Exklusive, hochwertige Reisen
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Erstklassige Rundum-Betreuung
Bild

Reisetipp: Der Osten Kubas

Highlights und historische Sehenswürdigkeiten

Das im Osten Kubas an der Karibik gelegene Santiago de Cuba, zweitgrößte Stadt des Inselstaats, spielte sowohl bei den Unabhängigkeitskriegen Ende des 19. Jahrhunderts als auch bei der Revolution gegen das Batista-Regime eine herausragende Rolle. An die bewegte Vergangenheit erinnern, unter anderem, die Plaza de la Revolución mit dem Denkmal von Antonio Maceo Grajales, dem berühmtesten General des Krieges gegen die spanische Kolonialmacht, und die Moncada-Kaserne, wo noch die Einschusslöcher des von Fidel Castro geführten Angriffs vom 26. Juli 1953 zu sehen sind.

Die beeindruckende Festung Castillo de San Pedro de la Roca bei Santiago de Cuba

Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten in und um Santiago de Cuba sind das Castillo de San Pedro de la Roca, eine aus dem 17. Jahrhundert datierende, zum Teil aus dem Fels gehauene Festung (UNESCO-Weltkulturerbe), die ebenfalls zum UNESCO-Welterbe zählende historische Kaffeeplantage Cafetal Isabélica und die katholische Wallfahrtskirche Nuestra Señora de la Caridad del Cobre – unter ihren Votivgaben befindet sich die Nobelpreis-Medaille Ernest Hemingways, der Kuba zu seiner Wahlheimat erklärt hatte.

Außerdem gilt die Hafenstadt am Karibischen Meer als Geburtsstätte des Son, jenes typisch kubanischen Musikstils, welcher durch den Wim Wenders-Film Buena Vista Social Club weltberühmt wurde – im Musikhaus Casa de la Trova können Sie der bis heute ungebrochenen Faszination der Son-Musik nachspüren. Dem berühmten Karneval ist das Museo del Carnaval gewidmet – noch schöner ist es natürlich, die ausgelassnen Feiern am 25. Juli selbst mitzuerleben.

Zu den wichtigsten Städten im Osten von Kuba zählen außerdem das über einen internationalen Flughafen verfügende Holguín sowie die vom Konquistador Velázquez gegründeten Städte Baracoa und Bayamo, welche die beiden ältesten spanischen Siedlungen auf Kuba darstellen. Von besonderer historischer Bedeutung ist außerdem die Bahía de Bariay, die Landungsstelle von Christoph Kolumbus im Oktober 1492.

Traumhafte Strände im Osten von Kuba

Einer der schönsten Strände Ostkubas findet man bei Guardalavaca

Mit ihrem von der Sonne verwöhnten, ganzjährig warmen Klima und endlosen Sandstränden sowohl an der Atlantik- als auch an der Karibikküste ist Kuba ein wahres Sehnsuchtsziel für wintermüde Mitteleuropäer. Zwar befindet sich mit Varadero der bekannteste und bestbesuchte Badeort Kubas im Westen des Landes, doch die Strände von Ostkuba gewinnen zunehmend an Bedeutung. Nur rund eine Stunde Fahrt von Holguín entfernt, erfreuen sich die Strände von Guardalavaca besonderer Beliebtheit: Umgeben von üppigen Mangrovenwäldern, erwarten Sie hier weißer Puderzuckersand, azurblaues Meer und grüne Palmen sowie ein weitläufiges Korallenriff mit fantastischen Schnorchel- und Tauchplätzen. Der vielleicht schönste Strand im Osten Kubas ist der fast einen Kilometer lange Sandstrand von Playa Esmeralda – seinen Namen verdankt er der smaragdgrünen Färbung des kristallklaren Wassers. Auch an der nicht weit entfernten Bucht von Playa Pesquero lässt sich wunderbar schwimmen und schnorcheln – oder einfach das süße Nichtstun genießen.

