Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.
+ Schriftgröße -

Weltwunder und Naturerbe

Westküste / Lima

Leistungen: 
Weltwunder und Naturerbe
Bus-/Flugreise

16 Nächte,

ab Lima bis Guayaquil


Highlights zusammengefasst:
• Mystisches Machu Picchu & Schilfinseln im Titicacasee

• Quito: Koloniale Hauptstadt über den Wolken

• Endemische Flora und Fauna auf Galapagos


Gut zu wissen
• Ideal für Kultur- und Naturbegeisterte

• Kombination aus Busrundreise und Inselhüpfen


Reiseverlauf
1. Tag (Donnerstag): Lima

Nach Ankunft am Flughafen von Lima werden Sie von Ihrer örtlichen Deutsch sprechenden Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Stadthotel gebracht.

2. Tag (Freitag): Lima – Cusco – Yucay

Transfer zum Flughafen von Lima und Flug nach Cusco. Nach Ankunft Fahrt ins „Heiliges Tal der Inkas“. Unterwegs kommen Sie an einer Tierauffangstation vorbei. Hier können Sie aus der Nähe u.a. Pumas, Andenkondore und Aras betrachten. Anschließend geht es weiter zum “Mercado de Urubamba”, einem authentischen Markt, bei dem zum Teil noch echter Tauschhandel betrieben wird. Beobachten Sie hier das rege Treiben der landwirtschaftlichen Bevölkerung, bevor Sie in Ihr Hotel fahren. F

3. Tag (Samstag): Yucay

Der Vormittag steht heute zur freien Verfügung. Nehmen Sie optional z. B. an einem Ausflug nach Pisac teil (gegen Gebühr). Hier gibt es einen der farbenprächtigsten Indianermärkte Perus. Hier können Sie sicher das ein oder andere Schnäppchen erstehen! Nachmittags besichtigen Sie eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit: Ollantaytambo. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an dem die Spanier während ihres Eroberungszuges durch Peru verloren haben. Hier haben Sie Zeit, um die Ruinen ausführlich zu besichtigen, bevor Sie zurück ins Hotel fahren. F, M

4. Tag (Sonntag): Yucay – Machu Picchu – Cusco

Heute unternehmen Sie einen Ganztagesausflug nach Machu Picchu! Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer beeindruckenden Zugfahrt mit dem Vistadome Zug nach Aguas Calientes. Von dort aus geht die letzte Etappe mit Shuttlebussen die Serpentinen-Straße hinauf. Es folgt eine ausgiebige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt. Fahrt nach Cusco und Übernachtung. F

5. Tag (Montag): Cusco

Am Vormittag starten Sie zu einer halbtägigen Rundfahrt durch die historische Stadt Cusco. Sie besuchen zunächst den früheren Mittelpunkt des Inkareiches, die „Plaza de Armas“, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde. Weiter geht es durch die alten Gassen mit liebevoll restaurierten Bauten im Kolonialstil. Ein Höhepunkt ist der Besuch des alten Sonnentempels der Inka. Im Anschluss Fahrt zur Festungsruine Sacsayhuaman. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. F

6. Tag (Dienstag): Cusco – Puno

Ganztägige spektakuläre Busfahrt zusammen mit anderen Reisenden und Englisch sprechender Begleitung. Während der hochinteressanten Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300 Meter Höhe und wieder bergab nach Puno, direkt am Titicacasee gelegen. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi besichtigt. F, M

7. Tag (Mittwoch): Puno, Titicacasee – Lima

Der heutige Tag ist ganz dem Titicacasee gewidmet. Zuerst fahren Sie mit dem Boot zu den Uros-Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titicacasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden, aus Schilfrohr erbauten Inseln und haben sich ihre Lebensformen und Traditionen bewahrt. Anschließend machen Sie sich auf den Weg zur Insel Taquile, auf der es weder Straßen noch Strom gibt. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider. Berühmt sind auch die strickenden Männer, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind. Anschließend Fahrt zum Flughafen Juliaca und Flug nach Lima. Dort angekommen werden Sie zu Ihrem Stadthotel gebracht. F, M

