USA Route 66
Die 3.945km lange Straße verbindet Santa Monica mit Chicago

Reisetipp: Legendäre und berühmte Straßen

Route 66: der ultimative Road-Trip durch die USA

Zu den berühmtesten Straßen der Welt zählt die legendäre Route 66 in den USA, die in Chicago im Bundesstaat Illinois beginnt und nach 3.945 Kilometern (2.451 Meilen) an den Piers von Santa Monica in Los Angeles (Kalifornien) endet. Eröffnet 1926, war sie eine der ersten durchgehend befestigten Straßenverbindungen von der Ost- zur Westküste. Weltweite Bekanntheit und einen geradezu mythischen Ruf gewann die Route 66 durch Songs wie „(Get Your Kicks On) Route 66“ und Filme wie das Roadmovie „Easy Rider“. Heute hat die Straße aufgrund der das gesamte Land durchziehenden Interstate Highways als reiner Verkehrsweg an Bedeutung verloren, ist jedoch ein absolutes Muss für jeden, der sich mit dem Mietwagen oder Motorrad den amerikanischen Traum grenzenloser Freiheit erfüllen will.

Die Route 66 durchquert acht Bundesstaaten und drei Zeitzonen und bietet dem Fahrer ein „Best of“ America. So führt Sie die Traumstraße durch die Wildwest-Landschaften des Panhandle und die endlos scheinende Mojave-Wüste, vorbei an einzigartigen Naturschönheiten wie dem Grand Canyon und den versteinerten Wäldern im Petrified-Forest-Nationalpark und zu Städten wie Santa Fé und Las Vegas, die ebenso legendär sind wie die Route 66 selbst.

Milford Road: Natur pur zwischen Alpen und Tasmansee

Die Milford Road bringt Sie zu einem der beeindruckendsten Naturwunder Neuseelands: dem Milford Sound im Fiordland-Nationalpark, UNESCO-Weltnaturerbe und eines der regenreichsten Gebiete der Welt. In und um den 15 Kilometer ins Land hineinführenden Fjord haben sich einzigartige Ökosysteme entwickelt – ursprüngliche, üppig grüne Regenwälder mit Hunderten von Wasserfällen säumen die steil emporragenden Ufer, im Sound selbst leben Haie und Delfine, Robben und Pinguine.

Die 119 Kilometer lange Milford Road beginnt in Te Anau. Auf dem Weg zum Fjord fahren Sie durch die nahezu unberührte Gebirgslandschaft der Neuseeländischen Alpen, vorbei an schroffen Felshängen, schneebedeckten Gipfeln, grünen Wiesen und Wäldern, den glasklaren Mirror Lakes, über steile Serpentinen und durch den Homer Tunnel, der den Fahrer nach mehr als einem Kilometer in eine dicht bewaldete Schlucht entlässt, der Sie dann zu den Wassern des Fjords folgen. Am wärmsten ist es im Fiordland während der europäischen Wintermonate, mit heftigen Niederschlägen muss ganzjährig gerechnet werden.

Neuseeland Milford Sound
Der an der Milford Road gelegene Fjord Milford Sound
Südafrika Garden Route
Die beeindruckende Garden Route in Südafrika

Traumhafte Strände, Lagunen und Wälder – die Garden Route in Südafrika

Durch die schönsten Landschaften Südafrikas führt die sogenannte Garden Route, die jährlich von Hunderttausenden von Reisenden befahren wird. Mit dem Begriff wird nicht nur die ca. 300 Kilometer lange Strecke entlang der Nationalstraße N2 an der Südwestküste des Landes von Mossel Bay (Western Cape) bis Storms River (Eastern Cape) bezeichnet, sondern die gesamte Region. Ihren Namen verdankt sie der üppigen Vegetation und den malerisch schönen Landschaftsformen: Hügel und Wälder, Steilküsten und Strände am Indischen Ozean, Lagunen und Seen machen die Garden Route zu einem unvergesslichen Erlebnis für Naturbegeisterte.

Highlights entlang der Strecke sind Knysna, landschaftlich einmalig an einer Lagune gelegen, wo Sie exzellente Austern kosten können, und der Garden-Route-Nationalpark mit einem der letzten Urwälder Südafrikas. Von Juli bis Dezember lassen sich vor der Küste Wale beobachten. Plettenberg Bay lockt mit traumhaften Stränden, Jeffreys Bay ist ein international beliebter Surf-Hotspot. Aufgrund des angenehmen Klimas mit warmen Sommern und milden Wintern ist die Garden Route ganzjährig ein beliebtes Reiseziel.

Auf der Great Ocean Road Australiens Südküste entdecken

Erleben Sie auf der Great Ocean Road die atemberaubende Schönheit der australischen Südküste! Die 1932 fertiggestellte B 100 verläuft zwischen Torquay und Allansford und gilt als eine der eindrucksvollsten Panoramastraßen der Welt. Charmante Fischerstädte und die wildromantische Landschaftskulisse mit ihrer Mischung aus Steilküsten und Sandstränden, grünen Hügeln und tiefen Regenwäldern machen eine Reise auf der Great Ocean Road zu einem Genuss, ganz gleich, ob Sie am Steuer eines Mietwagens sitzen oder die spektakulären Ausblicke von einem Reisebus aus genießen.

Zu den Höhepunkten der Strecke gehören die beeindruckenden Felsformationen an der sogenannten Shipwreck Coast, die im Laufe der Jahrhunderte von Wind und Wasser geschaffen wurden und so klingende Namen wie „12 Apostles“ und „London Arch“ tragen. Lohnenswerte Ziele entlang der Great Ocean Road sind außerdem der Great-Otway-Nationalpark, in dessen Eukalyptuswäldern Sie auf Koalas treffen, und die Hafenstadt Warrnambool mit einem großen Schifffahrtmuseum. Viele der langen Sandstrände an der Great Ocean Road sind zum Schwimmen und Surfen geeignet. Die beste Reisezeit ist der australische Frühling/Sommer, d. h. von September/Oktober bis Februar, da es dann im Süden Australiens herrlich warm ist.

Australien Great Ocean Road
Die 12 Apostles-Bergkette an der Great Ocean Road

Passende Angebote für Ihre Reise

Hilfreiche Informationen

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.