Tropische Wälder und einzigartige Artenvielfalt – Ostkuba für Naturbegeisterte

Westlich der Stadt Santiago de Cuba: Der Gebirgszug Sierra Maestra

Dem Naturliebhaber hat der Osten Kubas eine Menge zu bieten – auch abseits der Strände! Tropischer Dschungel, weitläufige Zuckerrohrplantagen, Palmenhaine sowie üppig bewaldete Hügel und Berge, von deren steilen Felsklippen Wasserfälle herabstürzen, bestimmen das Bild. Seinen besonderen Reiz erhält der Ostteil der Insel durch das Neben- und Miteinander von Natur- und Kulturlandschaften, die sich hervorragend zu Fuß und streckenweise auch mit dem Fahrrad erkunden lassen.

Zu den empfehlenswertesten Destinationen gehört der Alexander-von-Humboldt-Nationalpark, ein weiträumiges Naturschutzreservat, in dessen ursprünglichen Regenwäldern, unbesiedelten Gebirgszügen und abgelegenen Meeresbuchten weit über 1.800 Tier- und Pflanzenarten heimisch sind. Einen Besuch lohnen außerdem der im Südosten Kubas gelegene Nationalpark Desembarco del Granma mit Karstlandschaften, spektakulären Wasserfällen und schönen Sandstränden sowie der Baconao Park, wo Sie in der Sierra Maestra einen der weltweit größten Monolithen besichtigen und ersteigen können.

Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen

Die zweitgrößte Stadt Kubas, Santiago de Cuba, mit all ihren beeindruckenden Erinnerungen an die Vergangenheit besichtigen

An den Traumstränden von Guardalavaca entspannen, die von üppigen Mangrovenwälder umgeben sind

Die atemberaubenden Natur- und Kulturlandschaften zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden

Die beste Reisezeit für Kuba

Die Stadt Baracoa im Osten Kubas

Kuba liegt in den Tropen und genießt ein ganzjährig warmes bis heißes Klima mit viel Sonnenschein. Die Unterschiede zwischen der Nord- und Südküste sowie dem Westen und Osten Kubas sind kaum spürbar – im Osten ist es vielleicht noch ein klein wenig wärmer. Jahreszeiten wie unsere kennt die Karibik nicht: Es ist immer warm genug zum Sonnenbaden und Baden – die Wassertemperaturen liegen bei 24 bis 28 Grad Celsius. Während der Regenzeit (Mai bis Oktober) fällt der Großteil des jährlichen Niederschlags; außerdem steigen sowohl die Luftfeuchtigkeit als auch die Temperaturen. Die Hurrikan-Saison beginnt auf Kuba Ende Juni und dauert bis Oktober; aufgrund des guten Katastrophenschutzes hat der Inselstaat jedoch nur sehr selten Personenschäden zu beklagen. Als beste Reisezeit für Kuba gilt die Trockenzeit von November bis März/April, wenn die Temperaturen angenehme 25 bis 30 Grad Celsius erreichen, die Luftfeuchtigkeit sinkt und es deutlich seltener regnet.

Kuba genießt ein ganzjährig warmes Klima mit viel Sonnenschein

Noch mehr Inspiration für Ihre Reise in den Osten Kubas

Kurzreise durch den Osten Kubas

Neue Facetten, alte Orte, berühmte Melodien - Entdecken Sie auf dieser Rundreise den weniger touristischen Osten der Insel. Auf dem Programm stehen unter anderem das historische Bayamo und Santiago de Cuba, Melting Pot kubanischer Musik.

Zur Rundreise

Unser Hoteltipp für Guardalavaca: Sol Rio de Luna y Mares

An der feinsandigen Badebucht Playa Esmeralda im Naturpark Naranjo Bay liegt das All-inclusive-Resort der bekannten Hotelgruppe Meliá Internacional Hotels. Perfekt nicht nur für Familien!

Zum Hotel

Hilfreiche Informationen

MEIERS WELTREISEN Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.