8. Tag (Donnerstag): Lima

Heute starten Sie zu einer Stadtrundfahrt. Sie besuchen die koloniale Innenstadt mit der „Plaza de Armas“, wo Regierungspalast, Rathaus und die Kathedrale zu finden sind, das mehrfach renovierte Kloster San Francisco und die „Plaza San Martin“. F

9. Tag (Freitag): Lima – Quito (Ecuador)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Quito, dort Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel. F

10. Tag (Samstag): Quito

Heute erleben Sie Quito und seine Umgebung während einer Stadtführung hautnah. Sie erhalten einen umfassenden Eindruck von dem über 2.800 m über dem Meeresspiegel gelegenen und kulturhistorisch einmaligen Quito. Im Mittelpunkt steht der Besuch der historischen Altstadt, die aufgrund ihres Reichtums an spanischer, maurischer und präkolumbischer Architektur von der UNESCO zum Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Sie besichtigen unter anderem den Platz der Unabhängigkeit mit Regierungspalast. Anschließend geht die Fahrt zum etwa 25 km entfernt gelegenen Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ (Mitte der Welt). An der markierten Linie kann man gleichzeitig mit einem Fuß auf der nördlichen und mit dem anderen auf der südlichen Halbkugel stehen! F

11. Tag (Sonntag): Quito

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Entdecken Sie Quito auf eigene Faust oder nehmen Sie am fakultativ angebotenen Ausflug nach Otavalo teil (gegen Gebühr). F

12. Tag (Montag): Quito – Santa Cruz/Galápagos Inseln

Morgens Flug von Quito über Guayaquil nach Baltra und Fahrt mit einer kleinen Fähre nach Santa Cruz. Die grüne Landschaft dieser Gegend ist ein willkommener Kontrast zu den trockenen Flächen der kleineren und tiefer gelegenen Inseln. Bei den Zwillingskratern und beim Lavatunnel machen Sie einen Fotostop. Außerdem können Sie während eines Spaziergangs die Galápagos-Riesenschildkröte in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel in Puerto Ayora, von wo aus Sie zu Fuß die Charles Darwin-Station erreichen können. F, M

13. Tag (Dienstag): Santa Cruz – Nord Seymour oder Süd Plazas oder Bartolomé oder Santa Fe – Santa Cruz

Heute nehmen Sie an einem Bootsausflug im internationalen Teilnehmerkreis mit Deutsch sprechender Begleitung teil und besuchen eine der folgenden vier Inseln: Nord Seymour, Süd Plazas, Bartolomé, Santa Fe oder den Drachenhügel. Nord Seymour ist ein kleines, aus dem Ozean erhobenes Lavaplateau. Besonders aufregend ist Nord Seymour aufgrund der vielen Prachtfregattvögel, deren Männchen während der Balzrituale ihren schillernd roten Kehlsack zu einer beachtlichen Größe aufblasen. Süd Plazas ist eine weitere, äußerst interessante Insel, auf der man schon am kleinen Landesteg von der großen Seelöwenkolonie empfangen wird. Die Insel bietet trotz ihrer geringen Fläche eine erstaunliche Artenvielfalt. Bartolomé, eine kleine Vulkaninsel von nur 1,2 qkm, liefert ihren Besuchern eine der spektakulärsten Aussichten auf das Archipel. Die Insel Santa Fe beherbergt, nach neuesten geologischen Studien, die ältesten Gesteine der Galapagos Inseln. Neben einer großen Seelöwenkolonie können auch die Galapagos-Schlange und der Galapagos-Bussard angetroffen werden. F, M

