Service
Team
Mo-So 8-20 Uhr
069 - 153 22 55 32
Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters
E-Mail: service@meiers-weltreisen.de
 
Newsletter Jetzt anmelden und aktuelle Reiseangebote sowie exklusive Informationen und Urlaubstipps erhalten.

British Columbia

Am liebsten wild und ursprünglich

British Columbia ist reich, denn in der westlichsten Provinz Kanadas gibt es Natur im Überfluss. Hier überragen gletscherbedeckte Berge den unbändigen Pazifik, werden Städte von Regenwäldern umarmt und wurde die Kultur über Jahrtausende hinweg von der Natur geformt.

Vancouver entdecken - British Columbia - MEIER'S WELTREISEN
Traumhafte Aussicht auf Vancouver

Meist beginnt eine Entdeckungsreise durch British Columbia - von ihren Einwohnern meist BC genannt - in der Hafenstadt Vancouver. Auch hier ist die Natur allgegenwärtig, schon allein durch ihre Lage am Pazifik und die sie umgebende Gebirgskette Coast Mountains. Doch auch die vielen Stadtparks können sich sehen lassen; darunter der 400 Hektar große Stanley Park, der fast genauso groß ist wie der Englische Garten in München. Er lockt mit Stränden, gemäßigtem Regenwald, Radwegen und der 10 km langen Uferpromenade "Sea Wall". Vancouvers North Shore wiederum ist ideal, um Wildtiere zu beobachten, zum Beispiel während einer Kajaktour in den ruhigen Gewässern des Fjordes "Indian Arm". Hier im Indian Arm Provincial Park leben u. a. Schwarzbären, Pumas, Füchse und Kojoten.

Nur rund zwanzig Minuten von Downtown entfernt liegt der Hausberg der "Vancouverites", der Grouse Mountain. Ski fahren oder Schneeschuhwanderungen mit Blick auf das Lichtermeer der Metropole sind beliebte Aktivitäten im Winter. Im Sommer schaffen Menschen mit guter Kondition den steilen Aufstieg vom Parkplatz in circa einer bis anderthalb Stunden (die wirklich trainierten joggen und sind in 30 Minuten am Ziel). Bei diesem satten Angebot an Natur ist es kein Wunder, dass die Einwohner Vancouvers jede freie Sekunde draußen verbringen. Auch Regenwetter hält sie nicht davon ab, getreu dem Motto "Es gibt nur schlechte Kleidung".

British Columbia  und Vancouver entdecken - MEIER'S WELTREISEN
Grizzlybär am Grouse Mountain

Circa 30 Minuten nördlich der Innenstadt Vancouvers in Richtung Whistler liegt Horseshoe Bay. Hier legen die Fähren nach Nanaimo auf Vancouver Island oder an die Sunshine Coast ab, wo die Natur das Steuer noch ein wenig mehr übernimmt. Von Nanaimo aus führt der Island Highway 4 in drei bis vier Stunden direkt an die Westküste der Insel. "Ende Gelände", könnte man sagen. Was danach kommt, aber erst nach circa 6.000 km, heißt Japan. Surfen, Stürme, Wale, Bären beobachten, Spaziergänge an ursprünglichen Stränden, im Regenwald den Spuren der First Nations folgen, und sich vor allen Dingen erden, dafür sind die Orte Tofino und Ucluelet bekannt.

Wer keine Zeit für eine mehrwöchige Rundreise durch BC hat (zwei Wochen sollte man mindestens einplanen), der kann sich in die Wildnis fliegen lassen, um Grizzlybären vom Safarizelt aus beim Lachsfang zu beobachten, um in den Fjorden der Inside Passage Wale vom Kajak aus zu sichten, oder um hoch im Norden Elche zu rufen oder einfach nur in aller Abgeschiedenheit und Einsamkeit der majestätischen Natur sich selbst wieder ein Stück näher zu kommen. Von rustikalen Unterkünften bis hin zu Luxus-Resorts, von der Küste zu Erlebnissen im Hinterland und auf Ranches: Herzliche Gastgeber und eindrucksvolle Orte und Landschaften erwarten den Reisenden.

British Columbia und Vancouver entdecken - MEIER'S WELTREISEN
Weinberge im Okanagan Valley

Zum Urlaub gehört natürlich auch das kulinarische Erlebnis dazu. Es wundert wenig, dass sich der Reichtum der Natur British Columbias auch in den Kochtöpfen wiederfindet. Frische Zutaten wie Fisch und Meeresfrüchte aus dem Pazifik, Gemüse und Fleisch aus dem Fraser Valley oder Obst und Weine aus dem Okanagan Valley bzw. aus Vancouver Islands Cowichan Valley kommen sowohl in Food Trucks (Imbisswagen) als auch in Gourmetrestaurants zum Einsatz. Insbesondere in Vancouver wird spätestens auf den Tellern deutlich, dass Kanada ein Einwandererland ist.

Auch der Winter in BC ist mehr als eine Reise wert. Dreizehn Skigebiete von internationaler Spitzenklasse und zusätzlich mehr als 30 Heli-Ski- und Cat-Ski-Anbieter bringen mehr als nur Pulverschneefreuden. Wer bereits einmal zum Skifahren oder Boarden in BC gewesen ist, kommt meist wieder: Dafür sprechen die weitläufigen Pisten ohne Gedränge und Raudis, der Champagne Powder genannte Pulverschnee, freundliches Liftpersonal und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, vor allem im Unterkunftsbereich. Eine Bereicherung und Unterstützung für Urlauber, die zum ersten Mal in BC Ski fahren oder Snowboarden, sind auch die sog. Snow Hosts oder Mountain Hosts. Dies sind ortskundige Skifahrer, welche die Gäste gratis mit dem Skigebiet vertraut machen, aber auch nützliche Tipps für den Aufenthalt geben.