Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Sabbatical-Modelle

Sabbatical-Modelle

Das sollten Sie für Ihr Sabbatjahr wissen

In Deutschland besteht kein gesetzlicher Anspruch auf ein Sabbatical – lediglich für das Sabbatjahr für Lehrer, das Sabbatjahr für Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes gibt es spezielle Regelungen, die die Auszeit ermöglichen. Anders als die deutsche Übersetzung Sabbatjahr vermuten lässt, muss es sich bei einem Sabbatical übrigens nicht zwingend um ein Jahr handeln. Auch eine Auszeit von wenigen Wochen ist möglich, um eine unvergessliche Zeit bei einer traumhaften Rundreise durch Asien oder Süd- und Mittelamerika zu erleben. Bevor Sie jedoch mit der aufregenden Planung Ihres Sabbatjahrs beginnen, einigen Sie sich vorab mit Ihrem Arbeitgeber auf eines der verschiedenen Sabbatical-Modelle. Wir von MEIERS WELTREISEN zeigen Ihnen, welche Sabbatjahr-Modelle es gibt.

Berufliche Auszeit: Zwischen diesen Sabbatjahr-Modellen können Sie wählen

Gründe für eine Auszeit gibt es viele: Zeit für eine Weiterbildung nehmen oder ausgedehnte Ferien am anderen Ende der Welt machen, bei denen sich der lange Flug auch lohnen muss. Je nachdem, wie es um Ihre finanziellen Rücklagen steht, eignen sich einige Sabbatical-Modelle besser als andere, um die berufliche Auszeit in vollen Zügen zu genießen.

Alle Sabbatical-Modelle im Überblick

Das Teilzeitmodell

Beim Teilzeitmodell arbeiten Sie in Vollzeit, schließen mit Ihrem Arbeitgeber aber einen vorübergehenden Teilzeitvertrag ab. So sparen Sie Guthaben für Ihre Auszeit an, welches Sie wie ein Gehalt während Ihres Sabbatjahrs ausgezahlt bekommen. Ideal, wenn Sie während des Sabbaticals besondere Highlights planen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Übernachtung im Dschungel in einer Regenwald-Lodge oder ein paar entspannten Tagen in einem Premiumhotel mit erstklassigen Spa-Anwendungen?

Das Halbjahresmodell

Beim Halbjahresmodell gibt es zwei Varianten: Entweder Sie arbeiten beispielsweise als Lehrer drei Schulhalbjahre lang mit einem Drittel Lohnverzicht und werden dann für ein halbes Jahr freigestellt – genug Zeit, um eine ausgiebige Rundreise durch Ihr Traumland zu machen. Oder alternativ können Sie vier Halbjahre lang drei Viertel Ihres Gehalts beziehen und dann ein Sabbatical von einem halben Jahr in Anspruch nehmen.

Das Blockmodell

Beim Blockmodell arbeiten Sie weiter in Vollzeit, vereinbaren aber einen Lohnverzicht von 25 Prozent. Nach drei Jahren ist diese Ansparphase vorüber und der Arbeitnehmer bekommt während der Freistellungsphase vom Arbeitgeber seinen üblichen Lohn ausbezahlt. Das Sabbatical-Gehalt reicht dann, um für ein ganzes Jahr die Welt zu bereisen. Bei diesem Modell bleiben das Arbeitsverhältnis und auch die Sozialversicherungen bestehen. Auf diese Weise können Sie ein Sabbatical finanzieren und Ihren Arbeitsvertrag beibehalten. Für Kurzentschlossene eignet sich dieses Sabbatjahr-Modell weniger.

Das Fondssparmodell

Beim Fondssparmodell werden Überstunden, Lohnverzicht und Sonderzahlungen auf einem Arbeitszeitkonto angespart. Ein Sabbatical-Vertrag regelt die Bedingungen. Die Geldmittel werden in einem Fonds angelegt, dessen Zinsen das Sabbatical finanzieren sollen.

Das Sabbatjahr als vorgezogener Ruhestand

Bei diesem Modell nutzt der Arbeitnehmer eines der üblichen Sabbatjahr-Modelle, um ein Jahr früher in den Ruhestand zu gehen oder er kehrt mit einem veränderten Arbeitszeitmodell zurück. Das Arbeitszeitkonto wird je nach Variante entsprechend aufgefüllt, bis es das Sabbatical finanzieren kann.

Das Time-out-Modell

Dabei ordnet ein Unternehmen aus wirtschaftlichen Gründen Sonderurlaub für eine bestimmte Zeit an. Die Freistellung erfolgt mit reduziertem Gehalt, verbessert sich die wirtschaftliche Lage, kann der Beschäftigte in der Regel zu gleichen Bedingungen an seinen Arbeitsplatz zurückkehren.

Unbezahltes Sabbatjahr

Für Arbeitgeber ist dieses Modell das einfachste. Der Arbeitnehmer nimmt für sein Sabbatical unbezahlten Urlaub. Dauert dieser länger als vier Wochen, ruht das Arbeitsverhältnis und der Freigestellte muss sich selbst um seine Sozialversicherung kümmern. Er bekommt also kein Gehalt mehr und muss für Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Rentenversicherung allein aufkommen.

Ihr Gehalt für das Sabbatical ausrechnen

Nachfolgend finden Sie eine Beispielrechnung für einen Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg, der kirchensteuerpflichtig ist und der Steuerklasse 1 angehört.

Reguläres Gehalt:
38.336,68 Euro pro Jahr (netto 28.358,88 Euro)

Ansparphase Sabbatical:
21.403,32 Euro pro Jahr (netto 16.414,92 Euro)

In der Ansparphase verringert sich das Bruttogehalt um rund 17.000 Euro, das Nettoeinkommen jedoch nur um rund 12.000 Euro, also etwa 1.000 Euro im Monat. Weil Steuern und Sozialabgaben sinken, reduziert sich das Netto- im Verhältnis zum Bruttogehalt nicht so stark.

Der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben nach dem Sabbatjahr

Die Rückkehr aus dem Sabbatjahr an den Arbeitsplatz ist eine große Umstellung. Je nachdem, wie Sie die Zeit verbracht haben, kann sich der Tagesablauf im Arbeitsalltag enorm unterscheiden. Deshalb kann es beim Wiedereinstieg helfen, wenn Sie sich in der letzten Phase des Sabbatjahres schon wieder auf die Zeitabläufe Ihrer alten Routine einstellen. Hilfreich ist es auch, wenn Sie während des Sabbaticals zumindest hin und wieder den Kontakt zu einigen Kollegen halten. So bleiben Sie auf dem Laufenden über Neuerungen und halten das gute Verhältnis aufrecht. Geben Sie sich Zeit bei der Eingewöhnung und setzen Sie sich nicht selbst unter Druck.

Hilfreiche Informationen

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.