14. Tag (Mittwoch): Santa Cruz – Floreana

Mit einem Schnellboot werden Sie zur Insel Floreana gebracht (ca. 2,5 Std. Fahrtzeit). Am Nachmittag besuchen Sie die Loberia, eine kleine Halbinsel mit Kolonien von Seelöwen. Den Rest des Nachmittags können Sie an der „Bahía Negra”, dem am Hotel gelegenen Strand, ausklingen lassen. F, M, A

15. Tag (Donnerstag): Floreana – Isabela

Am Vormittag erkunden Sie das Hochland der Insel Floreana. Eine 1- bis 2-stündige Wanderung führt Sie durch die Vegetation der Insel, vorbei an der einzigen Süßwasserquelle der Insel zu den bekannten Piratenhöhlen. Nach dem Mittagessen werden Sie im Schnellboot zur größten Insel, Isabela, gebracht (ca. 2 Stunden Fahrtzeit). F, M

16. Tag (Freitag): Isabela

Heute werden Sie einen Ausflug zum Krater der Sierra Negra machen. Von Puerto Villamil aus fahren Sie ca. eine Stunde mit dem Bus ins Hochland der Insel und wandern ca. 1,5 Stunden zu Fuß bis zum Kraterrand. Im Anschluss werden Sie die größte Schildkröten-Aufzuchtsstation des

Archipels besichtigen. Weiter führt Sie Ihr Weg zur Brachwasserlagune der Flamingos, „Pozo de los Flamingos“, an der Sie die Chance

haben, diese Tiere ganz aus der Nähe zu beobachten. Den Rest des Tages verbringen Sie am Strand von Puerto Villamil. F, M, A

17. Tag (Samstag): Isabela – Baltra – Guayaquil

Fahrt per Schnellboot und Bus zum Flughafen Baltra und Flug nach Guayaquil. Abends individueller Weiterflug. F

Bitte beachten Sie:
Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an.
Über Preise und Verfügbarkeiten informiert Sie gerne unser Service Team.

Die Beschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis zum 31.10.2017.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:



Eingeschlossene Leistungen:
• 16 Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Komfortklassehotels. Die Hotels auf Galapagos sind einfache Mittelklassehotels oder Hosterias.

• 16x Frühstück (F), 8x Mittag- (M) und 2x Abendessen (A) laut Ausschreibung

• 1 hochwertiger Reiseführer

• Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder laut Ausschreibung

• Fahrten in teilweise klimatisierten Reisebussen bzw. Fahrzeugen

• Örtliche, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung


Hinweise:
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen
  • Mindestalter: 12 Jahre
  • Auf Galapagos erfolgen die Übernachtungen für die Gäste der Mittel- und Komfortklasse in den gleichen Hotels
  • Maximales Rundreisegepäck: 20 kg.
  • Die innerperuanischen Flüge werden mit den Airlines LATAM, Avianca, Aerogal und Tame durchgeführt (Flüge unbegleitet)
  • Die Ausflüge am 6. und 7. Tag sowie am 13. Tag erfolgen zusammen mit anderen Reisende
  • Der Bootsausflug am 13. Tag ist abhängig von den Nationalpark- und Wetterbedingungen, ebenso die Reihenfolge der Besuche der Inseln
  • Die Eintrittsgebühren in den Nationalpark Galapagos (ca. USD 100,-) und für die Transit Control Card (ca. USD 20,-) müssen vor Ort in bar entrichtet werden (vorbehaltlich Änderungen)
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen.

Termine:
ab Lima donnerstags am 04.05., 01.06., 29.06., 13.07., 10.08., 24.08., 07.09. 19.10.2017

Kundeninformation
Transfer: ab Flughafen Lima bis Flughafen Guayaquil inklusive.

Reisebüroinformation Baustein


Gültigkeitszeitraum:
Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.05.2017 bis 31.10.2017 (Sommerkatalog 2017).

org.xml.sax.SAXParseException; lineNumber: 1; columnNumber: 1; Vorzeitiges Dateiende.