überhaupt. Gleich am Eingang wartet der Maligne Canyon, mit 50 m Tiefe eine der beeindruckendsten Schluchten dieser Bergregion. Wunderschön schlängelt sich die Bergstraße weiter das Tal hinauf, vorbei am Medicine Lake, wo oft Wildtiere gesichtet werden können, zum berühmten Maligne Lake. Dort liegt der Ausgangspunkt zur Wanderung hoch auf die Bald Hills, die eine fantastische Aussicht auf den einzigartigen See und Talabschluss bieten. Alternativ kann fakultativ an einer Bootsfahrt zur Spirit Island Wanderfreunde aufgemerkt:. Die Rückfahrt nach Jasper erfolgt über die gleiche Strecke. Gehzeit: 5 Stunden, Länge: 13 km, Höhendiff.: 610 m, max. Höhe: 2.320 m F

10. TAG (SO): Jasper – Lake Louise

Der Columbia Icefields Parkway von Jasper nach Lake Louise zählt zu den Traumstraßen der Welt und bietet einen überwältigenden Reichtum an landschaftlicher Schönheit: Athabasca Falls, Sunwapta Falls, Athabasca Gletscher, Peyto Lake und Bow Lake, um nur einige der zahlreichen Stopps zu nennen. Kurz nach dem Eisfeld, nach ca. der Hälfte der heutigen Tagesetappe, führt eine Wanderung hoch zur Parker Ridge, die eine sehr schöne Aussicht auf den Saskatchewan Gletscher bietet. Nur selten kann ein derart lohnender Aussichtspunkt nach solch einem kurzen Aufstieg erreicht werden. Die Fahrt entlang des Parkways gilt sicherlich als einer der großen Höhepunkte dieser Reise, an den Sie sich sicher noch lang erinnern werden. Mit etwas Glück zeigen sich hier auch Wildtiere. Gehzeit: 3 Stunden, Länge: 5 km, Höhendiff.: 300 m, max. Höhe: 2.285 m F
3 Übernachtungen: Lake Louise Inn

11. TAG (MO): Lake Louise

Eine Wanderung führt Sie heute in den Yoho Nationalpark. Von den mächtigen Takakkaw Falls führt ein schön ausgebauter Wanderweg den Talbogen entlang und dem Yoho River folgend bis hin zu den sehenswerten Twin Falls. Von einem direkt über dem Wasserfall angelegten Aussichtspunkt können Sie das gesamte hintere Yoho Tal überblicken. Gehzeit: 6 Std., Länge: 17 km, Höhendiff.: 300 m, max. Höhe: 1.800 m F

12. TAG (DI): Lake Louise - Banff
Heute stehen faszinierende Höhepunkte des Banff Nationalparks auf dem Programm. Zuerst besuchen Sie den weltberühmten, von schneebedeckten Gipfeln eingerahmten Lake Louise und anschließend den Moraine Lake im „Valley of the Ten Peaks”. Beide Seen sind zu Wahrzeichen für die vielgepriesene Schönheit der kanadischen Rocky Mountains geworden und erfreuen sich deshalb einer hohen Besucherzahl. Die heutige Wanderung führt Sie jedoch in das Paradise Valley, durch ein wunderschönes Tal hoch zum Lake Annette, wo Sie dem Touristenstrom gut entgehen können. Egal wo man hier wandert, überall präsentieren sich gewaltige Naturlandschaften. Die Rockies so wie man sie sich vorstellt! Gehzeit: 5 Std., Länge: 14 km, Höhendiff.: 250 m, max. Höhe: 1.965 m. F

13. TAG (MI): Banff – Calgary
Bei einer Fahrt über den sog. Minnewanka Loop können heute mit etwas Glück Wildtiere gesichtet werden, insbesondere Bighornschafe
oder Wapitihirsche. Eine besonders schöne Aussicht bietet sich vom Tunnel Mountain über die Hoodoos und die Mäander des Bow River. Danach geht es in die 1,5 Stunden
Fahrzeit über die Foothills und über die endlos erscheinende Prärie zur Rodeostadt Calgary, das Sie im Rahmen einer Besichtigungstour
näher kennenlernen können. F
Übernachtung: International Hotel Calgary

14. TAG (DO): Calgary

Rückflug oder Beginn Ihres individuellen Anschlussaufenthaltes



Die Beschreibung ist gültig vom 01.04.2017 bis zum 31.03.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

Die optionalen Ausflüge zu dieser Rundreise erhalten Sie unter dem Mailabruf mwr.kanada@dertouristik.com, Betreff: fakultativ
1. Hotel: Coast Plaza Hotel & Suites, 1763 Comox Street, Vancouver, V6G 1P5, Tel.: +1 604-688-7711 1. Hotel: Blue Horizon Hotel, 1225 Robson St, Vancouver, Tel.: +1 604-688-1411
Zur Buchung werden zwingend weitere Informationen benötigt, die Sie mit Aktion BI abrufen können. Wir bitten um sofortige Mitteilung per Email oder Telefon, da unsere Agentur sonst die Buchung nicht anlegen kann!
Mindestteilnehmerzahl erforderlich; Absage bei Nichterreichen bis spätestens 28 Tage vor Leistungsbeginn.
Bitte unterschiedliche Flughäfen für An-/Abreise beachten!

Ihre Reise im Überblick:

Eingeschlossene Leistungen:
  • 13 Übernachtungen in Hotels der Mittel- oder gehobenen Mittelklasse, in Jasper in Blockhütten
  • 13x Frühstück (F), 6x Brotzeit (M)
  • Fahrt im modernen Maxivan/Kleinbus, ggf. mit Gepäckanhänger
  • Deutsch sprechender Reiseleiter und Wanderführer (zugleich Fahrer)
  • Orientierungsfahrt Calgary
  • Besichtigung Vancouver per Fahrrad
  • Besuch des Banff NP, Jasper NP, Yoho NP
  • Besichtigungen und Wanderungen laut Reiseverlauf
  • River Safari in Blue River
  • Peak to Peak Gondel in Whistler
  • Fährüberfahrt nach/von Vancouver Island
  • alle Nationalparkgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer

Hinweise:
  • Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen
  • Mindestalter: 12 Jahre
  • Es gelten gesonderte Stornobedingungen
  • maximal 1 Gepäckstück pro Person
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen

Termine: Ab Vancouver samstags am 15.07., 12.08., 09.09.

Ihr Sparvorteil: Preisermäßigung EUR 20,- pro Person bei Buchung bis 28.02.2017

Mindestalter: 12 Jahre

Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.04.2017 bis 31.03.2018 (Jahreskatalog 2017/2018).