Seychellen Strand Beau Vallon
Der Traumstrand Beau Vallon

Seychellen: Urlaub im Paradies

Knapp drei Stunden der deutschen Zeit voraus und östlich kurz vor Afrika liegt das Paradies: 115 Inseln, darunter 42 Granit- und 73 Koralleninseln, warten mit kilometerlangen, pulverfeinen Sandstränden, herrlichen Lagunen, faszinierenden Unterwasserwelten und üppiger, samtig grüner Vegetation auf ihre Urlaubsgäste. Stilvolle, komfortable Unterkünfte und eine spannende, gastfreundliche Kultur mit einem Mix aus den Sprachen Englisch, Französisch und Kreolisch machen Reisen und Urlaub im Inselstaat Seychellen unvergesslich und einzigartig.

Seychellen: Urlaub im Land der Granitfelsen und Korallen

Der Inselstaat der Seychellen setzt sich aus den sogenannten Inneren und den Äußeren Inseln zusammen: Zu den Inneren Inseln gehören die steil aus dem Meer aufragenden Granitinseln und die Nördlichen Koralleninseln. Die Südlichen Koralleninseln, die Amiranten sowie die Alphonse-, Farquhar- und die Aldabra-Gruppe bilden die Äußeren Inseln der Seychellen - ein Seegebiet von stattlichen 400.000 Quadratkilometern. Die Aldabra-Gruppe zählt als weltweit größtes erhobenes Korallen-Atoll zum UNESCO Weltnaturerbe und ist der nahezu einzige natürliche Lebensraum der Aldabra-Riesenschildkröte.

Seychellen Silhouette Island
Silhouette Island
Seychellen Schildkröte im Wasser
Faszinierende Unterwasserwelt

Seychellen: Franzosen standen Pate für die Namensgebung

Die Seychellen wurden einst von dem portugiesischen Seefahrer Vasco da Gama entdeckt. Doch erst die Franzosen nahmen die Inseln später als Kolonie in Besitz. Die Hauptinsel Mahé wurde 1742 nach dem französischen Gouverneur von Mauritius benannt. 1756 stand der französische Finanzminister de Séchelles Pate für die Namensgebung der ganzen Inselgruppe. Zuletzt waren die Seychellen ab 1806 eine britische Kolonie und erlangten 1976 die Unabhängigkeit. Staatsoberhaupt ist heute ein frei gewählter Präsident. Die Seychellen gehören aber weiterhin zu den Commonwealth-Staaten.

Urlaub auf den Seychellen: Reisen zu UNESCO Weltnaturerbe-Stätten

Neben der oben erwähnten Aldabra-Gruppe steht der Nationalpark Vallée de Mai auf Praslin auf der Liste der Weltnaturerbe. Dieser mystische Garten beherbergt einen Teil der ursprünglichen Palmenwälder der Insel. Hier wachsen außerdem die berühmten und sagenumwobenen Coco de Mer-Nüsse, die größten Kokosnüsse der Welt.

Insgesamt spielt die Natur auf den Seychellen eine große Rolle: Fast die Hälfte der Inseln steht unter Naturschutz. Und um Korallenriffe zu schützen, dürfen Schiffe vor einigen Inseln nicht ankern - Tauchen ist nur mit einheimischen Guides möglich.

Seychellen Denis Island
Zweisamkeit auf Denis Island

Tipps & Infos für die Seychellen

Hilfreiche Informationen

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.