Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group

DER Touristik setzt ihr weltweites Reiseprogramm bis 30.04.2020 aus. Die Rückführungen aller Reisegäste erfolgen sukzessive. Auf Grund der aktuellen Situation kommt es zu einem sehr hohen Aufkommen in unserem Service Center. Vielen Dank für Ihr Verständnis! +++ Mehr Informationen +++

Bild

Einreise & Währung in Abu Dhabi

Infos zur Währung in Abu Dhabi und den VAE

Die Währung von Abu ist der VAE-Dirham (Abkürzung AED), der auch in allen anderen Emiraten, zum Beispiel Dubai, das Zahlungsmittel darstellt. Mit Stand von November 2019 entspricht 1 EUR = 4,04 AED (1 AED = 0,25 EUR). Der VAE-Dirham ist an den US-Dollar gekoppelt, macht also entsprechende Schwankungen mit. Im Umlauf sind Banknoten mit den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1.000 AED. Außerdem gibt es Münzen in der Einheit Fils, wobei 100 Fils einen VAE-Dirham ergeben.

Die gängigen EC- und Kreditkarten werden außer auf Märkten und in kleinen Geschäften akzeptiert, jedoch können je nach Geldinstitut unterschiedlich hohe Gebühren anfallen. An Bargeld kommen Sie schnell und unkompliziert, da die Abdeckung mit Bankautomaten gut ist – Sie finden sie in Shopping Malls, an Tankstellen und in Supermärkten. Möchten Sie EUR in AED umtauschen, empfehlen sich die ebenfalls zahlreich vorhandenen Wechselstuben, die häufig günstigere Kurse als Banken anbieten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate gelten nicht gerade als günstiges Urlaubsziel. Die in den Resorts zu erwartenden Nebenkosten, beispielsweise im Restaurant, sind höher als in vergleichbaren Unterkünften in Deutschland. Alkohol, der nur mit Lizenz ausgeschenkt werden darf, ist sehr teuer. Tipp: In den unzähligen libanesischen und arabischen Cafés und Restaurants können Sie sehr gut und auch sehr günstig essen. Landestypische Imbisse sind ebenfalls preiswert, ebenso die meisten Angebote in den Food Courts.

Die Einreisebestimmungen für Abu Dhabi

In Abu Dhabi zahlen Sie mit dem VAE-Dirham

Besuchen Sie das Land als Geschäfts- oder Urlaubsreisender, benötigen Sie als deutscher Staatsangehöriger kein Visum für Abu Dhabi (sowie für die Vereinigten Arabischen Emirate insgesamt). Vorzulegen ist bei der Einreise lediglich ein regulärer biometrischer Reisepass – ein vorläufiger Reisepass und der Personalausweis werden nicht akzeptiert –, welcher noch mindestens sechs Monate gültig sei muss. Ihnen wird bei der Einreise nach Abu Dhabi ein Touristenvisum ausgestellt, das eine Gültigkeit von 180 Tagen hat und innerhalb dieses Zeitraums wiederholte Einreisen in die VAE erlaubt, wobei maximal 90 Tage hiervon in Abu Dhabi oder einem der anderen Emirate verbracht werden dürfen. Ein Beispiel: Sie reisen mit zweitägigem Stopover in Dubai nach Südostasien, wo Sie einen Monat lang unterwegs sind. Mit dem in Dubai ausgestellten Touristenvisum können Sie auf der Rückreise einen Stopover in Abu Dhabi einlegen, eine Woche Strandurlaub in Dubai verbringen oder eine zweiwöchige Rundreise durch die VAE unternehmen. Beabsichtigen Sie, sich länger in den VAE aufzuhalten oder dort zu arbeiten, ist ein Visum zu beantragen.

Weitere Tipps & Infos für Abu Dhabi

Hilfreiche Informationen

MEIERS WELTREISEN Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.