Karibik Barbados Meer Palmen
Barbados

Mitarbeiter-Tipp Barbados

Mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr, eine durchschnittliche Wassertemperatur von 26 °C und ein angenehmer Wind – Barbados ist ein Paradies für Sonnenhungrige und Wassersportler. Circa 100 km feinsandige Strände schlängeln sich um die Korallen-Insel, im Osten können geübte Surfer im rauen Atlantik ihr Können unter Beweis stellen, und im Westen lockt die karibische See zum ausgedehnten Badespaß. Geprägt durch 300 Jahre britische Kolonialherrschaft begegnet die Karibikinsel zudem seinen Besuchern mit einem ganz besonderen Charme.

Christine Hohmann beantwortet diesen Monat unsere 6 Fragen zu einem ihrer persönlich liebsten Reiseziele. Sie betreute vier Jahre lang in unserem Karibik-Produktmanagement die Kleinen Karibik-Inseln und hat Barbados bereits durch Dienstreisen und Urlaube kennengelernt. Erfahren Sie Expertenwissen aus erster Hand und freuen Sie sich auf Ihre wertvollen Tipps!

1. Was sollte man auf Barbados unbedingt gesehen haben?

Die "Animal Flower Cave" sollte man nicht verpassen. Die Meeresgrotte liegt an der Nordspitze der Insel und ist an einer Steilküste in Korallenkalk eingebettet. Rutschfeste Schuhe sind bei diesem Ausflug ein Muss, da es auf dem Weg zum "Tor zum Atlantischen Ozean" durchaus rutschig werden kann. Das sollte aber dennoch niemanden an einer Klettertour hindern, da ein atemberaubender Blick auf das Meer garantiert ist. Daher auch auf jeden Fall einen Fotoapparat dabei haben. Es empfiehlt sich ebenfalls Badesachen mitzunehmen, denn wenn man unterwegs eine kleine Erfrischung braucht, kann man sogar in einem der natürlich entstandenen "Pools" baden gehen. Hier wurden auch die See-Anemonen gefunden, durch die die Höhle ihren Namen erhalten hat. Aber selbst wenn man den "Abstieg" nicht wagen möchte, hat man oberhalb der Grotte einen fantastischen Blick auf den Atlantik und die "Pirates Tavern" ist auf der ganzen Insel bekannt und gleichermaßen beliebt. Eine Fahrt in den hohen Norden lohnt sich also auf alle Fälle.

Karibik Barbados Animal Flower Cave
Animal Flower Cave
Karibik Barbados Oistin Fischerdorf
Fischerdorf Oistin

2. Haben Sie einen Geheimtipp für uns?

Mir hat persönlich der "Oistins Fish Fry" sehr gut gefallen. Im Fischerdorf Oistins an der Südküste der Insel treffen sich sowohl Einheimische als auch Urlauber jeden Freitag und Samstag zu einer großen Straßenparty und wie der Name schon vermuten lässt, steht der Fisch im Mittelpunkt. Bei der sich dort tummelnden Menschenmenge, fragt man sich vielleicht, warum es sich hierbei um einen Geheimtipp handeln soll. Bisher verschlägt es aber nur die wenigsten deutschen Gäste zu dieser allwöchentlichen Feier nach Oistins.
Neben dem leckeren Essen kann man einen wunderbaren, unbeschwerten Abend mit Musik, Tanz und auch ein bisschen Shopping verbringen. Es ist die perfekte Gelegenheit, abseits der normalen Touristenpfade auf Einheimische in Feierlaune zu treffen.

3. Was sollte man aus Barbados unbedingt mitbringen?

Die Karibik steht für einen unglaublich guten Rum und Barbados erst recht. Im Gepäck nach Hause sollte also auf gar keinen Fall eine Flasche des "Mount Gay Rum" fehlen. Viele karibische Inseln behaupten von sich, den besten Rum der Karibik, ja sogar der ganzen Welt zu produzieren. Barbados hat damit meiner Meinung nach sogar die Nase vorn. Und selbst diejenigen, die eigentlich kein Fan von dem Zuckerrohrschnaps sind, sollten einen Versuch starten und den gleichermaßen bekannten und beliebten Rum-Punsch probieren. Frische Früchte, ein guter Schuss Rum und eine Prise Muskat - fertig ist ein leckerer Cocktail, der den Inselurlaub noch ein Stückchen perfekter macht.


4. Was sollte man vermeiden?

Barbados ist nach wie vor sehr britisch angehaucht und man sollte entsprechend auch die Umgangsformen mit Hotelpersonal, Taxifahrern, Bedienungen etc. pflegen. Die Tea-Time wird nach wie vor groß geschrieben und am Nachmittag läuft alles etwas langsamer. Passen Sie sich einfach an und genießen Sie, dass die Uhren etwas anders ticken als zu Hause.
Karibik Barbados Cocktail
Cocktail am Strand trinken
Karibik Barbados Bridgetown
Bridgetown

5. Wann ist die beste Reisezeit?

Von den Temperaturen her bietet sich Barbados das ganze Jahr für Reisen an. Und selbst wenn es mal regnet, sieht man es positiv und redet von "liquid Sunshine", also flüssigem Sonnenschein. Dennoch sind Reisen von November bis April generell sicherer, was das Komplettpaket aus Sonne, Wind und Temperatur angeht. Barbados gehört geographisch gesehen zu den "Windward Inseln", den Inseln über dem Wind und sind aufgrund der Lage feuchter und somit auch grüner.


6. Wie lange dauert die Anreise?

Mit der Condor haben Sie die Möglichkeit, von Frankfurt aus direkt nach Barbados zu fliegen. 2x die Woche kommen Sie innerhalb von knapp 12 Stunden in das Urlaubsparadies. Tägliche Flüge bietet British Airways via London an.

Passende Angebote für Ihre Reise

Hilfreiche Informationen

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.