Ecuador Galapagos Bartolomé
Blick von der Insel Bartolomé

Reisetipp Ecuador

Biodiversitäts-Hotspot Ecuador: ein Paradies für naturbegeisterte Abenteurer

Mit vielseitigen Landschaften von schneebedeckten Andengipfeln bis zum tropischen Regenwald Amazoniens und seiner beeindruckenden Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten ist das im Nordwesten Südamerikas gelegene Ecuador eine traumhafte Destination für Naturbegeisterte. Wer Vulkane besteigen, durch unberührten Dschungel trecken oder die einzigartige Welt des Galápagos-Archipels erkunden möchte, ist hier genau richtig.

Ecuador grenzt an Kolumbien, Peru und den Pazifischen Ozean und verdankt seinen Namen der Äquatorlinie, die durch das Land verläuft. Aufgrund der großen Höhenunterschiede und verschiedenen Ökosysteme hat Ecuador Anteil an diversen Klimazonen: Im Amazonasbecken ist es ganzjährig feucht und heiß, während sich die Andenregion durch markante Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht auszeichnet, welche die jahreszeitlichen Unterschiede übertreffen. Auf den Galápagos-Inseln herrscht das ganze Jahr über durch das Zusammenwirken von Humboldtstrom und Äquatorlage ein ausgeglichenes, warmes Klima; der meiste Niederschlag fällt hier von Januar bis Juni.

Die Straße der Vulkane

Die beiden Gebirgsketten der Cordillera Occidental und Cordillera Central prägen in großen Teilen das Landschaftsbild Ecuadors. Das Hochgebirge wird Sierra genannt; hier finden sich majestätische Berggipfel wie Ecuadors höchster Berg Chimborazo, zahlreiche teils noch aktive Vulkane und das langgestreckte Andenhochtal, das mit seinen interandinen Bergen eine der landschaftlich spektakulärsten Gegenden der Sierra ist und von Alexander von Humboldt „Straße der Vulkane“ genannt wurde. Rund um den Cotopaxi, der sowohl einer der aktivsten Vulkane als auch einer der am häufigsten bestiegenen Gipfel Südamerikas ist, erstreckt sich der gleichnamige Nationalpark, in dem Sie Lamas, Andenkondore, Wildpferde und Pumas zu Gesicht bekommen können. Landschaftlich äußerst reizvoll sind außerdem die Kraterseen Cuicocha und Quilotoa, an denen entlang sich herrliche Wanderungen unternehmen lassen. Unbedingt besuchen sollten Sie im Andenhochtal das Städtchen Otavalo mit seinem lebhaften Kunsthandwerkmarkt (weit über die Landesgrenzen und bereits in Vorinka-Zeiten berühmt), die heißen Thermalquellen und daran anschließenden Thermalbäder von Papallacta und die geheimnisumwitterten Inkaruinen von Ingapirca.

Ecuador Kratersee Quilotoa
Der Kratersee Quilotoa in den ecuadorianischen Anden
Ecuador Dschungel Affen
Wildnis hautnah: Affen im Dschungel Ecuadors

Dschungeltour im Amazonas-Tiefland

Natur pur, Wildnis hautnah: Ein Trip ins Amazonasbecken wird zum einmaligen Abenteuer, bei dem Sie die faszinierenden Ökosysteme des tropischen Regenwalds kennenlernen. In Ecuador wird die Region des Amazonastieflands als Oriente bezeichnet, da sie sich im Osten des Landes befindet. Sie ist von ursprünglichem Dschungel bedeckt, wird von mehreren großen Strömen durchzogen und ist nur dünn besiedelt. Das Amazonasbecken zeichnet sich durch eine hohe Artenvielfalt aus und besitzt die größte Biodiversität aller tropischen Regenwälder: Mehr als 40.000 verschiedene Pflanzenarten sind hier anzutreffen, 3.000 Arten von Fischen, Millionen Insektenarten, Hunderte Reptilien- und Amphibien-Spezies, über 2.000 Vogel- und Säugetierarten, darunter Kaimane und Anakondas, Jaguare und Pumas, Tapire, Affen und Faultiere. Zu den farbenprächtigsten Vertretern der Tierwelt inmitten des grünen Urwalds zählen Kolibris und Papageien. Wer Amazonien erkunden möchte, hat die Wahl zwischen einer entspannten Flusskreuzfahrt oder dem Aufenthalt in einer ebenso komfortablen wie naturnahen Dschungel-Lodge.

Weltnaturerbe Galápagos-Inseln

Die ungefähr 1.000 Kilometer von der Küste Ecuadors im Pazifik gelegenen Galápagos-Inseln gehören zwar zum Staatsgebiet, waren jedoch nie Teil der amerikanischen Landmasse und haben aufgrund dieser Isolation eine ganz eigene Flora und Fauna hervorgebracht. Nicht zu Unrecht werden die Vulkaninseln als eines der letzten Paradiese unserer Welt bezeichnet: So wird versucht, den Einfluss des Menschen strikt zu begrenzen, Zuwanderung und Tourismus sind reglementiert und nahezu das gesamte Gebiet zu Wasser und zu Lande steht als Nationalpark unter Naturschutz und gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hervorragend entdecken lassen sich die einzigartigen, von Lavasteinen und Felsen geprägten Landschaften und das dank des nährstoffreichen Tiefenwassers vielfältige maritime Leben auf einer Tour mit Yacht oder Katamaran. Zahlreiche Tierarten kommen nur auf den Galápagos-Inseln vor, beispielsweise Galápagos-Riesenschildkröten, -Seebären und -Seelöwen. Der Galápagos-Pinguin ist stark gefährdet, in größerer Zahl leben auf den felsigen Inseln Blaufußtölpel, Kormorane und Pelikane. Wie vorzeitliche Wesen oder fantastische Minidrachen wirken die Galápagos-Landleguane und Meerechsen. Die meisten Tiere haben keinerlei Scheu vor dem Menschen – sie lassen sich aus nächster Nähe beobachten und fotografieren, sollten jedoch keinesfalls berührt oder gefüttert werden.

Ecuador Galápagos-Inseln Meeresschildkröte
Meeresschildkröte unter Wasser bei den Galápagos-Inseln
Ecuador Quito bunte Hausfassaden
Quito, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt

Charmante Kolonialstädte in Ecuador

Zurück auf dem Festland wird schnell klar, dass Ecuador auch Kulturinteressierten und urbanen Reisenden viel zu bieten hat. Quito, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt, rühmt sich einer gut erhaltenen kolonialen Altstadt, die mit prächtigen Villen und prunkvollen Barockkirchen wie der mit Unmengen von Blattgold verzierten Kathedrale zum allerersten UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Auch Cuenca erwartet den Besucher mit jeder Menge kolonialem Flair; außerdem lassen sich in den zahlreichen Geschäften schöne Souvenirs wie die hier produzierten Panama-Hüte, Keramik- und Lederwaren erwerben. Größte und wirtschaftlich bedeutendste Stadt ist Guayaquil, deren kosmopolitische Atmosphäre von internationalen Besuchern und der ethnischen Vielfalt Ecuadors geprägt wird – hier lässt sich bestens shoppen und ausgehen.

Passende Angebote für Ihre Reise

Hilfreiche Informationen

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.