Bild

Safari in Südafrika

Inspiration für Ihre Südafrika-Safari

Entdecken Sie die Tier- & Naturschönheiten Südafrikas bei einer Rundreise

Unsere beliebtesten Unterkünfte für Ihre individuelle Südafrika-Safari

Safari Südafrika

Eine besonders artenreiche Flora zeichnet Südafrika aus, neben Affenbrotbäumen, Zuckerbüschen und Aloen wachsen unzählige endemische Pflanzen. Vielfältig sind auch die Landschaft und das Klima, von maritimen Zonen am Meer über tropische Wälder, semiaride Savannen bis hin zur Wüstenlandschaft Kalahari ist alles vorhanden. Südafrikas Zauber manifestiert sich jedoch vor allem in seiner Tierwelt. Nichts ist faszinierender, als den König der Tiere in seinem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Neben Löwen gehören Elefanten und Nashörnern zu den Tieren, bei deren Anblick einem der Atem stockt. Staunen Sie im Nationalpark in Südafrika darüber, wie sanft die gefährlichen Big Five mit ihrem Nachwuchs umgehen. Wandern Sie zu Fuß durch ursprüngliche Landschaften oder verbringen Sie eine Nacht in der Wildnis, um Afrika hautnah zu erleben! Frei kombinierbare Angebote für eine Safari Südafrika hat MEIERS WELTREISEN im Programm: Flüge, begleitete Busreisen, Mietwagen, Zugreisen, Hotels und Lodges.

Safaris durch Afrikas berühmtesten Nationalpark

Bereits im Jahr 1882 wurde der Grundstein für das bekannteste afrikanische Wildschutzgebiet gelegt. Zu dieser Zeit war der deutschstämmige Paul Kruger Präsident der Burenrepublik Transvaal im Norden des heutigen Südafrikas. Er gründete das Wildreservat Sabie, um die großen Tiere für die Jagd zu erhalten. 1926 wurde das Schutzgebiet durch umliegende Areale erweitert und in Kruger-Nationalpark umbenannt. Heute verfügt der Safaripark über einen prächtigen Tierbestand und umfangreiche Angebote für Besucher. Im Deutschen wird das Wildschutzgebiet oft als „Krüger Nationalpark“ bezeichnet. Wer Löwen, Elefanten, Nashörner und Giraffen sehen möchte, wird nicht enttäuscht. Eine Besonderheit sind die barrierefreien Safarijeeps im Kruger-Nationalpark, die es auch Rollstuhlfahrern ermöglichen, an einer Safari in Südafrika teilzunehmen. Wenn am Abend die untergehende Sonne die Landschaft in ein mystisches Licht taucht, werden an den Lodges im Park Lagerfeuer entzündet. Genießen Sie das einmalige Erlebnis, bei Musik oder Geschichten am flackernden Feuer zu sitzen und den Himmel zu beobachten, der von changierenden Gold- und Rottönen in ein tiefes Schwarz mit Abermillionen funkelnder Sterne übergeht.

Naturerlebnisse im Nationalpark Garden Route

Eine verblüffend grüne Landschaft kennzeichnet den südafrikanischen Nationalpark Garden Route, der sich am Indischen Ozean entlangzieht. Wälder und Berge, Flüsse und Seen vereinen sich mit einer Küstenlandschaft, die von Meeresarmen und Lagunen durchzogen ist. Eine ganz besondere Tierart lebt in der Lagune von Knysna. Weltweit einzigartig sind die Knysna-Seepferdchen, denn während ihre Artgenossen das offene Meer als Lebensraum bevorzugen, tummeln sie sich im seichten, salzarmen Wasser. Oft sind die Seepferdchen sogar vom Ufer aus zu sehen, sie halten sich bevorzugt zwischen Seegräsern auf. Der Garden-Route-Nationalpark ist darüber hinaus ein ideales Gebiet zum Wandern. Durch das Schutzgebiet führt der Otter Trail, ein circa 40 Kilometer langer Wanderweg. Unternehmen Sie eine Wanderung, auf der Sie Affen und Antilopen begegnen sowie unglaublich viele Vogelarten entdecken.

Maritime Tiere rund um Kapstadt beobachten

Vorzüglich in Südafrika ist, dass sich eine Safari hervorragend mit dem Besuch großer Städte oder einem Badeurlaub kombinieren lässt. Kapstadt bietet nicht nur alle Annehmlichkeiten einer modernen Metropole, es gibt zudem einige außerordentliche Naturgebiete und Strände in der näheren Umgebung. Südlich der Stadt liegt der Boulders Beach an der atlantischen False Bay. Monumentale Felsblöcke teilen den Strand in mehrere Abschnitte, cremeweiß ist der feine Sand. Die Hauptattraktion am Boulders Beach sind allerdings die dort lebenden Pinguine. Schwimmen und sonnen Sie sich mit den befrackten Tieren am Strand in Südafrika! Eine Safari der etwas anderen Art erleben Sie im Küstenort Hermanus, der rund hundert Kilometer südöstlich von Kapstadt liegt: Hier können Sie Wale beobachten! Zwischen Juli und Dezember suchen die hydrophilen Säugetiere vermehrt die Walker Bay auf. Seien Sie dabei, wenn der Walrufer in sein Kelphorn bläst, um Besucher auf auftauchende Wale aufmerksam zu machen, und Interessantes über die riesigen Tiere erzählt!

Ferienzeit mit Safari und Baden in Südafrika

Nach einer Safari durch Südafrikas Nationalparks laden an der rund 3000 Kilometer langen Küste des Landes feine Sandstrände zum Relaxen ein. Lernen Sie erst die atemberaubenden Tiere unter der heißen Sonne Afrikas kennen und erfrischen Sie sich danach mit einem Aufenthalt am Meer! Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie lieber im Atlantischen oder im Indischen Ozean baden möchten. Einer der schönsten Strände des Atlantiks liegt an der Hout Bay in Kapstadt. Zudem starten vom Hafen des gleichnamigen Ortsteils aus Bootstouren zur Robben-Insel Duiker Island. Sehnen Sie sich nach dem Indischen Ozean, bietet sich ein Aufenthalt in Port Elizabeth zum Abschluss der Safarireise an. Hier steht der viele Kilometer lange Strand St. George zum Sonnenbaden zur Verfügung. Planen Sie Ihre Safari durch Südafrika mit den Reisebausteinen von MEIERS WELTREISEN auf individuelle Art!

Hilfreiche Informationen

MEIERS WELTREISEN Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.