Auf Grund der aktuellen Situation kommt es in unserem Service Center zu einem sehr hohen Aufkommen. +++ Alle Informationen rund um das Corona-Virus und Reisen finden Sie auch hier. +++

Bild

Feste & Feiertage in Kuba

Kuba: Feiertage und arbeitsfreie Tage

Zwar ist Kuba mittlerweile kein per Verfassung atheistischer, sondern säkularer Staat – dennoch sind von den traditionellen christlichen Feiertagen nur wenige arbeitsfrei. Dazu zählen der Karfreitag vor Ostern (ein beweglicher Feiertag im März/April) und das Weihnachtsfest, das am 25. Dezember gefeiert wird. Einen sehr viel höheren Stellenwert haben jene Tage, an denen Meilensteinen des Unabhängigkeitskrieges und der Revolution Fidel Castros gedacht werden. Diese sind im Einzelnen:

1. Januar (Nationalfeiertag): Am 1.1.1959 übernahmen Fidel Castro und die Rebellen die Macht, nachdem der Diktator Batista nach langen Kämpfen die Flucht ergriffen hatte.

25.–27. Juli: Diese drei Feiertage sind der Erinnerung an den von Castro geleiteten Sturm auf die Moncada-Kaserne in Santiago de Cuba am 26.7.1953 gewidmet, welcher den Beginn der Revolution markiert.

10. Oktober: Am 10.10.1868 begann der Unabhängigkeitskrieg gegen die spanische Kolonialmacht, der am 10.12.1898 mit Spaniens Verzichterklärung und somit dem Sieg der Kubaner endete.

Darüber hinaus ist der erste Mai als Internationaler Tag der Arbeit selbstverständlich auch ein gesetzlicher Feiertag auf Kuba.

Kubanische Feste – Karneval und Volksfeste

Karneval feiern auf Kuba

Obwohl er nicht den Rang eines gesetzlichen Feiertags hat, wird der Karneval auf ganz Kuba ausgelassen und intensiv gefeiert. Für Europäer überraschend ist allerdings, dass die Karnevalssaison in den Sommer fällt: In Santiago de Cuba, das als Karnevals-Hochburg des Landes gilt, beginnen die Festlichkeiten Mitte/Ende Juli. Für eine ganze Woche bestimmen bunte Umzüge, Conga-Rhythmen, Tanz- und Musikparaden das Stadtbild. Viele Kubaner reisen eigens aus den anderen Landesteilen an, um den Karneval in Santiago mitzuerleben. Die Festlichkeiten haben übrigens eine lange Tradition: Bereits im 17. Jahrhundert feierten die Sklaven auf den Plantagen zu dieser Jahreszeit den Abschluss der Zuckerrohr-Ernte.

Für gläubige Christen hat die Prozession zu Ehren der Virgen de la Caridad im Wallfahrtsort El Cobre (8. September) eine große Bedeutung. Da die Madonna nicht nur als christliche Schutzheilige von Kuba gilt, sondern im Rahmen der Santería-Religion mit der Göttin der Liebe gleichgesetzt wird, wird das Fest als ausgelassenes Volksfest begangen.

Weitere Tipps & Infos für Kuba

Hilfreiche Informationen

MEIERS WELTREISEN Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Unser Versprechen
Große Produktvielfalt flexibel kombinieren
Seit über 30 Jahren Spezialist für alles Ferne
Exklusive, hochwertige Reisen mit dem gewissen Etwas
Erstklassige deutschsprachige Rundum-Betreuung
Wir setzen Standards in Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit
Haben Sie Fragen?

Unser MEIERS WELTREISEN Service Center hilft Ihnen gerne jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen zu Ihrer bereits bestehenden Buchung.